GEW Hamburg

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft - Landesverband Hamburg
Foto mit GEW-Logo
Start » Newsletter » Gew Hamburg

Newsletter GEW Hamburg 5.2.2016

Foto

Wer im März auf seine Bezügemitteilung bzw. Gehaltsabrechnung schaut, sollte dort einen Grund zur Freude vorfinden.

Zum ersten März 2016 erhöhen sich die Tabellenentgelte der Angestellten um 2,3% (mindestens um 75€), die Bezüge der verbeamteten Kolleginnen und Kollegen um 2,1%.

Logo

Rund um den Internationalen Frauentag 2016 findet eine Fülle von Veranstaltungen statt. Im Zentrum steht die Bündnisveranstaltung am 8.3.16:

Foto: Kay Herschelmann

Die Arbeits- und Beschäftigungsbedingungen an den Hochschulen sind geprägt von Zeitverträgen mit immer kürzeren Vertragslaufzeiten, unsicheren Berufsperspektiven, mangelnder Ausstattung der Arbeitsplätze und einer zunehmenden Arbeitslast. Seit 2010 setzt sich die GEW mit dem Templiner Manifest (www.templiner-manifest.de) für den „Traumjob Wissenschaft“ ein.

Foto: © Tim Reckmann / www.pixelio.de

Lehrkräfte für Deutsch als Zweit- (DaZ) und Deutsch als Fremdsprache (DaF) sind bundesweit gefragt wie nie. Bei ihrer Eingruppierung herrscht indes oft Unsicherheit - zu Lasten der Lehrenden, die vermehrt SeiteneinsteigerInnen sind.

Foto: © Joujou / www.pixelio.de

Der Anteil der öffentlichen Ausgaben für Weiterbildung ist von 1995 bis 2012 gemessen an der Wirtschaftskraft um etwa die Hälfte eingebrochen. Kein anderer Bildungsbereich ist derart betroffen. Die GEW sieht einen Mehrbedarf von 600 Millionen Euro.

Seminare der gewerkschaftlichen Bildung im Frühjahr 2016

 

Teamstrukturen stärken!

Die Zusammenarbeit in Kita/Kindergarten stellt das Mitarbeiter_innen-Team vor vielfältige Herausforderungen. Eine gute Team-Atmosphäre ist eine entscheidende Voraus-setzung für die Qualität der Arbeit und die Zufriedenheit und Gesundheit der Kolleg_innen. In diesem Workshop befassen wir uns mit grundlegenden systemischen Kriterien für eine gute Teamarbeit und wir lernen anhand eigener Beispiele in Theorie und Praxis teamfördernde Maßnahmen kennen.

Freitag 22.04.2016, 10 – 17 Uhr

Neumünster, Altes Stahlwerk www.altes-stahlwerk.de

Leitung: Stephan Rehberg

Kostenanteil: 5 € incl. Verpflegung für GEW-Mitglieder, Nicht-Mitglieder 40 €

http://www.gew-sh.de/termine/seminare/22-april-2016-1000/teamstrukturen-staerken

 

Gewerkschaftsarbeit in der Schule – Seminar für Vertrauensleute

Vertrauensleute sind grundlegend wichtig für die GEW. Doch viele Betriebsgruppen arbeiten nicht mehr wie früher, denn die Anforderungen an Lehrkräfte in der Schule sind gestiegen und es wird immer schwerer, „nebenbei“ Gewerkschaftsarbeit zu machen.

Zu diesem Thema würden wir uns gern ein paar Stunden lang austauschen: Was ist mir wichtig, was treibt mich an? Wie kann ich es schaffen, gute Arbeit als Vertrauensfrau /-mann zu machen, ohne das Gefühl zu haben, ständig belastet und überarbeitet zu sein? Welche Handlungs- und Aktionsmöglichkeiten gibt es für die Arbeit an meiner Schule? Wie kann mich die GEW besser unterstützen? Wie können wir uns besser vernetzen? Wir starten mit einem Einstieg in der GEW-Geschäftsstelle, anschließend gehen wir gemeinsam lecker essen.

