GEW Hamburg

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft - Landesverband Hamburg
Foto mit GEW-Logo
Start » Newsletter » Gew Hamburg

Newsletter GEW Hamburg 3.5.2019

Fotos: Roland Stolze, Reinhardt Schwandt, Eicke Hamann, DGB Hamburg

Auf der Hamburger DGB-Demo am 1. Mai redete die GEW Hamburg zu den Themen rechtspopulistische Angriffe auf Schulen, Befristungsunwesen in der Wissenschaft und zu den miesen Beschäftigungsbedingungen in der Weiterbildung. Die Reden von Jule Klemme, Lehrerin an der Max-Brauer-Schule, Marc Hinzelin, wissenschaftlich Beschäftigter an der Universität Hamburg, Dirk Mescher, Geschäftsführer der GEW Hamburg und früher in der Weiterbildung tätig, sowie Auszüge aus der Rede von Wolfgang Brandt, stellv. Vorsitzender DGB Harburg und Mitglied der GEW Hamburg, finden sich unten.

Foto: DGB Hamburg

Hamburgs DGB-Gewerkschaften haben am 1.Mai ein starkes Zeichen für ein solidarisches und gerechtes Europa und eine Stadt der Guten Arbeit gesetzt. An den drei Demonstrationen und Kundgebungen in Eimsbüttel, Bergedorf und Harburg am Tag der Arbeit beteiligten sich insgesamt rund 7.650 Menschen. 7000 in Eimsbüttel, 500 in Bergedorf und 150 in Harburg. Unter dem Motto „Europa. Jetzt aber richtig!“ schlossen sich zahlreiche Vertreter/ -innen unterschiedlicher Organisationen, aus Kultur und Politik an.

Abbildung

Am „Tag der Arbeit“ haben sich bundesweit 381.500 Menschen an 481 Veranstaltungen und Kundgebungen des DGB beteiligt, die mit Blick auf die Europawahl am 26. Mai unter dem Motto „Europa. Jetzt aber richtig!“ standen.

www.gute-inklusion.de

Hamburger Eltern können seit 2010 darüber entscheiden, ob ihr Kind mit einer Behinderung an einer Sonderschule oder einer allgemeinen Schule angemeldet wird. Sie können aber ihr Kind nicht an jeder allgemeinen Schule, sondern nur an sogenannten Schwerpunktschulen anmelden. Da nur jede sechste allgemeine Schule eine Schwerpunktschule ist, wird das Wahlrecht für Eltern von behinderten Kindern deutlich eingeschränkt.

GEW queer

Zum 26. Mal treffen wir uns, lesbische und queere Pädagoginnen*, zum Kennenlernen, Vernetzen und Austauschen. Es ist ein Treffen von Frauen* für Frauen* in all unserer Vielfalt vom 30.05. – 02.06.2019 (Himmelfahrt) in der Akademie Waldschlösschen bei Göttingen.

Kathrin Lange liest und spricht am 21.5 um 18:30

Im Rahmen einer Lesung wird Kathrin Lange aus ihrer fantastischen Jugendbuchreihe "Fabelmachtchroniken" (1. Band: Flammende Zeichen; 2. Band: Brennende Worte) lesen: Die fantastischen Erzählungen von Kathrin Lange spielen in Paris mit seinen vielen magischen Orten und Plätzen. Mila und Nicholas müssen feststellen, dass die Fähigkeit, die Wirklichkeit umschreiben zu können, indem man aufschreibt, was passieren wird, vielleicht weniger eine Gabe als vielmehr ein Fluch ist.

Seminare der gewerkschaftlichen Bildung

Smartphones und Tablets für die Schule nutzen

Smartphones und Tablets sind aus unserem heutigen Leben nicht mehr wegzudenken. Auch viele Lehrkräfte erledigen damit Mails und kommunizieren darüber mit Kolleg*innen, Schüler*innen, Eltern und der Schule.

Doch die Kommunikation mit neuen Medien an der Schule ist besonderen Regeln unterworfen. Was ist erlaubt? Welche Apps darf ich nutzen? (Wie) kann ich mit Smartphone und Computer arbeiten, ohne gegen Gesetze / Verordnungen zu verstoßen?

Bei diesem Workshop werden die gesetzlichen Rahmenbedingung erläutert, was erlaubt ist und was nicht anschließend über Strategien diskutiert, wie wir neue Medien an der Schule nutzen können und dürfen.

Zu Beginn des Seminars machen wir eine Bestandsaufnahme, welche Geräte wir nutzen und wo die Daten gespeichert werden. Anschließend wird anhand der Beispiele der Teilnehmenden auf die rechtlichen Regelungen geschaut und  Lösungen gesucht.

