GEW Hamburg

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft - Landesverband Hamburg
Foto mit GEW-Logo

News aus der Erwachsenenbildung

Hier veröffentlichen wir in der Reihenfolge des Eingangsdatums wichtige Infos für die Weiterbildung.
Wir freuen uns auch über eure Hinweise. Gern per Mail an zunker@gew-hamburg.de

———————————————————————————————————

Der Rat der Weiterbildung hat sein Forderungspapier zur Bundestagswahl 2021 vorgelegt. Er fordert dort:

Eine Gesellschaft der Vielfalt, die sich durch die Digitalisierung in einem grundlegenden Wandel befindet und deren Zusammenhalt gefährdet ist, benötigt eine zukunftsfeste Weiterbildung. Damit die Einrichtungen der Vierten Säule des Bildungssystems diese Herausforderungen bewältigen können, fordern die im Rat der Weiterbildung zusammengeschlossenen Organisationen:

- eine bundesweite strukturelle Verankerung und angemessene finanzielle Ausstattung der Strukturen und Angebote der Weiterbildung,

- die Anerkennung aller Bereiche der Weiterbildung als gleichwertig und deren Berücksichtigung in der Nationalen Weiterbildungsstrategie (NWS) sowie

- eine bundesweite digitale Weiterbildungsoffensive.

Der vollständigen Text befindet sich im Download-Bereich.

———————————————————————————————————

23./24.09.21:

GEW- Herbstakademie 2021

Gute Arbeit in der Erwachsenenbildung- Nationale Weiterbildungsstrategie – Wie weiter?
Im Hybridformat an der FernUniversität Hagen

Anmeldeschluss für die Online-Teilnahme: 15.09.21

Die TOPS und Themen sowie der Anmeldebutton:

https://www.gew.de/veranstaltungen/detailseite/herbstakademie-2021/

———————————————————————————————————

 

02.09.21

Wahlprüfsteine des Bündnisses DaF/DaZ-Lehrkräfte beantwortet von

Bündnis 90/ Die Grünen

CDU/CSU

Die Linke

SPD

Mit freundlicher Genehmigung des Bündnisses DaF/DaZ-Lehrkräfte

———————————————————————————————————

 

31.08.21

Digitale Podiumsdiskussion von ver.di und BBB  „Zwischen Qualitätsanspruch und prekären Beschäftigungsverhältnissen – wie weiter in der öffentlich geförderten beruflichen Weiterbildung?“

Mit MdBs von CDU/CSU, SPD, Bündnis 90/DIE GRÜNEN, DIE LINKE und FDP zu den Vorhaben für die kommende Legislaturperiode:

Protokoll siehe Downloadbox

 

———————————————————————————————————

 

13.08.21

Auszug aus den offiziellen Wahlprogrammen der Bundestagsparteien/ Synopse zu Arbeitsbedingungen in der Weiterbildung

Zusammenstellung: GEW Hamburg

siehe Download-Box

 

 

———————————————————————————————————

 

12.08.21

Additive Zusatzqualifizierung BSK: Frist verlängert

"Um den pandemiebedingten Herausforderungen zu begegnen und Lehrkräften auch im Jahr 2022 einen möglichst reibungslosen Übergang zur regulären Unterrichtstätigkeit gemäß § 18 Abs.5 DeuFöV zu ermöglichen und um die Durchführung aller ab 01.01.2022 geplanten BSK sicherzustellen, verlängert das BAMF hiermit im Rahmen einer Ausnahmegenehmigung die Möglichkeit für Lehrkräfte, auch ohne eine erweiterte Zulassung nach § 18 Abs. 5 DeuFöV in Berufssprachkursen zu unterrichten, bis zum 30.06.2022."

Auszug aus Trägerrundschreiben 10/21  des BAMF:
https://www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/DE/Integration/Berufsbezsprachf-ESF-BAMF/BSK-Rundschreiben/2021/210812-traegerrundschreiben-10-21.html;jsessionid=F666F9E1B95FC696113974A408C7932C.internet531

Es bleibt aus gewerkschaftlicher Sicht die grundsätzliche Kritik an der Umsetzung der BSK:

„Problematisch ist, dass keine verkürzte Variante der Zusatzqualifizierung vorgesehen ist, die die Vorkenntnisse und Kompetenzen erfahrener Lehrkräfte in den Berufssprachkursen als besondere Lernvoraussetzung berücksichtigt.“ (Ansgar Klinger). Weiterlesen hier:

https://www.gew.de/fileadmin/media/publikationen/hv/Weiterbildung/Integrationskurse/20210331-GEW-Stellungnahme-WB-ZQ.pdf

———————————————————————————————————