GEW Hamburg

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft - Landesverband Hamburg
Foto mit GEW-Logo

Die Weltwirtschaftskrise - ihre Ursache, Folgen und Bekämpfungsmöglichkeiten

Termin: 
Samstag, 31. März 2012 - 10:00 bis 17:00
Ausgebucht

In Politik, Wirtschaft und der Mainstream-Wirtschaftswissenschaft wird die größte weltweite Wirtschaftskrise seit achtzig Jahren hauptsächlich den deregulierten Finanzmärkten und dem Fehlverhalten von "Bankstern" zugeschrieben. Manche sehen die Ursache auch in einer zu lockeren (expansiven) Geldpolitik in den USA nach dem Zusammenbruch der New Economy im Jahr 2000 und dem US-amerikanischen Doppeldefizit im Staatshaushalt und der Leistungsbilanz. Neuerdings reden Politiker von einer Staatsschuldenkrise. Solche Erklärungen greifen zu kurz. Sie beschreiben nur Symtome. Die originäre Krisenursache ist eine ganz andere. Diese soll im Seminar neben den Krisenfolgen und Möglichkeiten der Krisenbekämpfung mit Prof. Bontrup herausgearbeitet werden.

Kostenanteil: 
10 €, ermäßigt 5 €, 40 € für Nichtmitglieder
Veranstalter: 
gba