GEW Hamburg

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft - Landesverband Hamburg
Foto mit GEW-Logo

Grundlagen Asyl- und Ausländerrecht

Aufenthaltsgestattung, Duldung, Aufenthaltserlaubnis: was heißt das eigentlich und was bedeutet das insbesondere auch für Schüler*innen und Auszubildende?
Termin: 
Donnerstag, 3. Juni 2021 - 18:00 bis 20:30
Anmeldung auf Warteliste

Menschen, die in Deutschland Schutz vor Verfolgung, Krieg und lebensbedrohlicher Not suchen, müssen, um bei uns in Sicherheit leben zu können, das Asylverfahren durchlaufen. Wir werden im Rahmen dieser Fortbildung zum einen über die grundlegenden rechtlichen Voraussetzungen und Schritte dieses Verfahrens informieren. Zum anderen werden wir darüber informieren, welche konkreten Bedeutungen die Aufenthaltstitel, die diese Menschen im Laufe des Verfahrens bzw. nach dessen Abschluss erhalten, für sie haben und welche praktische Konsequenzen das für ihre Lebenssituation hat. Hierbei wird ein besonderer Fokus auf der Situation von Schüler*innen und Auszubildenden liegen.
Zu Beginn der Fortbildung werden wir einen kurzen Überblick über die aktuelle Entwicklung der Zahl von Geflüchteten weltweit, in Europa und in Deutschland geben und auf die maßgeblichen Fluchtursachen eingehen.

Dieses Seminar ist als Präsenz-Veranstaltung geplant. Wir achten auf Abstandregeln und den Hygieneplan und gehen achtsam miteinander um.

Die Fortbildung wird in Kooperation mit dem Flüchtlingsrat Hamburg e.V. durchgeführt.

 

Kostenanteil: 
kostenlos
Veranstalter: 
gba

Online-Anmeldung

Wer (noch) nicht Mitglied in der GEW ist, zahlt einen erhöhten Kostenbeitrag.
ErzieherInnen, ReferendarInnen, Studierende, Erwerbslose und Mitglieder mit geringem Einkommen zahlen den ermäßigten Eigenanteil.
Mitteilungen zur Seminar-Anmeldung