Mittwoch,  22.5.2019, 17-20 Uhr

Hamburg, GEW-Geschäftsstelle, Rothenbaumchaussee  15

Leitung: Roland Kasprzak

Kostenanteil: kostenlos für GEW-Mitglieder incl. Verpflegung (Nicht-Mitglieder: 5 €)

https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2019-05-22/smartphones-und-tablets-fuer-die-schule-nutzen

  

Interkulturelle Kompetenz in Schule und Kita

Kulturenvielfalt an Schulen stellt Pädagog*innen in Schulen und Kitas vor die Herausforderung, alle Kinder bestmöglich zu integrieren. Dabei geht es nicht allein um Kultur und Sprache. Insbesondere durch die weltweiten Fluchtbewegungen der letzten Jahre nimmt nicht nur die Kulturenvielfalt zu, häufig sind neu hinzukommende Kinder und ihre Familien auch psychisch belastet.

Das Ziel des Seminars besteht darin, Sensibilität für kulturelle Unterschiede und eine Dialogfähigkeit zu entwickeln, die es erlaubt, auf unterschiedlichste interkulturelle Situationen reagieren zu können. Darüber hinaus geht es um Strategien zum Umgang mit besonders belasteten Kindern. Die Teilnehmenden können durch viele Fallbeispiele aus der Praxis die Seminarinhalte direkt auf das eigene Arbeitsfeld anwenden.

Freitag 24.5.2019, 9 – 16 Uhr

Hamburg, GEW-Geschäftsstelle, Rothenbaumchaussee  15

Leitung: Julia Fischer-Ortman

Kostenanteil: 10 € incl. Verpflegung  (ermäßigt 5 €, Nicht-Mitglieder 40 €)

https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2019-05-24/interkulturelle-kompetenz-in-schule-und-kita

 

Join the GEWolution!

Unter 35, Gewerkschaftsmitglied und Lust auf mehr? Dann bring mit uns die GEWolution in Gang!

Verbringe ein Wochenende mit Workshops zu Übergängen im Beruf, Selbstmanagement, Arbeitsbelastung und vielem mehr sowie Austausch mit jungen GEWerkschafter*innen aus allen Bereichen der GEW.

Anmeldung ab März 2019 über die GEW-Homepage.

Sa. 8.6.2019, 18 Uhr – Mo. 10.6.2019 (Pfingstwochenende), 13.30 Uhr

Bad Malente, Gustav-Heinemann-Bildungsstätte

Kostenanteil: 10 € für GEW-Mitglieder incl. Unterk./Verpfl.

Anmeldung ab März 2019 über www.gew-sh-de

https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2019-06-08/join-the-gewolution

 

Aktiv werden in der GEW Hamburg

Lust, gemeinsam etwas zu bewegen? Diskussionen und Aktionen für gerechtere Bildung anzustoßen und mit anderen gemeinsam spannende Projekte voranzutreiben, ist unser Mittel gegen Vereinzelung und Frust. An diesem Nachmittag stellt sich die GEW Hamburg vor: Wie tickt die GEW? Wo bietet sich ein Einstieg? Wer sind die Ansprechpersonen? Welche aktuellen Themen und Diskussionen gibt’s bei der GEW? Eine Veranstaltung in lockerer Atmosphäre, für leckere Snacks und Getränke ist gesorgt.

Dienstag  11.6.2019, 17-19:30 Uhr

Hamburg, GEW-Geschäftsstelle, Rothenbaumchaussee 15

Leitung: Anja Bensinger-Stolze, Frank Hasenbein

kostenlos für GEW-Mitglieder incl. Speis und Trank

https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2019-06-11/aktiv-werden-in-der-gew-hamburg

 

Gesundheitsschutz an Schulen verankern

Die Arbeit als Pädagogin / Pädagoge an der Schule ist gesundheitlich belastend. Das ist nicht nur so, weil die Schule so fordernd ist, sondern weil wir selbst auch viele Dinge tun, die Spaß machen und interessant sind. Sich hier selbst abzugrenzen, fällt uns oft nicht leicht.

Wie können wir Gesundheitsschutz an Schulen fördern und vorantreiben? Was gibt es schon für Ansätze an unserer Schulen für Gesundheitsschutz für Lehrkräfte und pädagogisch-therapeutische Fachkräfte? Welche Praktiken und Verhaltensweisen sind eher gesundheitlich belastend? 

