GEW Hamburg

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft - Landesverband Hamburg
Foto mit GEW-Logo

GEW zu schulischen Personalratswahlen: Spitzenergebnis ausgebaut

Geschrieben von: 
Presseredaktion
"Bestätigung der sehr guten Personalratsarbeit der GEW"

Als eine "Bestätigung der sehr guten Personalratsarbeit der GEW" wertet der Vorsitzende der GEW, Sven Quiring, das heute bekannt gegebene Ergebnis der aktuellen Wahlen zum Gesamtpersonalrat der Hamburger Schulen. Bei den Beamt*innen ist die GEW mit 84,23 % aller Stimmen erneut die weitaus stärkste Fraktion und hat knapp 5 % dazu gewonnen. Auch bei den Angestellten erhielt sie wie bei der letzten Wahl die Mehrheit der Stimmen (54,45 %).

Von den 25 Sitzen im Gesamtpersonalrat (GPR) werden 18 Plätze an Beamt*innen und sieben an die Angestellten vergeben. Die GEW stellt nun 16 Vertreter*innen der Beamten (ein Sitz mehr als in der letzten Wahlperiode) und bei den Angestellten wie bisher vier Vertreter*innen. Insgesamt stellt sie nun 20 von 25 Personalräten – für Quiring ein Ausdruck des Vertrauens in die Arbeit der GEW im Gesamtpersonalrat unter dem Vorsitz von Ute Koch.

"Die vielen Hundert Personalratsmitglieder der GEW an den Schulen stehen ihren Kolleg*innen in personalrechtlichen Fragen mit der Schulleitung kompetent und solidarisch zur Seite, das wissen die Kolleg*innen zu schätzen. Hier macht sich die jahrelange gewerkschaftliche Erfahrung der GEW bezahlt", so Quiring. „Die GEW-Hamburg bedankt sich bei allen, die zu diesem tollen Ergebnis beigetragen haben, vor allem bei den vielen Personalratsmitgliedern, die als Gewerkschafter*innen das Vertrauen ihrer Kolleg*innen erworben haben. Wir betrachten das Ergebnis auch als Auftrag in unserem Einsatz nicht nachzulassen.“

Hintergrund:

Der Gesamtpersonalrat vertritt alle Beschäftigten an Hamburgs Schulen, das sind mehr als 20.000 Personen. Darüber hinaus wird an allen Schulen je nach Schulgröße ein 1-7-köpfiger Schulpersonalrat gewählt.

Die Ergebnisse der Gesamtpersonalratswahlen 2022 sind (in Klammern Ergebnis letzte Wahl 2018):

Beamte:

• GEW 84,23 % (79,6): 16 Sitze (15)

• DLH 15,77 % (20,4): 2 Sitze (4)

Arbeitnehmer*innen:

• GEW 54,45 % (57,6): 4 Sitze (4)

• ver.di 37,57 % (37,4): 3 Sitze (2)

• DLH 7,98 % (5,0): kein Sitz (0)

 

© Foto: Holger Lang/pixelio.de

AnhangGröße
PDF icon pm-2022-05-11.pdf470.93 KB