GEW Hamburg

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft - Landesverband Hamburg
Foto mit GEW-Logo

Literarische Lernprozesse in der Grundschule. Ergebnisse einer rekonstruktiven Studie zu Gesprächen über ästhetisch anspruchsvolle Literatur

Felix Heizmann, Heidelberg School of Education, Cluster Text und Sprache
Termin: 
Montag, 25. Juni 2018 - 18:00 bis 20:00
Universität Hamburg, Fachbereich Erziehungswissenschaft, Von-Melle-Park 8, 20146 Hamburg, Raum 05

Der Vortrag gibt Einblicke in ein abgeschlossenes Promotionsprojekt, das der empirischen Unterrichtsforschung zuzurechnen ist und das auf die Rekonstruktion und Typisierung literarischer Lernprozesse in Gesprächen der Grundschule abzielt. Anhand ausgewählter Transkript- und Hör-Sequenzen wird der Frage nachgegangen, welche Praktiken die Kinder bei der Begegnung mit ästhetisch anspruchsvoller Literatur anwenden, um Bedeutung zu aktualisieren, und welche handlungsleitenden Orientierungen dabei zutage zu treten.

 

Der Vortrag findet im Rahmen der Ringvorlesung "Kinderliteratur unterrichten. Vielfältige Perspektiven auf den Literaturunterricht in der Grundschule" statt. Mehr Infos:

https://www.gew-hamburg.de/themen/schule/ringvorlesung-kinderliteratur-unterrichten-vielfaeltige-perspektiven-auf-den

AnhangGröße
PDF icon flyer_ringvorlesung_aenderungen.pdf274.99 KB