Dazu bieten wir an, für eure Betriebsgruppe zunächst ein 2tägiges Seminar durchzuführen und einige Folgetreffen nach einiger Zeit. Wir werden auf dem 2tägigen Seminar eine Bestandsaufnahme über die Situation an der Schule machen, uns über eigene Erfahrungen, Stolpersteine und Gelingensbedingungen austauschen ist und Bespiele zusammentragen, wie mehr Maßnahmen zum Gesundheitsschutz ergriffen werden können. Schließlich erarbeiten wir eine konkrete Strategie für besseren und langfristigen Gesundheitsschutz an eurer Schule. Auf zwei bis drei Folgetreffen nach einiger Zeit überprüfen wir, wie die Aktivitäten laufen und passen sie ggf. an.

Das Seminar ist nur für GEW-Mitglieder!

Fr. 14.6.2019, 16:00 Uhr – Sa. 15.6.2019, 17:00 Uhr

Rosengarten, Hotel Holst Rosengarten

Leitung: Frank Hasenbein

kostenlos für GEW-Mitglieder incl. Unterkunft und Verpflegung

https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2019-06-14/gesundheitsschutz-an-schulen-verankern

 

Kanutour (nicht nur) für neue Mitglieder

Bei dieser Kanutour erwarten dich Gespräche und Infos rund um die GEW Hamburg, Entspannung auf dem und am Wasser. Im Vordergrund steht, gemeinsam einen entspannten und schönen Tag zu verbringen und neue Kolleg*innen kennenzulernen. Aber auch Zeit zu haben für Fragen und Diskussionen rund um die Gewerkschaftsarbeit: Was tut die GEW für ihre Mitglieder? Wie ist sie aufgebaut? Wo kann man mitmachen? Welche aktuellen Projekte gibt es? Wie kann ich aktiv werden, ohne mich gleich auf Dauer zu verpflichten? Für die Verpflegung während der Tour ist gesorgt.

Samstag 15.6.2019, 10.30 – 17 Uhr

Treffpunkt: Haselknick (Nähe U-Bahn Ohlsdorf). Ende der Tour Nähe U-Bahn Klein Borstel

Leitung: Julia Biermann, Jürgen Frehse

Kostenanteil: 10 € incl. Verpfl. (ermäßigt 5 €, kostenlos für Neumitglieder)

https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2019-06-15/kanutour-nicht-nur-fuer-neue-mitglieder

 

Tolpuddle: Gewerkschaftsfestival in England

Das Tolpuddle Martyrs Festival ist ein gesellschaftliches Ereignis in Südengland, das in Form eines internationalen Camps stattfindet und Jahr für Jahr mehr Menschen anlockt, um an einem Wochenende Musik, Unterhaltung und Politik zu erleben. Es erinnert an die Märtyrer von Tolpuddle/Dorset, die bei der Entstehung der Gewerkschaften in Großbritannien eine wichtige Rolle spielten.

Wir besuchen das Festival mit vielen Musik-Bands, nehmen teil an Diskussionen und Debatten und treffen auch Kolleg_innen der englischen Lehrer*innengewerkschaften. Dadurch erhalten wir einen guten Einblick ins aktuelle gesellschaftliche und politische Geschehen auf der Insel.

Die Unterkunft erfolgt in Zelten auf dem Festivalgelände.  Alternativ kann auf eigene Faust Bed & Breakfast in der Region gebucht werden. Wir unterstützen euch bei der Suche nach anderen Unterkünften in der Region, falls ihr nicht zelten möchtet. Die Anreise muss selbst organisiert werden; wir helfen euch dabei und kümmern uns um den Transfer vor Ort.

Das Festival bietet auch viele Aktivitäten für Kinder, deshalb können eigene Kinder sehr gern kostenlos mitkommen.

In dem Seminarentgelt ist enthalten:

¨ Festivaleintritt

¨ Transfer von Bournemouth/Dorchester zum Festival und zurück

¨ Unterbringung im Zelt auf dem Festivalgelände

¨ Die Anreise muss selbst getragen werden (wir unterstützen euch bei der  Flug– / Zug– oder Busbuchung)

Do, 18.7.2019 – Mo, 22.7.2019

Tolpuddle, Dorset, England www.tolpuddlemartyrs.org.uk

Leitung: Frank Hasenbein

Kostenanteil: 20 € incl. Eintritt/Unterkunft (ermäßigt 10 €) für GEW-Mitgl. (Anreise und Verpfleg. müssen selbst getragen werden)

https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2019-07-18/tolpuddle-gewerkschaftsfestival-in-england

 

Alle Seminare der GEW Hamburg findest du unter

https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung