GEW Hamburg

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft - Landesverband Hamburg
Foto mit GEW-Logo

Ohne Rechte? Ohne Uns! – Gewerkschafter_innen aus Brasilien berichten

Geschrieben von: 
Webredaktion
Einladung zur Podiumsdiskussion | 13.09.2019 | DGB-Haus Hamburg
Ohne Rechte? Ohne Uns! – Gewerkschafter_innen aus Brasilien berichten

Anfang Januar übernahm der rechtsextreme Präsident Jair Bolsonaro mit seinem Kabinett – bestehend aus Militärs, evangelikalen Fundamentalist_innen und Großgrundbesitzer_innen – die Regierungsmacht in Brasilien. Seitdem erlebt das Land eine beispiellose politische Wende: Umweltgesetze sind praktisch außer Kraft gesetzt, die Abholzungsrate im Amazonas ist massiv angestiegen, die Budgets für Bildung und Gesundheit wurden drastisch gekürzt, ebenso die Renten, das Arbeitsministerium wurde aufgelöst und grundlegende politische sowie soziale Rechte werden zur Disposition gestellt. Zudem sind Afro-Brasilianer_innen, Indigene, Frauen und LGBTIQ-Personen täglich den Folgen offener Hetze aus dem Regierungslager ausgesetzt, und auch die Angriffe auf Repräsentant_innen der sozialen Bewegungen und Gewerkschaften nehmen kontinuierlich zu.

Der Aufenthalt von zwei führenden Gewerkschafter_innen und einer renommierten Gewerkschaftsexpert_in aus Brasilien bietet die Gelegenheit, sich aus erster Hand über die aktuelle Lage in dem bevölkerungsreichsten Land Lateinamerikas zu informieren. Die Veranstaltung wird außerdem die Entwicklung des sozialen Widerstands aus gewerkschaftlicher und Genderperspektive in den Blick nehmen.

Unsere Gäste sind:

Carmen Helena Ferreira Foro / Vizepräsident_in des Gewerkschafsdachverbandes CUT

Junéia Martins Batista / Vorstandsmitglied der CUT, zuständig für Frauen und Genderpolitik

Marilane Teixeira / Universitätsprofessor_in für Ökonomie am Zentrum für Gewerkschaftsstudien und Arbeitsökonomie der Universität Campinas (Cesit/Unicamp)

Die Veranstaltung wird gemeinsam organisiert von DGB-Hamburg, ver.di Hamburg, IG Metall Hamburg, der Initiative »Grupo de Discussão sobre Temas Brasileiros (GDTB)« und der Friedrich-Ebert-Stiftung (FES).

Veranstaltungssprache: Deutsch-Portugiesisch (Simultanübersetzung)

Wir bitten um Anmeldung bis zum 05.09.2019 unter https://www.fes.de/veranstaltungen/?Veranummer=240279

Veranstaltungsort:

DGB-Haus | verdi-Raum „St Georg“ 

Besenbinderhof 60, 20097 Hamburg

13. September 2019 | Beginn: 18.00 Uhr