GEW Hamburg

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft - Landesverband Hamburg
Foto mit GEW-Logo

GEW Hamburg unterstützt Hamburger Masterplan BNE 2030 und arbeitet in der AG Bildung mit

Geschrieben von: 
Webredaktion
NHF

Die GEW setzt sich grundsätzlich für eine Transformation der Bildung durch eine Verankerung von BNE und eine wirkungsvolle Umsetzung des Nationalen Aktionsplans (NAP) durch den Hamburger Masterplan ein.

Das Netzwerk „AG Bildung“ besteht aus Vertreter*innen Hamburger NROs, die sich für Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) engagieren und Bildungsangebote in diesem Bereich für Schulen und außerschulische Träger machen. Sie haben sich in einer offenen Organisationsform als Netzwerk zusammengefunden und verstehen sich als fachlicher Kooperationspartner des Nachhaltigkeitsforums Hamburg (NFH), das sich als zivilgesellschaftlicher Partner in Nachhaltigkeitsfragen auf Wunsch der Hamburger Behörden konstituiert hat. Die AG ist durch ein Mitglied und eine der drei Sprecher*innen des Nachhaltigkeitsforums im NFH vertreten. Die Umweltstiftung Michael Otto stellt für die Arbeit des NFH die Geschäftsstelle zur Verfügung.

Das Interesse der Mitglieder des AG Bildung an einer wirkungsvollen Zusammenarbeit ergab sich aus dem Entwicklungsprozess des Hamburger Masterplans BNE 2030, der nach Einschätzung der AG Bildung großes Potential für eine nachhaltige Transformation der Bildungseinrichtungen aufweist.

Weitere Infos unter https://www.nachhaltigkeitsforum.org/