GEW Hamburg

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft - Landesverband Hamburg
Foto mit GEW-Logo

Mehr als 3000 KollegInnen im Warnstreik!

Geschrieben von: 
Webredaktion
Große Beteiligung an den Warnstreikaktionen von ver.di und der GEW im Bereich des TV AVH am 27. März
Foto

Nach gut einer Woche haben wir an dem zweiten Warnstreiktag noch ´ne Schippe draufgelegt. Doppelt so viele Kolleginnen und Kollegen des öffentlichen Dienstes sind heute den Warnstreikaufrufen der Gewerkschaften gefolgt. Unter den gut 3.000 TeilnehmerInnen waren 360 GEW-Kolleginnen und Kollegen aus den Kindertagesstätten und der Nachmittagsbetreuung der Grundschulen deutlich wahrzunehmen. Ab morgens um 7.00 Uhr sammelten sich die Beschäftigten vor der Zentrale des Hamburger Arbeitgeberverbands AV-H zur Auftaktkundgebung und marschierten dann durch die Innenstadt Richtung DGB-Haus. Vor der Zentralbibliothek am Hühnerposten mahnten markige Reden die Arbeitgeberverbände in der dritten Verhandlungsrunde ihre Verweigerungshaltung bezüglich des Sockelbetrages aufzugeben. Großer Beifall der Streikenden begleitete die Warnung, dass ein erforderlicher Erzwingungsstreik die Stadt lahmlegen würde. Mit der Abschlusskundgebung war dieser Teil des Streikes beendet und die Kolleginnen und Kollegen kamen zur Streikgelderfassung zum Gewerkschaftshaus des DGB. Die GEW hatte wieder ihre „mobile Streikgelderfassungsstelle“ vor Ort, wo die Streikenden mit Laugenbrezel, Fruchtsäfte und Äpfel von der GEW versorgt wurden. Die GEW hatte zusätzlich noch zu einer Streikversammlung ins Curio-Haus der GEW-Hamburg eingeladen und begrüßten dort ab 13.00 Uhr noch weitere Kolleginnen und Kollegen, die nur mit Teilzeitstellen an den Schulen in der Nachmittagsbetreuung arbeiten. Mit Butterkuchen und Kaffee versorgt, wurden zunächst Fotos des Streikvormittags betrachtet. Danach erläuterte unser Fachgruppensprecher die besondere tarifliche Situation in Hamburg und verwies noch auf weitere Aktivitäten, die von der Hamburger GEW zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen an Hamburger Ganztagsgrundschulen GBS und GTS in den nächsten Wochen nach der Tarifauseinandersetzung durchgeführt werden. Diese Streikversammlung kam bei den Kolleginnen und Kollegen sehr gut an und wird sicherlich fester Bestandteil bei zukünftigen Tarifkämpfen.

 

Jens Kastner, Sprecher der Fachgruppe Kinder- und Jugendhilfe

Fotos Fredrik Dehnerdt, stellv. Vorsitzender GEW, LV-Hamburg

Warnstreiktag TV AVH 27.3.14
FotoFotoFotoFotoFotoFotoFoto