GEW Hamburg

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft - Landesverband Hamburg
Foto mit GEW-Logo

Die GEW-Betriebsgruppe der Brüder-Grimm-Schule nimmt Stellung

Geschrieben von: 
Webredaktion
Thema: 
Schule
„Wir fühlen uns allein gelassen“
BGS

Die GEW weist auf folgende Stellungnahme der Betriebsgruppe der Brüder-Grimm-Schule hin:

Die GEW-Betriebsgruppe der Brüder-Grimm-Schule nimmt Stellung

Die Betriebsgruppe der Brüder-Grimm-Schule schließt sich ausdrücklich der Stellungnahme der Betriebsgruppe der Ida Ehre Schule an.

Darüber hinaus fordern wir, dass nicht nur Lehrkräfte und pädagogisches Personal regelmäßig mit Schutzmasken ausgestattet werden, sondern auch die Schülerinnen und Schüler an Stadtteilschulen in sozialen Brennpunkten.

Auch nach der Ministerpräsidentenkonferenz am 25.11.2020 gibt es für Schulen keine klaren Regeln. Die Empfehlungen des RKI werden nach wie vor, ohne Erklärungen, ignoriert. Auch Hinweise aus der Presse werden nicht hinreichend ernst genommen. Stattdessen wird der Inzidenzwert von 50 auf 200 heraufgesetzt. Dies widerspricht der Fürsorgepflicht des Dienstherren.

Das Kollegium der Brüder-Grimm-Schule unternimmt alles um Unterricht zu gewährleisten und will nicht, dass es, aufgrund der Versäumnisse der Schulbehörde,  zu einer erneuten Schulschließung kommt.

Wir fordern, dass an langfristigen, und zukunftsweisenden Konzepten für die Schule gearbeitet wird und der Gesundheitsschutz im Mittelpunkt steht. Das zögerliche und unzureichende Vorgehen der Schulbehörde hat dazu geführt,  dass wir als Schule uns nicht genügend unterstützt und in der realen Situation allein gelassen fühlen.

Die Betriebsgruppe der Brüder-Grimm-Schule