GEW Hamburg

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft - Landesverband Hamburg
Foto mit GEW-Logo

Der Umgang mit dem Geschlecht (Gender) und mit Vielfalt (Diversity) ist eine Frage der Menschenrechte

Geschrieben von: 
Webredaktion
GEW zur Debatte um ein Fußballstadion in Regenbogenfarben
Foto: GEW Regenbogenfahne (im GEW-Shop erhältlich)

Angesichts der Debatte um ein Fußballstadion in Regenbogenfarben weist die GEW darauf hin, dass der Umgang mit dem Geschlecht (Gender) und mit Vielfalt (Diversity) eine Frage der Menschenrechte ist. In jedem Arbeitszusammenhang sind darum Gender und Diversity mitzudenken. Denn alle Menschen müssen in ihrer Vielfalt geachtet werden und gleiche Chancen auf Teilhabe an der Gesellschaft haben. Die gleichberechtigte Teilhabe an Bildung ist dabei ein Schlüsselmoment für den sich die GEW gezielt einsetzt. Die GEW setzt sich ein für eine Pädagogik der Vielfalt und verweist auf die GEW-Broschüre mit Argumenten gegen ultrakonservative, neu-rechte und christlich-fundamentalistische Behauptungen sowie auf die LSBTI-Argumentationsbroschüre und den Flyer Für Vielfalt - gegen Ressentiment. Weitere Infos sind hier zu finden.

Der Gewerkschaftstag 2021 hat zudem die Einrichtung eines neuen Bundesausschusses Queer beschlossen. Der Arbeitsbereich Frauenpolitik wird in diesem Zusammenhang umbenannt in Frauen-, Gleichstellungs-, Geschlechterpolitik.

Foto: GEW Regenbogenfahne (im GEW-Shop erhältlich)