GEW Hamburg

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft - Landesverband Hamburg
Foto mit GEW-Logo

Vereint dem Terror entgegen stellen. Freiheit und Demokratie verteidigen.

Geschrieben von: 
Webredaktion
Aufruf zur Kundgebung am Mittwoch, 18. November 2015 um 16 Uhr auf dem Domplatz (Buceriusstraße)
Demoaufruf

Gemeinsam trauern wir um die vielen Toten. Unsere Gedanken sind bei den Verletzten und Angehörigen. Die Terroranschläge richten sich gegen uns alle, gegen unsere Freiheit, Demokratie und unsere Art zu leben. Wir werden uns gegen Terror und Hass zur Wehr setzen. Hass, Gewalt und Angst dürfen keinen Platz haben. Wir werden gemeinsam Demokratie und Freiheit verteidigen. Wir werden uns niemals dem Terror beugen. Wir stehen fest an der Seite unserer französischen Freunde.

Nous sommes Paris

Liberté – Égalité – Fraternité

Freiheit – Gleichheit – Brüderlichkeit

Zu dieser Kundgebung rufen u.a. auf: Bürgerschaftspräsidentin Carola Veit, Bischöfin Kirsten Fehrs (Nordkirche), Französischer Generalkonsul Serge Lavroff, SPD-Bürgerschaftsfraktion, CDU-Bürgerschaftsfraktion, GRÜNE Bürgerschafts-fraktion, Bürgerschaftsfraktion DIE LINKE, FDP-Bürgerschaftsfraktion, Paritätischer Wohlfahrtsverband Hamburg e.V., Akademie der Weltreligionen (Uni-versität Hamburg), Schura Rat der islamischen Gemeinschaften in Hamburg e.V., Alevitische Gemeinde Deutschland - Hamburg, DGB Hamburg, Freiwilligenbörse Hamburg FBH (Bürger-helfen-Bürgern e.V. Hamburg), AWO Landesverband Ham-burg, Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen Hamburgs, ver.di Hamburg, Kultur-verein Gewerkschaftshaus, Maritimes Zentrum Elbinseln, Hamburger Kunsthalle, MZH MediationsZentraleHamburg e.V., IMKA Institut für Mediation, ÖRA Öffentliche Rechtsauskunft- und Vergleichsstelle, ASB Hamburg, SBB Kompetenz gGmbH, Patriotische Gesellschaft von 1765 e. V., Stiftung Kulturpalast Hamburg, TGH Türki-sche Gemeinde Hamburg und Umgebung e.V., IG Metall Küste, dbb hamburg - beamtenbund und tarifunion, Hamburger Sportbund, Sozialverband Deutschland, SoVD Landesverband Hamburg, Caritasverband für das Erzbistum Hamburg e.V., Stadtkultur Hamburg e.V., Hamburger Volkshochschule, İslamische Religionsgemeinschaft DITIB Hamburg und Schleswig-Holstein e.V., Komkar Hamburg, Deutsch-Französische Gesellschaft Cluny e.V. Hamburg.

AnhangGröße
PDF icon kundgebungparisfinal2doc.pdf100.39 KB