GEW Hamburg

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft - Landesverband Hamburg
Foto mit GEW-Logo

Aufruf zum Warnstreik im öffentlichen Dienst!

Geschrieben von: 
Webredaktion
am Montag den 28.09.2020, 6:00-22:00 Uhr

Die Gewerkschaften verhandeln seit dem 1. September 2020 mit dem Bund und der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) über eine Gehaltserhöhung für die Tarifbeschäftigten im Geltungsbereich des TVöD. Bisher haben die Arbeitgeber kein verhandlungsfähiges Angebot vorgelegt.
Die GEW fordert in der Tarifrunde 2020 für die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes (TVöD) eine lineare Entgelterhöhung von 4,8 Prozent, mindestens aber 150 Euro, bei einer Laufzeit der Entgelttabellen von 12 Monaten.
Wir rufen alle Beschäftigten der Elbkinder‐Vereinigung Hamburger Kitas gGmbH, des Hamburger Schulverein von 1875 e.V., der Rudolf‐Ballin‐Stiftung, des Studierendenwerks Hamburg AöR und der Kitas des ASB Hamburg,
am Montag, dem 28. September 2020, ab 06:00 Uhr bis 22:00 Uhr,
zum Warnstreik auf. Dies ist ein ganztägiger Streik!
Zur Online‐Streikgelderfassung werden Montag noch Informationen per E‐Mail versendet.