GEW Hamburg

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft - Landesverband Hamburg
Foto mit GEW-Logo
Start » Termine » Film » 2014 12 14

DIE SPRACHE DES HERZENS - DAS LEBEN DER MARIE HEURTIN

Termin: 
Sonntag, 14. Dezember 2014 - 11:00 bis 13:00
Filmplakat

Der neueste Film des renommierten Regisseurs Jean-Pierre Améris lief außerordentlich erfolgreich beim Filmfestival Locarno 2014 und wurde mit dem "Variety Piazza Grande Publikumspreis" ausgezeichnet.

Frankreich im späten 19. Jahrhundert: Das taubblinde Mädchen Marie Heurtin wird von ihrem Vater in das Kloster Larnay in der Nähe des Ortes Poitiers gebracht, in dem Nonnen taube Mädchen unterrichten und ihnen die Gebärdensprache beibringen. Die wilde, kaum zu bändigende Marie, der nie beigebracht wurde, zu kommunizieren, überfordert jedoch die Nonnen, bis sich die junge Ordensschwester Marguerite des Mädchens annimmt. Marguerite glaubt nicht an die Diagnose des Arztes, der Marie als geistig zurückgeblieben "diagnostiziert" hatte, und beginnt mit Marie zu arbeiten. Zunächst scheint auch Schwester Marguerite nicht zu Marie durchdringen zu können. Doch mit viel Hingabe, unendlicher Geduld und neuen Methoden, schafft sie es, Marie in kleinen Schritten aus ihrem inneren Gefängnis zu befreien.

Foto

Ariana Rivoire spielt die Rolle der Marie mit unglaublicher Intensität, und auch Isabelle Carré gibt der jungen Nonne Marguerite, die trotz aller Rückschläge immer daran glaubt, Marie helfen zu können, ein einzigartiges Gesicht.

Der bewegende Film beruht auf einer wahren Begebenheit. Bereits in zeitgenössischen Berichten wurde Marie Heurtin mit der taubblinden Schriftstellerin Hellen Keller verglichen.

Vorstellungen für Schulklassen sind möglich.

Der Verleiher, Concorde Filmverleih, plant, auch eine Fassung für Gehör- und Sehbehinderte in die deutschen Kinos zu bringen.

Kinostart: 1.1.2015

Filmwebsite:www.SpracheDesHerzens-Film.de

Facebook: www.facebook.com/SpracheDesHerzens.Film

Pro GEW-Mitglied können zwei Plätze reserviert werden bei Annette Meents, Tel. 41 46 33 22 oder per Email: kultur@gew-hamburg.de.

Siegel