GEW Hamburg

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft - Landesverband Hamburg
Foto mit GEW-Logo

HEW*-Lesetage gegen Vattenfall

Geschrieben von: 
Webredaktion
Logo

Am 15. April ist es wieder soweit. Unser drittes vattenfall-kritisches Lesefestival beginnt mit einer Eröffnungsveranstaltung auf Kampnagel, bei der Ingo Schulze lesen und im Anschluss über „Kunst und Knechtschaft“ diskutieren wird. Bei weiteren mehr als 30 Veranstaltungen lesen Friedrich Ani, David Chotjewitz, Frank Göhre, Merle Kröger, Dominique Manotti, Harry Rowohlt, Jochen Schimmang, Sybil Gräfin Schönfeldt, Frank Spilker, Barbara Sichtermann und viele andere. Auf der Abschlussparty im Gängeviertel am 20.4. gibt es nach einer Lesung von Katja Kullmann und Sarah Khan Musik: Frank Spilker und Frau Kraushaar machen den Abschluss zum Aufbruch!

Mit unserem neuen Namen: HEW spielen wir auf den ursprünglichen Namen dieser Hamburger Lesetage an, nur steht HEW jetzt für Hamburger Energie Wechsel.

Wir setzen auf dezentrale Strukturen, und zwar sowohl für das Lesefestival als auch für die Energieversorgung. Wir setzen nicht auf Großprojekte, sondern auf die Fähigkeit aller, Kultur zu schaffen. Wir wollen, dass Vattenfall auf beiden Ebenen verabschiedet wird: als Energielieferant von Atom- und Kohleenergie und als Namensgeber für ein Literaturfestival.

Die Frage: Wem gehört die Stadt und wer schafft ihre Kultur? beantworten wir mit einem Netzwerk von Initiativen, die sich für diese Lesetage zusammengetan haben und ein gemeinsames Zeichen gegen die Ökonomisierung der Kultur durch Großkonzerne setzen.

Wir danken allen, die diese Lesetage möglich gemacht haben.
Wir weisen darauf hin, dass es im September einen Volksentscheid zum Rückkauf der an Vattenfall verkauften Stromnetze geben wird. Die demokratische Kontrolle von Energieerzeugung und Energienetzen scheint uns ein wichtiger Schritt in die Richtung einer echten Energiewende zu sein.

Wir wünschen allen Leserinnen und Lesern, allen Buchfetischisten und Lesemaniacs eine aufregende und erhellende, entspannende und fesselnde Lesewoche voller neuer Erkenntnisse und Ideen – und am Ende nicht vergessen: den Stromanbieter zu wechseln ist ganz einfach. Es liegt in Ihrer Hand, Vattenfall zu verabschieden!

Das Organisationsteam der HEW-Lesetage:

KP Flügel  - Gudrun Hammer  - Marianne Heidebruch für die GWA-St.Pauli  - Marita Lamparter - Renate Langgemach  - Hanna Mittelstädt für die Edition Nautilus - Jorinde Reznikoff – Hartmut Ring für die GEW

 

Unser Programm steht  hier.

 

Für alle Stufen haben wir ein Schullese-Angebot entwickelt. 

Jede Schule, jede KollegIn kann eine Autorin oder einen Autor fest buchen. Die Bedingungen und die Gebrauchsanleitung, wie das geht, steht in der Datei "Anschreiben an die KollegInnen". Die Liste und die Angebote der AutorInnen finden sich in einer Datenbank als PDF-Datei, die man ebenfalls ganz einfach herunterladen kann. 

Diese Datei findest du hier.