GEW Hamburg

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft - Landesverband Hamburg
Foto mit GEW-Logo

Aufruf zum ganztägigen Warnstreik am 21. März!

Geschrieben von: 
Webredaktion
9 Uhr Kundgebung beim DGB, ab 10 Uhr Streiklokal bei der GEW
TVöD 2018

Die Gewerkschaften verhandeln seit dem 26. Februar 2018 mit dem Bund und der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) über eine Gehaltserhöhung für die Tarifbeschäf-tigten. In zwei Verhandlungsrunden haben die Arbeitgeber kein Angebot vorgelegt.

Die GEW fordert in der Tarifrunde 2018

- Erhöhung der Tabellenentgelte um sechs Prozent, mindestens aber 200 Euro bei einer Laufzeit von 12 Monaten!

- Erhöhung der Entgelte für Praktikantinnen und Praktikanten sowie Auszubildende um 100 Euro monatlich!

 Zur Durchsetzung dieser Forderungen ruft die GEW ihre tarifbeschäftigten Mitglieder im Hamburger Schulverein v. 1875, bei den „elbkindern“ (Vereinigung Hamburger Kindertagesstätten gGmbH), in der Rudolf-Ballin-Stiftung, in den Kitas des ASB-Hamburg, in den Kitas des Studierendenwerks Hamburg und im Hamburger Schulverein von 1875 e.V. am 21. März 2018 zu einem ganztägigen Warnstreik auf! (Arbeitsbeginn bis Arbeitsende)

Warnstreik am 21. März – ganztägig

Kundgebung der ver.di-Kolleg*innen: ab 09.00 Uhr am Besenbinderhof 60, 20097 Hamburg

ACHTUNG: Streiklokal und Streikgelderfassung für GEW-Mitglieder:  ab 10.00 Uhr GEW-Hamburg, Rothenbaumchaussee 15, im Hofgebäude

AnhangGröße
PDF icon Warnstreik am 21. März405.25 KB