GEW Hamburg

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft - Landesverband Hamburg
Foto mit GEW-Logo

GEW Salon

Geschrieben von: 
Webredaktion
„Kleines Drossel“ - ein Gedicht von Diti Ronen

Lesung durch die Autorin mit anschließender Diskussion am Freitag, den 12. Mai 2017, 19.00 Uhr in der GEW Geschäftsstelle

Zur Person

Dr. Diti Ronen, geboren in Tel Aviv, ist Theaterwissenschaftlerin. Sie lehrt politische Kultur und Kunstmanagement an der Hebrew University of Jerusalem. Aber nicht nur durch ihre berufliche Tätigkeit ist sie eng mit der kulturellen Szene Israels verbunden. Sie ist Dichterin und Publizistin, sechs Gedichtbände sowie zahlreiche Essays und Artikel sind erschienen. Diti Ronens Gedichte wurden in viele Sprachen übersetzt und sie bietet ihre Kunst auf den verschiedensten Bühnen in Israel und weltweit dar. Im November 2016 erschien ihr Gedicht „Kleines Drossel“ in Sinn und Form. Weitere Übersetzungen Ihrer Dichtung ins Deutsche werden folgen.

Zur Veranstaltung

Als Tochter einer Holocaust-Überlebenden, wurde Diti Ronen nach Ihrer in Ausschwitz ermordeten Großmutter Judith benannt. „Kleines Drossel“ wirft ein Licht auf das Erbe der Frauen Ihrer Familie. Es ist eine Begegnung mit Frauen voller Kraft und Lebensfreude, die sogar der Deportation und den Konzentrationslagern standhielt. Das Gedicht unserer Lesung greift einen einzelnen, ungewöhnlichen Moment im Lager auf, der die Atmosphäre im Konzentrationslager in all seiner Abnormität exemplarisch einfängt. „Kleines Drossel“ erzählt von einem Bündnis zwischen fünf Frauen, das der Mutter der Dichterin half, den Horror zu überleben.

Das Gedicht wird von Diti Ronen selbst auf Hebräisch gelesen. Die deutsche Übersetzung folgt in einem Wechsel, sodass das Publikum sowohl die Tonlage des Originals erleben kann als auch mitgerissen wird von dem Sog der deutschen Worte.

Im Anschluss an die Lesung freut sich die Autorin auf einen regen Austausch mit dem Publikum. Die Diskussion muss auf Englisch stattfinden.

In Kooperation mit der Deutsch-Israelischen Gesellschaft e. V.