GEW Hamburg

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft - Landesverband Hamburg
Foto mit GEW-Logo
Start » Themen » GEW

Mitgliederentwicklung der GEW Hamburg

Geschrieben von: 
Webredaktion
Thema: 
GEW
Gegen den Trend im DGB und der GEW bundesweit verzeichnete die GEW Hamburg 2021 einen leichten Mitgliederanstieg
Mitgliederentwicklung GEW Hamburg 2013 bis 2021

Gegen den Trend im DGB und der GEW bundesweit verzeichnete die GEW Hamburg 2021 einen leichten Mitgliederanstieg. Im Folgenden wird auf die Mitgliederentwicklung der DGB-Gewerkschaften, der GEW bundesweit sowie der GEW Hamburg eingegangen.

Mitgliederentwicklung…

…in den DGB-Gewerkschaften

Die Mitgliederentwicklung im DGB ist leider leicht negativ. Bis auf die Gewerkschaft der Polizei mit +2,01 und der EVG mit +1,20 haben alle anderen Gewerkschaften einen Mitgliederrückgang zu verzeichnen. Die GEW konnte ihren Mitgliederbestand fast halten und verlor bundesweit 1,49 Prozent ihrer Mitglieder. Der DGB insgesamt hatte 2021 einen Mitgliederrückgang von 2,06 Prozent und organisiert nun  5.729.371 Beschäftigte, Studierende, Rentner*innen und Pensionär*innen.

…in der GEW bundesweit

Von den bundesweit 276.264 GEW-Mitgliedern sind 71,94 Prozent weiblich und 28,06 Prozent männlich. Die größte Gruppe stellen wenig überraschend die Beschäftigten mit 74,09 Prozent. Davon sind 47,19 Prozent Angestellte und 52,81 Prozent Beamt*innen. Zu den Senior*innen zählen mittlerweile 20,02 Prozent der Mitglieder, 4,14 Prozent sind Studierende und 1,75 Prozent arbeitslos. Der Organisationsbereich Schule ist mit 62,65 Prozent der am stärksten vertretene, gefolgt vom Bereich Jugendhilfe und Sozialarbeit mit 15,48, Berufliche Bildung und Weiterbildung mit 8,93 (wobei hier die Beruflichen Schulen einsortiert sind) und Hochschule und Forschung mit 6,96 Prozent. 6,02 Prozent entfallen auf Sonstige bzw. sind nicht zuzuordnen. Im Vergleich mit dem Vorjahr gab es kaum Verschiebungen zwischen den Proporzen.

… in der GEW Hamburg

Die GEW Hamburg hat ihren seit vielen Jahren bestehenden kontinuierlichen Mitgliederzuwachs erfreulicherweise leicht fortführen können. Von den aktuell 10.876 Mitgliedern sind 68,55 Prozent weiblich und 31,45 Prozent männlich. Die Beschäftigten machen 77,06 Prozent aus (davon sind 40,82 Prozent Angestellte und 59,18 Prozent Beamt*innen), zu den Senior*innen zählen 18,12 Prozent der Mitglieder, 3,46 Prozent sind Studierende und 1,36 Prozent arbeitslos.

Mit Blick auf die Entwicklung von 2013 bis 2021 (siehe Abbildung) fällt der Scheitelpunkt in 2015 auf. Er erklärt sich durch den mehrwöchigen Streik im Erzieher*innenbereich 2015, während dem eine Vielzahl streikender Kolleg*innen eingetreten ist. Dennoch ist es uns nicht gelungen, unser 2015 gestecktes Ziel, 90 Prozent zu halten, zu erreichen.

Während es in den zwei Folgejahren zu Verlusten kam, wurden in den letzten vier Jahren leichte Zugewinne erzielt.

Organisationsentwicklung der GEW Hamburg

Einerseits verzeichnet die GEW Hamburg seit Jahren einen Mitgliederanstieg, andererseits schlägt sich dies nicht in gesteigerten Aktivitäten und einer erhöhten Beteiligung innerhalb der GEW nieder. Zur Weiterentwicklung der GEW Hamburg hat der Gewerkschaftag 2021 eine Kommission eingesetzt, die sich u. a. mit Fragen rund um das Thema wie wir die Beteiligung der Mitglieder stärken können befasst, und verschiedene Vorschläge entwickelt hat, die seitdem weiter vorangetrieben werden.

Fredrik Dehnerdt, Mitarbeiter für Öffentlchkeitsarbeit der GEW Hamburg