GEW Hamburg

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft - Landesverband Hamburg
Foto mit GEW-Logo

Ins Netz gegangen!

Geschrieben von: 
Webredaktion
Projektpräsentation und Lesung mit Viola Roggenkamp am 26. Juni 14, 20 Uhr
Bild

Im Mai waren Schülerinnen und Schüler der 8. Klasse des Gymnasiums Kaiser-Friedrich-Ufer in ihrem Stadtteil unterwegs. Sie forschten im Archiv der Beiersdorf AG und des Eimsbütteler Turnvereins, beschäftigten sich mit der Bücherverbrennung im Jahr 1933 und trafen sich mit der Schriftstellerin Viola Roggenkamp.

Viola Roggenkamp, die in diesem Jahr die Schirmherrschaft für den Geschichtomat übernommen hat, wurde 1948 in Hamburg in einer deutsch-jüdischen Familie geboren. Lange war sie als Autorin und Publizistin u.a. für die ZEIT tätig. Bekannt wurde sie mit dem Bestseller „Familienleben“, einem deutsch-jüdischen Hamburg-Roman.

Auf der Veranstaltung präsentieren die Schüler vom KaiFU Gymnasium ihre Beiträge zum Geschichtomat und führen ein Gespräch mit Viola Roggenkamp, die aus ihrem Buch „Tu mir eine Liebe. Meine Mamme“ lesen wird. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe „Schülerinnen machen Geschichte“ der Geschichtswerkstatt Eimsbüttel statt.

Um Anmeldung wird gebeten bis zum 20. Juni 2014 unter geschichtomat@public.uni-hamburg.de

AnhangGröße
PDF icon ek_geschichtomat_14-05-28.pdf360.54 KB