GEW Hamburg

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft - Landesverband Hamburg
Foto mit GEW-Logo

Legt die Arbeit nieder, Frauen!

Geschrieben von: 
GEW Hauptvorstand
Internationaler Frauenstreik
Abbildung

100 Jahre nachdem sich Frauen das Wahlrecht erkämpft haben, sind viele ihrer Rechte immer noch nicht realisiert. Ein globales Frauen-Netzwerk will das nicht länger hinnehmen und ruft am 8.März weltweit zum Streik auf.

Die deutschen Netzwerk-Frauen rufen untern dem Motto „Es reicht!“* bundesweit zum Protest auf. Frauen und Queers sollen am Weltfrauentag bezahlte und unbezahlte Arbeit ruhen lassen! Wie in Argentinien, Hongkong, Polen oder Spanien geht es den Frauen auch hierzulande um Lohngerechtigkeit, um die Aufwertung und Umverteilung unbezahlter Erziehungs-, Haushalts,- und Pflegearbeit. Mit ihrem Protest wollen sie zudem ein deutliches Signal für körperliche und sexuelle Selbstbestimmung und gegen jede Form der Gewalt der setzen. „Wenn wir die Arbeit ruhen lassen, steht die Welt still“, heißt es kämpferisch in ihrem Aufruf. Das ist ein anderes Signal an die Frauen als den 8.März, wie es der Berliner Senat getan hat, zum Feiertag zu erklären.