Das Treffen soll kein weiterer anstrengender „Termin“ sein, sondern ein offener Austausch, der auch erfrischend, erholsam und entspannt ist. Eingeladen sind auch Kolleg_innen, die keine Vertrau­ensleute sind.

Freitag 22.04.2016, 16 – 19 Uhr

Hamburg, GEW-Geschäftsstelle, Rothenbaumchaussee 15

Leitung: Frank Hasenbein

kostenlos für GEW-Mitglieder incl. Verpflegung

http://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2016-04-22/gewerkschaftsarbeit-in-der-schule-seminar-fuer

 

Wie funktioniert Lernen: Zaubern

Selbst zu zaubern fördert Konzentration, Fantasie und Kreativität, übt Handfertigkeiten und freies Sprechen. Zaubern vermittelt Erfolgserlebnisse und stärkt das Selbstvertrauen und ist somit ein ganzheitlicher Aneignungsprozess mit vielfältigen Lernanforderungen und Lernchancen. Wir lernen Zaubertricks kennen, die effektvoll und dennoch einfach und schnell zu erlernen sind. Gemeinsam gehen wir der Frage nach, wie Zaubern in der Schule das Lernen unterstützen kann wie wir die Inhalte in unsere pädagogische Arbeit integrieren können und reflektieren, was Lernen befördert und behindert.

Fr., 29.04.2016, 15 Uhr – Sa., 30.04.2015, 15 Uhr

Rendsburg, Tagungszentrum Martinshaus  tagungszentrum-martinshaus.de

Leitung: Sabine Tietze

Kostenanteil: 40 € incl. Unterkunft / Verpfleg. (ermäßigt 20 €), Nicht-Mitglieder 150 €

http://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2016-04-29/wie-funktioniert-lernen-zaubern

 

Gendergerecht oder umerzogen? Geschlechtergerechte Erziehung in der Schule

In der Schule lernen Jugendliche schnell, dass Heterosexualität und Zweigeschlechtlichkeit die Norm bilden. Wie kann die Kategorie „Geschlecht“ in der Schule auf den Prüfstand kommen und sinnvoll zum Thema werden? Wie kann Vielfalt möglich sein? Durch Inputs und eine Reihe von Praxisbeispielen werden im Seminar Impulse gegeben, wie die Gendersensibilität und Medienkritik von Schulkindern gefördert werden kann. Mit Beispielen aus dem Schulalltag sowie kurzen Workshop-Einheiten können Teilnehmende ihre Gendersensibilität überprüfen und neue Tools für die tägliche Arbeit mitnehmen.

Dienstag 10.05.2016, 16 – 20 Uhr

Hamburg, GEW-Geschäftsstelle, Rothenbaumchaussee 15

Leitung: Annette Etezadzadeh, Frank Hasenbein, Nils Pickert

kostenlos für GEW-Mitglieder incl. Verpflegung, Nicht-Mitglieder 10 €

http://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2016-05-10/gendergerecht-oder-umerzogen

 

Elterngespräche leicht gemacht

In vielen pädagogischen Berufen sind zahlreiche Gespräche mit Eltern und Angehörigen zu führen. Scheinbar „ungelernt“ stehen Lehrer_innen und Erzieher_innen vor der Aufgabe, die Eltern und Angehörigen hinsichtlich unterschiedlichster Fragestellungen und Anliegen zu beraten. In diesem Zusammenhang werden sie oftmals mit Vorwürfen, verbalen Angriffen und unangenehmen Situationen konfrontiert. Im Seminar geht es darum, die eigene Gesprächs- und Beratungskompetenz zu erweitern und Sicherheit im Umgang mit den Eltern zu erlangen. Eigenes Gesprächsverhalten soll erkannt, reflektiert und somit steuerbar werden.

