GEW Hamburg

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft - Landesverband Hamburg
Foto mit GEW-Logo

Deutschland unterzeichnet Safe Schools Declaration

Geschrieben von: 
GEW Hauptvorstand
Abbildung

Deutschland wird als 75. Land die Erklärung zum Schutz von Schulen in bewaffneten Konflikten, die sogenannte Safe Schools Declaration, unterzeichnen. Damit bekräftigen Staaten die Einhaltung des humanitären Völkerrechts sowie menschenrechtlicher Verpflichtungen unter allen Umständen und jegliche militärische Nutzung von Schulen und Universitäten zu unterlassen. Das Deutsche Komitee für UNICEF, Kindernothilfe, Plan International Deutschland, Save the Children Deutschland, terre des hommes und World Vision Deutschland begrüßten die Bekanntgabe der Bundesregierung.

Die deutsche Unterstützung setze „ein wichtiges und dringend notwendiges Zeichen für den Schutz von Bildungseinrichtungen angesichts der zunehmenden Angriffe auf Schulen und Universitäten“, erklärten sie. In den vergangenen zehn Jahren habe sich die Anzahl der gewaltsamen Konflikte fast verdoppelt, was dazu führe, dass weltweit jedes vierte Kind keine Schule besuche. Der Bericht „Education Under Attack 2018“ dokumentiert zwischen 2013 und 2017 rund 12.700 Angriffe auf Bildungseinrichtungen, bei denen mehr als 21.000 Lernende und Lehrende verletzt oder getötet wurden.