GEW Hamburg

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft - Landesverband Hamburg
Foto mit GEW-Logo

1922-1933: Junglehrernot und Auseinandersetzungen in der GdF

Junglehrernot und starke Auseinandersetzungen in der „Gesellschaft der Freunde“

Die Junglehrernot in den Jahren 1929 bis 1933 führte zur Verzweiflung und Radikalisierung der jungen Generation und zu heftigen Auseinandersetzun- gen in der Gesellschaft der Freunde. Vor welchen Problemen nicht nur die Hamburger Lehrerschaft stand, welche Auswirkungen dies für die Gesell- schaft der Freunde, die Hamburger Schulpolitik hatte, soll hier beschrieben werden. Hätte es Alternativen gegeben? Und welche Konsequenzen hatte es für die Kolleginnen und Kollegen, die für radikalere und konsequentere Ge- genwehr eintraten? Was schrieb die HLZ dazu?

Hans-Peter de Lorent