GEW Hamburg

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft - Landesverband Hamburg
Foto mit GEW-Logo

Bundestagswahl 2021

Geschrieben von: 
GEW Hauptvorstand
So antworten die Parteien auf die GEW-Wahlprüfsteine
Foto: Tim Reckmann / pixelio.de

Die GEW hat die demokratischen Parteien im Bundestag mit ihren wissenschaftspolitischen Wahlprüfsteinen konfrontiert. Jetzt liegen die Antworten auf die acht Fragen vor - von einer Reform des BAföGs bis zur künftigen Hochschulfinanzierung.

Auf den ersten Blick liegen Union, SPD, FDP, Linke und Grüne in ihren Vorstellungen über den künftigen Kurs der Wissenschaftspolitik oft gar nicht so weit auseinander. Alle wollen ran ans BAföG und die soziale Lage Studierender verbessern. Alle wollen die Digitalisierung der Infrastruktur und Lehre an Hochschulen vorantreiben. Und alle wollen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern verlässliche Karriereperspektiven bieten.

Unter die Lupe genommen und im Detail tun sich derweil die Differenzen auf – beispielsweise mit Blick auf die künftige Hochschulfinanzierung und die Reform des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes (WissZeitVG).

Die GEW hat acht Fragen formuliert und diese sogenannten Wahlprüfsteine an alle demokratischen und im Bundestag vertretenen Parteien verschickt. Nun liegen die Antworten vor, die eine detaillierte und konkrete Einsicht in die Pläne der Fraktionen ermöglichen.

Der Überblick findet sich hier.

Foto: Tim Reckmann / pixelio.de