GEW Hamburg

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft - Landesverband Hamburg
Foto mit GEW-Logo

Gesundheitsschutz an Schulen verankern

Termin: 
Freitag, 17. April 2020 - 18:00 bis Sonntag, 19. April 2020 - 12:00
Ausreichend Plätze frei

Die Arbeit als Pädagogin /Pädagoge an der Schule ist gesundheitlich belastend. Das ist nicht nur so, weil die Schule so fordernd ist, sondern weil wir selbst auch viele Dinge tun, die Spaß machen und interessant sind. Sich hier selbst abzugrenzen, fällt uns oft nicht leicht.

Wie können wir Gesundheitsschutz an Schulen fördern und vorantreiben? Was gibt es schon für Ansätze an unserer Schulen für Gesundheitsschutz für Lehrkräfte und andere Fachkräfte? Welche Praktiken und Verhaltensweisen sind eher gesundheitlich belastend? 

Dazu führen wir zunächst ein Wochenend-Seminar durch und bieten einige Folgetreffen nach einiger Zeit an. Wir werden auf dem 2tägigen Seminar eine Bestandsaufnahme über die Situation an der Schule machen, uns über eigene Erfahrungen, Stolpersteine und Gelingensbedingungen austauschen ist und Bespiele zusammentragen, wie mehr Maßnahmen zum Gesundheitsschutz ergriffen werden können. Schließlich erarbeiten wir eine konkrete Strategie für besseren und langfristigen Gesundheitsschutz an eurer Schule. Auf zwei bis drei Folgetreffen nach einiger Zeit überprüfen wir, wie die Aktivitäten laufen und passen sie ggf. an.

Das Auftaktseminar findet an der Ostsee statt. Es gibt neben der ganzen Arbeit auch Zeit zum Runterkommen, Spazieren gehen und  Entspannen.  

Leitung: 
Kostenanteil: 
GEW-Mitglieder 40 € inkl. Verpflegung/Unterkunft
Veranstalter: 
gba

Online-Anmeldung

Wer (noch) nicht Mitglied in der GEW ist, zahlt einen erhöhten Kostenbeitrag.
ErzieherInnen, ReferendarInnen, Studierende, Erwerbslose und Mitglieder mit geringem Einkommen zahlen den ermäßigten Eigenanteil.
Mitteilungen zur Seminar-Anmeldung