GEW Hamburg

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft - Landesverband Hamburg
Foto mit GEW-Logo

Gesundheitsschutz zuerst!

Geschrieben von: 
Webredaktion
GEW zur Diskussion um die Wiederöffnung von Schulen
Foto: Christian Daum / pixelio.de

„Die Schulen können nur wieder geöffnet werden, wenn Gesundheits- und Infektionsschutz für alle Schülerinnen, Schüler und Beschäftigten gewährleistet werden kann. Dafür brauchen wir klare Rahmenbedingungen, für die die Schulbehörde sorgen muss. Sind diese nicht gegeben, kann es keine Öffnung geben“, kommentiert Anja Bensinger-Stolze, Vorsitzende der GEW Hamburg die aktuelle Diskussion um die Wiederöffnung von Schulen: „Vor diesem Hintergrund sehen wir auch den Neustart mit Grundschulen sehr kritisch, denn dort sind in der Praxis weder Abstand noch konsequente Hygienemaßnahmen möglich.“

Konkret fordert die GEW als Rahmenbedingungen:

  • konsequente Einhaltung des Mindestabstands und Anpassung der Gruppengrößen an die räumlichen Voraussetzungen
  • Bereitstellung von ausreichend Waschbecken und Toiletten, Seife und Einmalhandtüchern und Desinfektionsmitteln
  • tägliche Reinigung unter den hygienischen Vorgaben
  • Bereitstellung von ausreichend Schutzmasken für die Schüler*innen und Beschäftigten
  • bis auf Weiteres Homeoffice für die Beschäftigten aus den vom Robert-Koch-Institut definierten Risikogruppen

„Schulische Hygienekonzepte sollten von der Schulbehörde verantwortet und von den Gesundheitsämtern überprüft werden. Die schulischen Personalräte sollten ihr Mitbestimmungsrecht bei Maßnahmen des Gesundheitsschutzes in vollem Maße wahrnehmen. Gesundheitsschutz zuerst! Wir fordern nach wie vor, auf die Prüfungen zu ESA, MSA und Abitur zu verzichten bzw. sie in die Freiwilligkeit der Schülerinnen und Schüler zu stellen, weil während der Schulschließungen die ungleichen Bildungschancen noch verstärkt worden sind und keine faire Vorbereitung für die Schüler*innen mit schwierigen sozialen Bedingungen möglich ist“, kommentiert Anja Bensinger-Stolze abschließend.

GEW Bund zum Thema:

12.4.2020: „Gesundheitsschutz first!“ Schrittweise Öffnung von Kitas und Schulen nur möglich, wenn wirksamer Infektionsschutz gesichert ist: https://www.gew-hamburg.de/themen/arbeitsbedingungen/gesundheitsschutz-first

14.4.2020: Kritik an Empfehlungen der Leopoldina: https://www.gew.de/aktuelles/detailseite/neuigkeiten/empfehlungen-der-wissenschafts-akademie-leopoldina-kaum-praktikabel/

14.4.2020: Verzichtet auf Prüfungen!: https://www.gew.de/aktuelles/detailseite/neuigkeiten/verzichtet-auf-pruefungen/

Foto: Christian Daum / pixelio.de