GEW Hamburg

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft - Landesverband Hamburg
Foto mit GEW-Logo

Fakten gegen Fake News

Eine Veranstaltungzum Umgang mit Medien
Termin: 
Donnerstag, 15. September 2022 - 17:00 bis 20:00
Ausreichend Plätze frei

Die tägliche Informationsflut ist schwer zu durchblicken. Manchmal fällt es schwer, Nachrichten und Meinungen auseinander zu halten und im Dschungel der Nachrichten durchzublicken – insbesondere im Internet, denn hier gibt es auch viele falsche Informationen. Viele Medienschaffenden arbeiten und recherchieren gewissenhaft für unsere Zeitungen, Fernsehsender oder Social Media Kanäle. Doch wem kann ich glauben? Wie unterscheide ich zwischen Qualitätsjournalismus und Gerüchten oder Fake News? Wie kann ich (auch meine eigene) Medienkompetenz stärken?

In dieser Veranstaltung erfahren wir, wie sich unsere Meinungsbildung durch die Medien und die digitalen Möglichkeiten verändert. Dabei wollen wir neben der Unterscheidung zwischen Fake News und seriösen Nachrichten zudem die Algorithmen beleuchten: Welche Nachrichten werden uns angezeigt und warum? Wie können wir – auch in Bildungseinrichtungen – mit Medien reflektiert umgehen?

Dr. Anna Grebe (medien.politik.partizipation.) aus Berlin  ist Beraterin, Speakerin, Inputgeberin, Hochschuldozentin und Autorin und hat sich viel mit Medien, Politik und Partizipation beschäftigt.

Dieser Workshop richtet sich an alle politisch Interessierten, besonders jedoch auch an Multiplikator*innen und Lehrer*innen.

Leitung: 
Kostenanteil: 
kostenlos für GEW-Mitglieder

Online-Anmeldung

Wer (noch) nicht Mitglied in der GEW ist, zahlt einen erhöhten Kostenbeitrag.
ErzieherInnen, ReferendarInnen, Studierende, Erwerbslose und Mitglieder mit geringem Einkommen zahlen den ermäßigten Eigenanteil.
Mitteilungen zur Seminar-Anmeldung