GEW Hamburg

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft - Landesverband Hamburg
Foto mit GEW-Logo

Veranstaltungsreihe: Flucht und Asyl - eine Praxishilfe für Gewerkschafter/innen

Geschrieben von: 
Webredaktion

Viele der derzeit in Hamburg ankommenden Flüchtlinge werden in dieser Stadt bleiben; arbeiten; eine Ausbildung machen; sich integrieren. Das bedeutet: unser Umfeld wird sich verändern. Wir bekommen neue Arbeitskollegen, Klassenkameraden, Sportsfreunde.

Was heißt das konkret? Was hat das Thema Flucht mit unserem betrieblichen Alltag zu tun? Was kann ich tun, wenn ich helfen will? Und was, wenn ich neue Kollegen bekomme, die eben noch auf der Flucht waren? Wie verhalte ich mich bei fremdenfeindlichen Äußerungen im Betrieb? Welche Beratungseinrichtungen und Anlaufstellen gibt es?

Diese und weitere Fragen behandeln wir in dieser Veranstaltungsreihe. Neben Basisinformationen zur aktuellen Flüchtlingssituation beleuchten wir das Thema aus gewerkschaftspolitischer Sicht und erarbeiten Handlungsoptionen für die gesellschaftliche und betriebliche Ebene. Und wir informieren über Unterstützungsangebote für Flüchtlinge, Helfer und die, die noch Helfer werden wollen.

 

Veranstaltung 1: Warum fliehen Menschen nach Europa? Über Fluchtursachen und die Folgen

Termin: Mittwoch, 11.11.2015
Uhrzeit: 17.00 – 19.00 Uhr
Ort: Arbeit und Leben Hamburg, Besenbinderhof 62, 20097 Hamburg, im KLUB
Moderation: Elvisa Kantarević (Arbeit und Leben Hamburg)

Referentin:
Mirijam Beutke – grenzgänger hamburg/Netzwerk Migration in Europa
 

 
Veranstaltung 2: Wie entstehen fremdenfeindliche Ansichten? Wie können wir mit fremden-feindlichen Situationen und Argumenten im Betrieb umgehen?
Termin: Donnerstag, 10.12.2015
Uhrzeit: 17.00 – 19.00 Uhr
Ort: Arbeit und Leben Hamburg, Besenbinderhof 62, 20097 Hamburg, im KLUB
Moderation: Elvisa Kantarević (Arbeit und Leben Hamburg)

Referent:
Kay Seligmann  - Arbeit und Leben DGB/VHS Hamburg e.V.
Mobiles Beratungsteam gegen Rechtsextremismus (MBT)
 

Veranstaltung 3: Individuelle Probleme brauchen individuelle Lösungen: An wen wende ich mich? Wer kann helfen? Beratungsangebote für Flüchtlinge und FlüchtlingshelferInnen

Termin: Dienstag, 19.01.2016
Uhrzeit: 17.00 – 19.00 Uhr
Ort: Arbeit und Leben Hamburg, Besenbinderhof 62, 20097 Hamburg, im KLUB
Moderation: Elvisa Kantarević (Arbeit und Leben Hamburg)

Referenten:
Birte Steller, W.I.R., Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration (angefragt)
N. N.  -    Forum Flüchtlingshilfe, Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration
 

Veranstaltung 4: Arbeit und Bildung für Flüchtlinge – welche Möglichkeiten gibt es?

Termin: Dienstag, 16.02.2016
Uhrzeit: 17.00 – 19.00 Uhr
Ort: Arbeit und Leben Hamburg, Besenbinderhof 62, 20097 Hamburg, im KLUB
Moderation: Elvisa Kantarević (Arbeit und Leben Hamburg)

Referenten:
Franziska Voges, Chancen am FLUCHTort Hamburg
Michael Gwosdz – Zentrale Anlaufstelle Anerkennung, Diakonisches Werk Hamburg (angefragt)