GEW Hamburg

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft - Landesverband Hamburg
Foto mit GEW-Logo

Unterschriftenaktion: „Präsenz? Nur geimpft!“

Jetzt bis zum 31.3 unterschreiben!
Bild: Andreas Morlok / pixelio.de

GEW fordert, jetzt alle Erzieher*innen und Lehrkräfte zu impfen

Die Lage an den Bildungseinrichtungen ist weiter unübersichtlich. Mit Blick auf die dritte Welle und die hochgefährlichen Virusmutationen muss jetzt der Gesundheitsschutz Priorität haben – und zwar für Lehrkräfte in Schule und Weiterbildung wie für Erzieherinnen und Erzieher. Denn ohne Gesundheit ist alles nichts. Die Strategie, die Schulen und Kitas so schnell wie möglich zu öffnen und so lange wie möglich offen zu halten, ohne jedoch für ausreichenden Gesundheitsschutz zu sorgen, ist krachend gescheitert. Die Tests sind ein notwendiger Teil eines Gesundheitsschutzkonzeptes, keine Frage, aber sie lösen das Problem nicht.

Es ist richtig, Schulen und Kitas bei einer Inzidenz ab 100 zu schließen. Außerdem muss jetzt geimpft werden! Bis heute sind geimpfte Lehrkräfte, Erzieherinnen und Erzieher aber die Ausnahme. Die Folge: Lehrkräfte sowie Erzieherinnen und Erzieher gehören zu den Berufsgruppen, die am stärksten von Corona-Erkrankungen betroffen sind.

Wir erwarten, dass die Impfangebote für alle Erzieherinnen und Erzieher, die in Kitas oder Schulen arbeiten, sowie für Lehrkräfte und Schulbeschäftigte, die in Präsenz- und Wechselunterricht arbeiten, gelten. Jetzt alles auf die Karte Impfen zu setzen, ist die richtige Strategie, da dies die beste und wirksamste Gesundheitsschutzmaßnahme ist.

Unterschreibe bis zum 31.3 im Feld unten, wenn Du unsere Forderung teilst!

Bild: Andreas Morlok / pixelio.de