GEW Hamburg

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft - Landesverband Hamburg
Foto mit GEW-Logo
Start » Termine » Film » 2011 11 13

Film-Preview - Tom Sawyer

Termin: 
Sonntag, 13. November 2011 - 15:00
Ort: 
Hamburg
Abaton, Allendeplatz 3, Bus Linie 5 - Haltestelle Grindelhof
Filmplakat -Tom Sawyer

Unsere nächste kostenlose Film-Preview für GEW-Mitglieder und Begleitung findet im am Sonntag, den 13.11.2011 um 15 h, im Abaton Kino am Allendeplatz 3, statt.

Kurzinhalt:

Tom Sawyer (LOUIS HOFMANN) hat den Kopf voller Streiche und treibt sich, wenn er nicht gerade ein neues Abenteuer ausheckt, am liebsten mit seinem besten Kumpel Huck Finn (LEON SEIDEL) herum - sehr zum Leidwesen seiner Tante Polly (HEIKE MAKATSCH), mit der Tom und sein Halbbruder Sid (ANDREAS WARMBRUNN) im Städtchen St. Petersburg am Mississippi leben. Seine Tante hat sich vorgenommen, Tom zu einem verantwortungsbewussten, anständigen Menschen zu erziehen. Doch er wehrt sich, so gut er kann: Ein Fantast, Pirat und Abenteurer wie er hat einfach keine Zeit, in die Schule zu gehen. Stattdessen verbringt er jede freie Minute bei Huck, der am Ortsrand in einer Tonne lebt und dort völlig unbeaufsichtigt seine Freiheit genießt.Nur ein ganz außergewöhnliches Mädchen schafft es, Toms Aufmerksamkeit vom Herumstromern abzulenken: Becky Thatcher (MAGALI GREIF), die Tochter des Richters von St. Petersburg (PETER LOHMEYER), die gerade neu in den Ort gezogen ist. Tom gibt alles, um ihr mit seinen Heldentaten zu imponieren. Eines Tages führt eine ihrer Missionen Tom und Huck um Mitternacht auf den Friedhof des Ortes. Schnell stellen sie fest, dass sie nicht die einzigen sind, die sich dort zu nachtschlafender Zeit rumtreiben. Sie müssen mit ansehen, wie Indianer Joe (BENNO FÜRMANN) einen kaltblütigen Mord begeht und ihn dem trotteligen, aber unschuldigen Sargschreiner Muff Potter (JOACHIM KRÓL) in die Schuhe schiebt. Was sollen Tom und Huck nun machen? Ihr Mut wird auf eine schwere Probe gestellt.

Pressenotiz

... wie bringt man andere dazu, Gartenzäune für sich zu streichen?

... wie kann man nachts auf Friedhöfen mit einer toten Katze und dem Teufel Warzen loswerden?

... wie gewinnt man das Herz der Tochter des Dorfrichters?

... und was passiert, wenn man einen Schwur bricht?

Millionen sind mit Tom Sawyers Streichen und Abenteuern aufgewachsen. Der Roman von Mark Twain ist nach wie vor - über 130 Jahre nach seinem Erscheinen - eines der bekanntesten Jugendbücher der Welt. Und wer wünschte sich als Kind nicht, so zu sein wie Tom, sich ebenso geschickt aus der Verantwortung stehlen zu können, jeden Tag spannende Abenteuer zu erleben, der Schwarm der Mädchen zu sein und vor allem einen Freund wie Huck Finn zu haben? Höchste Zeit für eine zeitgemäße Neuverfilmung!

TOM SAWYER entführt Jung und Alt in eine Welt voller Spaß und Abenteuer - ein unvergessliches Kinoerlebnis für die ganze Familie.Die beiden unzertrennlichen Freunde Tom Sawyer und Huck Finn werden von Louis Hofmann ("Der verlorene Vater") und Leon Seidel (TEUFELSKICKER) so überzeugend gespielt, als hätten sie nie etwas anderes getan.

Und für die "erwachsenen" Rollen wurde eine Starbesetzung gewonnen: Heike Makatsch (HILDE, HUI BUH) überzeugt als Tante Polly, Benno Fürmann (NORDWAND, TEUFELSKICKER, DIE WILDEN HÜHNER) als Bösewicht Indianer Joe sowie Joachim Król (ZUGVÖGEL - EINMAL NACH INARI, DIE DREI RÄUBER) als gutmütig-trotteliger Sargschreiner Muff Potter. An ihrer Seite spielen unter anderem Peter Lohmeyer (DAS WUNDER VON BERN, SOUL KITCHEN) als Richter Thatcher und Hinnerk Schönemann (EMMAS GLÜCK) als Sheriff.

Inszeniert wurde TOM SAWYER von der renommierten und vielfach ausgezeichneten Regisseurin Hermine Huntgeburth (BIBI BLOCKSBERG, DIE WEISSE MASSAI, EFFI BRIEST), die Mark Twains Klassiker behutsam modernisiert, aber dennoch der Vorlage treu bleibt.

Für Kinder ab 8 Jahre.

Kinostart: 17.11.2011

Es können vier Plätze reserviert werden bei Annette Meents, Tel. 41 46 33 22 oder meents@gew-hamburg.de. Im Kino wird dann eine Gästeliste ausliegen. 

Veranstalter: 
GEW-Geschäftsstelle