Freitag, 13.05.2016, 9 – 16.30 Uhr

Hamburg, GEW-Geschäftsstelle, Rothenbaumchaussee 15

Leitung: Andrea Landschof

Kostenanteil: 10 € incl. Verpflegung (ermäßigt 5 €), Nicht-Mitglieder 40 €

http://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2016-05-13/elterngespraeche-leicht-gemacht

 

Tolpuddle: Gewerkschaftsfestival in England

Das Tolpuddle Martyrs Festival ist ein gesellschaftliches     Ereignis in Südengland. Jahr für Jahr werden Menschen zu diesem internationalen Camp angelockt, um an einem  Wochenende Musik, Unterhaltung und Politik zu erleben. Es erinnert an die Märtyrer von Tolpuddle/Dorset, die bei der Entstehung von Gewerkschaften in Großbritannien eine wichtige Rolle gespielt haben. Die Unterkunft erfolgt in Zelten beim Festival. Wir treffen auch Kolleg_innen der englischen Lehrer_innengewerkschaften. Wir unterstützen euch bei der Organisation der Anreise und organisieren den Transfer zum Festivalgelände.

Fr. 15.07.2016 – Mo. 18.07.2016

Tolpuddle, Dorset, England www.tolpuddlemartyrs.org.uk

Leitung: Frank Hasenbein

Kostenanteil: 20 € incl. Eintritt/Unterkunft (ermäßigt 10 €) für GEW-Mitglieder (Anreise und Verpflegung müssen selbst getragen werden)

http://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2016-07-15/tolpuddle-gewerkschaftsfestival-in-england

 

Weitere Seminare und mehr Infos unter

www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung

 

Informationen zu inhaltlichen Fragen und weiteren Angeboten:

Frank Hasenbein

Referent für gewerkschaftliche Bildungsarbeit

Tel. 040 / 41463319, E-Mail:

hasenbein@gew-hamburg.de

 

Anmeldung

unter Angabe von Name, Adresse, Telefon,

Email, ggf. Ermäßigungsanspruch bei:

Annette Meents

GEW Hamburg
Rothenbaumchaussee 15, 20148 Hamburg
Tel. 040 / 41463322
Fax 040 / 440877

E-Mail: gba@gew-hamburg.de

 

----------------------------------------------

SUFFRAGETTE

„Auch heute müssen Frauen für ihre Rechte demonstrieren. In 155 Ländern gibt es Gesetze, die Frauen diskriminieren.“ Christa Stolle, geschäftsführende Vorstandsfrau TERRE DES FEMMES

Das filmbegleitende kostenfreie Unterrichtsmaterial zum außergewöhnlichen Frauenrechts-Film steht zum kostenfreien Download auf der Homepage des Films sowie auf Deiner GEW-Website zur Verfügung. Schulvorführungen können ab sofort gebucht werden. Alle Informationen findest Du hier: http://www.suffragette-film.de/schulmaterial/

Kinofinder (Kinos und Spielzeiten):

http://www.suffragette-film.de/home/

Der mit dem FBW-Prädikat BESONDERS WERTVOLL ausgezeichnete Film ist von Vision Kino wie folgt für den Schulunterricht empfohlen:

Schulunterricht: ab 7. Klasse

Altersempfehlung: ab 12 Jahre

Unterrichtsfächer: Politik, Sozialkunde, Englisch, Recht, Ethik, Deutsch

Themen: Gender/Geschlechterrollen, Recht und Gerechtigkeit, Wahlrecht, Frauen, Demokratie, Diskriminierung, Gesellschaft, Freundschaft, Familie, Gewalt/sexuelle Gewalt, Rebellion

 

Hier finden Sie die Empfehlung von Vision Kino: http://www.visionkino.de/WebObjects/VisionKino.woa/wa/CMSshow/1815223

 

Unter folgendem Link ist die Begründung der FBW-Jury zur Verleihung des Prädikats "besonders wertvoll" zu finden:

http://www.fbw-filmbewertung.com/film/suffragette