GEW Hamburg

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft - Landesverband Hamburg
Foto mit GEW-Logo

GEW Betriebsgruppen melden sich zu Wort

Geschrieben von: 
Webredaktion
Thema: 
Schule
„Infektionsketten unterbrechen – Lernen pandemiekonform gestalten!“
Foto: © Sebastian Bernhard / pixelio.de

Es mehren sich die deutlich kritischen Stimmen an den Schulen am Kurs des Schulsenators, eine „Normalität“ an Schulen durchzudrücken, statt Konzepte für eine Schule in der Pandemie vorzulegen. Die GEW hat mehrfach deutlich Stellung bezogen, denn: Hamburgs Schulen sind nicht infektionsfrei! Sie sind nicht sicher! Zugleich steigen Unsicherheit und Ärger bei den Beschäftigten, wie die offenen Briefe deutlich machen.

Die Stellungnahme der GEW-Betriebsgruppe der Ida Ehre Schule „Infektionsketten unterbrechen – auch in den Schulen!" findet sich unter https://www.gew-hamburg.de/themen/schule/die-gew-betriebsgruppe-der-ida-ehre-schule-nimmt-stellung.

Die Stellungnahme der GEW-Betriebsgruppe der Max Brauer Schule „Lernen pandemiekonform gestalten!“ findet sich unter https://www.gew-hamburg.de/themen/schule/betriebsgruppe-der-max-brauer-schule-zur-aktuellen-situation

Die Stellungnahme der Betriebsgruppe GEW & friends am LIA (Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung Abteilung Ausbildung) „Infektionsketten unterbrechen – auch in der Ausbildung der Lehrkräfte!“ findet sich unter https://www.gew-hamburg.de/themen/schule/betriebsgruppe-gew-friends-am-lia-zur-lage-in-der-lehrkraefteausbildung

Die Betriebsgruppe der Stadtteilschule Bahrenfeld schließt sich dem Brief der Ida Ehre Betriebsgruppe an.

Die Betriebsgruppe der Gretel-Bergmann-Schule und die Betriebsgruppe der Julius-Leber-Schule schließen sich mit den treffenden Worten der Max-Brauer-Schule „vehement der Stellungnahme der Betriebsgruppe der Ida Ehre Schule an".

Auch die GEW-Betriebsgruppe am Goethe-Gymnasium unterstützt die Offenen Brief der Ida-Ehre sowie die Worte der Max Brauer „gerne und vollumfänglich“. Schulbeschäftigte dort haben einen Offenen Brief „Die zunehmende Eskalation der Pandemie lässt ein ‚Weiter so‘ nicht zu“ verfasst, der sich unter https://www.gew-hamburg.de/themen/schule/schulbeschaeftigten-des-goethe-gymnasium-melden-sich-zu-wort findet.

Die Stellungnahme der GEW Betriebsgruppe der Stadtteilschule Horn: „Pandemiemaßnahmen verhindern paradoxerweise genau das, was sie angeblich gewährleisten sollen: schulischen Unterricht“ findet sich unter https://www.gew-hamburg.de/themen/schule/betriebsgruppe-der-sts-horn-zum-umgang-mit-der-pandemie.

Die Stellungnahme der GEW Betriebsgruppe der Grundschule Max-Eichholz-Ring: „Lernen dringend auf eine pandemiekonforme, verantwortungsvolle Art umstellen“ findet sich unter https://www.gew-hamburg.de/themen/schule/stellungnahme-der-gew-betriebsgruppe-der-grundschule-max-eichholz-ring

Die Stellungnahme der GEW-Betriebsgruppe der Grund- und Stadtteilschule Eppendorf: "Die Grenze unserer Belastbarkeit ist erreicht!" findet sich unter https://www.gew-hamburg.de/themen/schule/stellungnahme-der-gew-betriebsgruppe-der-grund-und-stadtteilschule-eppendorf

Die Betriebsgruppe der Stadtteilschule Lohbrügge schließt sich den Stellungnahmen der Ida-Ehre-Schule und der Max Brauer Schule und den daraus resultierenden Forderungen an.

Eine Stellungnahme der Betriebsgruppe der Erich-Kästner-Schule „Unterricht in geteilten Gruppen nötig!“ ist unter https://www.gew-hamburg.de/themen/schule/betriebsgruppe-der-erich-kaestner-schule-zur-pandemie zu finden.

Foto: © Sebastian Bernhard / pixelio.de