GEW Hamburg

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft - Landesverband Hamburg
Foto mit GEW-Logo

Öffentliche Podiumsdiskussion

Geschrieben von: 
Webredaktion
Transgenerationale Weitergabe von Traumata durch Krieg, Folter, Flucht und Vertreibung

Gäste auf dem Podium:

  • Dr. Michael Brune, Hamburg (Psychiater, seit 20 Jahren Arbeit mit Menschen, die durch Krieg, Folter und Flucht schwer traumatisiertsind; Mitarbeit bei `haveno´, einer Hamburger Einrichtung für traumatisierte MigrantInnen)
  • Mercedes Dohrn‐van Rossum, Hamburg (Psychoanalytikerin und Leiterin der Forschungsgruppe `Transgenerationale Weitergabe von Krieg und Holocaust´)
  • Esther Mujawayo, Düsseldorf (Autorin, Soziologin und Traumatherapeutin im Behandlungszentrum für Folteropfer, vor allem für Überlebende des Völkermords in Ruanda).

Moderatorin: Elisabeth Burchhardt, Hamburg (Journalistin, u.a.tätig beim NDR)

Donnerstag, 4. Dezember 2014,

19.00‐21.00 Uhr, Curiohaus, Raum A/B

© Foto: Christopher Nobel/pixelio.de