GEW Hamburg

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft - Landesverband Hamburg
Foto mit GEW-Logo
Start » Newsletter » Gew Hamburg

Newsletter GEW Hamburg 9.12.2016

Veranstaltung der GEW Landesverbände Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein zur Perspektive in der Diskussion um die Arbeitszeit von Lehrkräften
Mittwoch, 14.12.2016, 16 – 19 Uhr, Hamburg, Rothenbaumchaussee 15, Raum ABC

Bild: Thomas Plassmann

Seit Einführung der Inklusion im Schuljahr 2010/2011 warnt die GEW davor, dass bei weiterhin zu geringer Ausstattung die positive Haltung der Eltern, SchülerInnen und Kollegien gegenüber der Idee der Inklusion leiden wird. Es gibt immer wieder LehrerInnenkonferenzen oder Personalversammlungen, die sich mit Briefen, Appellen, Resolutionen und Überlastanzeigen insbesondere von Stadtteilschulen an den Senator und die BSB wenden und auf ihre extrem belastende Arbeitssituation hinweisen.

Foto: S. Hofschlaeger / www.pixelio.de

Mit Blick auf die heutige Veröffentlichung der PISA-Ergebnisse schlug die GEW einen neuen Forschungsansatz vor, der das Umfeld, die Probleme und die Rahmenbedingungen von Schulen genauer untersucht. Die Bildungsgewerkschaft hält eine Abkehr von der bisherigen Untersuchungspraxis exemplarischer Messungen der Leistungen der Schülerinnen und Schüler für notwendig. Diese förderten keine neue Erkenntnisse mehr zu Tage.

Foto: GEW / Dominik Buschardt

Die GEW mahnt die Politik, endlich die notwendigen Gelder für die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (BRK) bereitzustellen und das Recht auf vollständige gesellschaftliche Teilhabe zu realisieren. „Die Umsetzung der UN-BRK ist in Deutschland bisher von Halbherzigkeit und dem Diktat der Kostenneutralität geprägt“, betonte Ilka Hoffmann, GEW-Vorstandsmitglied für Schule, heute in Frankfurt a.M. mit Blick auf den „Internationalen Tag der Menschen mit Behinderungen“ am Samstag.

Seminare der gewerkschaftlichen Bildung 2017

Das neue Seminarprogramm der gewerkschaftlichen Bildung 2017 liegt vor. Die Seminare können unter http://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung gebucht werden.

 

Das "Programm" der gba im Überblick

Foto: GEW Hauptvorstand

Von Brückenangeboten bis zur Niederlassungserlaubnis: Das deutsche Asyl- und Aufenthaltsrecht ist kompliziert. Die GEW hat ein ABC zusammengestellt, das eine erste Orientierung geben soll. Ein Fokus liegt auf Kitas und Betreuung.

Foto: Sakine Yılmaz

Massenentlassung von Lehrkräften, politische Verfolgung von Kritikern: So scheint der Alltag in der Türkei auszusehen. Sakine Yilmaz, ehemalige Gewerkschafssekretärin von Eğitim-Sen, bestätigt den Eindruck im Interview mit der E&W.

E&W: Frau Yılmaz, Sie leben seit August in Deutschland und haben Asyl beantragt. Warum?

Film Preview

Die nächste, für GEW-Mitglieder kostenlose, Film-Preview erwartet Euch am Sonntag, den 18.12. um 13.30 Uhr im Abaton-Kino:

NICHT OHNE UNS! von Sigrid Klausmann gibt Kindern auf der ganzen Welt eine Stimme. Der Dokumentarfilm nimmt alle seine Protagonisten ernst, hört ihnen zu und versteht ihren eindringlichen Appell und ihre Bitte, die Zukunft mitbestimmen zu wollen. Ob im Slum, im Township, der Metropole oder der Provinz, in der Steppe, dem Regenwald, in der Hochebene, auf dem verschneiten Berg, in der Kleinstadt, dem Flussdelta oder der idyllischen Einöde – Umweltverschmutzung, Klimawandel, Zerstörung des Lebensraums und der Ressourcen sind die universellen Themen. Wie auch die Angst vor Krieg, Katastrophen, Missbrauch und Gewalt alle Kinder eint. Europaweit ist NICHT OHNE UNS! (NOT WITHOUT US!) zum Festival-Hit avanciert und zum Liebling der Kinder- und Jugendjurys geworden – u.a. Gewinner „Goldener Spatz 2016 in der Kategorie: Bester Dokumentarfilm“.

NICHT OHNE UNS! (NOT WITHOUT US!) ist Teil des langjährigen, weltumspannenden und nachhaltigen Projekts „199 kleine Helden“, das das Ziel verfolgt Kindern und Jugendlichen aus jedem Teil der Erde, aus jedem Land dieser Welt, durch Kurzfilme eine Stimme zu geben und so gegen die Angst vor dem Fremden anzugehen.

Begleitmaterial wird kostenlos vom Filmverleiher auf der Filmwebseite sowie auf unserer GEW-Homepage zur Verfügung gestellt. Zudem stehen auf der Plattform http://199kleinehelden.org/ interaktive Internet- & Webapplikation bereit. Vorstellungen für Schulklassen sind ab Kinostart möglich. Der Film eignet sich u. a. für die Fächer Deutsch, Geschichte, Sozialkunde, Gesellschaftskunde, Erdkunde/Geografie, Philosophie, Religion, Ethik sowie für fächerübergreifende Projekte, Schulprojekte und AGs.

NICHT OHNE UNS! wurde von der Deutschen Film- und Medienbewertung (FBW) mit dem Prädikat "besonders wertvoll" ausgezeichnet.

Pro Mitglied können zwei Karten reserviert werden unter: http://www.gew-hamburg.de/termine/film/2016-12-18/nicht-ohne-uns

 

Sowie: Ab sofort können zu dem Film „Ich, Daniel Blake“ Unterrichtsmaterial, der Filmtipp sowie die Pressemappe runtergeladen werden. Hier der link: http://www.gew-hamburg.de/termine/film/2016-11-13/ich-daniel-blake