GEW Hamburg

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft - Landesverband Hamburg
Foto mit GEW-Logo
Start » Newsletter » Gew Hamburg

Newsletter der GEW Hamburg 5.5.2020

Abbildung

In der Coronakrise rächen sich Versäumnisse der Vergangenheit - beispielsweise der zu spät und zu zögerlich umgesetzte Digitalpakt sowie die nicht konsequent erfolgte Sanierung der Schulen.

05.05.2020 - Marlis Tepe, GEW-Bundesvorsitzende

Abbildung

Vor dem Hintergrund der schrittweisen Öffnungen der Schulen hat der Arbeitsrechtler Wolfhard Kohte im Auftrag der GEW die rechtlichen Grundlagen zusammengetragen und viele nützliche Hinweise für die Praxis geliefert.

Offener Brief TVStudHH

Die studentisch Beschäftigten der Kampagne TV-Stud Hamburg wandten sich mit einem offenen Brief an Katharina Fegebank und die Hamburger Hochschulen. Die GEW unterstützt den Brief.

Die Belastungen rund um die Krise, die sich auch auf die studentisch Beschäftigen auswirken, zeigen umso deutlicher: Es bedarf einer umfassenden rechtliche Absicherung der studentisch Beschäftigten in Form eines Tarifvertrags an den Hamburger Hochschulen.

Der Brief findet sich im Anhang. Weitere Infos unter:

Facebook: @TVStudHH
Instagram: @TVStud_HH
Twitter: @TVStud_HH

Foto: Joachim Geffers / hlz / GEW

Der "etwas andere" Tag der Arbeit in Hamburg

Ein komisches Gefühl hatten wohl viele Kolleginnen und Kollegen, die am Tag der Arbeit eigentlich auf die Straße gegangen wären. Denn der 1. Mai fand in diesem Jahr vor allem online statt. In Hamburg haben wir statt der üblichen Kundgebung eine Sondersendung aus dem Gewerkschaftshaus online gestellt. Dazu gab es einen tollen Livestream aus Berlin mit spannenden und vielfältigen Beiträgen von Gewerkschaftsmitgliedern aus ganz Deutschland.

Foto: (c) Lars Hansen

Auch unsere Kolleginnen und Kollegen in Harburg zeigen am 1. Mai Flagge - und hatten sich im Vorfeld stark bei der Vorbereitung von Protesten gegen einen geplanten Naziaufmarsch engagiert. Auf der Kundgebung des DGB redete unser geschätzter GEW-Kollege Wolfgang Brand in seiner Funktion als stellvertretender Vorsitzender vom DGB-Ortsverband Harburg (Foto). Danke an alle!

Rede von Wolfgang Brand, stellvertretender Vorsitzender vom DGB-Ortsverband Harburg:

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Harburger,

GEW Marlis Tepe

Frankfurt a.M. – „Die Corona-Krise deckt die Schwächen des Bildungssystems in Deutschland gnadenlos auf. Sie macht deutlich, welche Probleme die Globalisierung mit sich bringt und wie tief gespalten die Gesellschaften sind“, sagte Marlis Tepe, Vorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), am „Tag der Arbeit“ in Frankfurt a.M. „Solidarisch ist man nicht alleine“, lautet das Motto am 1. Mai. „Gesundheit first – solidarisch zu sein, heißt in Corona-Zeiten, Abstand zu halten“, betonte Tepe.

KZ Gedenkstätte Neuengamme

Im KZ Neuengamme und seinen Außenlagern wurden tausende Menschen gefoltert, entwürdigt, hingerichtet. Heute, am 3. Mai 2020, dem 75. Jahrestag der Befreiung des KZ, gedenken wir den hier internierten Opfern und ihren Angehörigen.

Die Erinnerung an diese Gräueltaten wachzuhalten ist wichtig. Nur die Erinnerung kann gewährleisten, dass es keine Wiederholung gibt. Mit dem Gedenken an die Opfer richten wir auch den Blick auf die Täter: Wir können – und wir müssen - uns dafür einsetzen, eine offene Gesellschaft mit demokratischen Grundwerten zu gestalten und zu wahren.

Bild: Aka / pixelio.de

Die GEW Hamburg informiert und gibt Antworten  - auf allgemeine Fragen, für die Betriebs- und Personalratsarbeit, sortiert nach den Bildungsbereichen, ... - und aktualisiert diese kontinuierlich.

GEW Hamburg Logo

Laut der aktuellen Hamburger Corona Eindämmungsverordnung dürfen wir in der GEW weiterhin Versammlungen und Gruppentreffen abhalten, natürlich unter entsprechenden gesundheitsförderlichen Bedingungen. Weitere Infos für GEW Gruppen und der Hygieneplan finden sich unten. Auch die Geschäftsstelle ist zu den genannten Bedingungen geöffnet. Bitte klingeln!

Der vollständige Gesundheits- und Hygieneplan der GEW Hamburg findet sich im Anhang.