GEW Hamburg

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft - Landesverband Hamburg
Foto mit GEW-Logo

Petition zum Thema Verbesserung der Rahmenbedingungen an Hamburger Ganztagsschulen GBS/GTS gestartet

Geschrieben von: 
Webredaktion
Foto

 

Aktuell wurde von Hamburger Eltern und Elternräten eine Petition Verbesserung der Rahmenbedingungen an Hamburger Ganztagsschulen GBS/GTS gestartet:

"Hamburg hat neue Ganztagsschulen. Das ist gut so. Ganztagsschulen versprechen mehr Bildungsgerechtigkeit. Vor allem benachteiligte Kinder sollen mehr Bildung bekommen, gleichzeitig sollen aber auch Eltern Beruf und Familie besser vereinbaren können.

Viele Hamburger Ganztagsschulen haben jedoch drückende Probleme. Das ist schlecht. Es liegt nicht an den engagiert arbeitenden Menschen vor Ort, die Rahmenbedingungen sind das Problem.

Wir begrüßen ausdrücklich die Möglichkeit, zwischen den verschiedenen Formen, dem offenen, gebundenen oder teilgebundenen Ganztag zu wählen. Dieser kann mit Jugendhilfe-Trägern, z.B. den ehemaligen Horten, als „Ganztägige Bildung und Betreuung“ (GBS) oder in schulischer Verantwortung (GTS) organisiert sein.  Unsere Kinder sollten durch die Ganztagsschule besser gefördert und unterstützt werden. Wenn sie auch am Nachmittag in der Schule sind, müssen Kinder die nötige Fürsorge und Aufmerksamkeit erhalten, damit sie sich im Ganztag wohl fühlen und entwickeln können. Das geht nur mit mehr Betreuung.

Ein großer Stolperstein im System ist dabei die Personalbesetzung. Damit sich Kinder im Ganztag entfalten können, braucht es vor allem gutes Personal. Erst mit mehr, mit qualifiziertem und mit vertrautem Personal kann gute Bildung gelingen. Nur so entsteht Qualität. Das ist der Maßstab, ob Ganztagsschule gelingt. Dies ist kein Luxus, sondern Voraussetzung, damit sich Kinder gut entwickeln. Unter den aktuellen Bedingungen ist eine gute Unterstützung der Kinder kaum möglich.

Damit die Ganztagsschulen gelingen, brauchen Kinder..." weiterlesen und unterschrieben hier.

Foto: © Susanne Schmich / pixelio.de