GEW Hamburg

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft - Landesverband Hamburg
Foto mit GEW-Logo

Mitbestimmung bei Lehraufträgen aus VOrM

1-tägiges Seminar
Termin: 
Dienstag, 4. Juni 2013 - 9:00 bis 16:00
Nur noch wenige Plätze frei

In zunehmendem Maße beschäftigt die Schulbehörde Arbeitnehmerinnen in befristeten Arbeitsverhältnissen. In der Regel wird dabei von Lehraufträgen gesprochen, aber auch von Honorarkräften oder Unterrichtsaufträgen.

Dabei werden oft Bewerberinnen und Bewerber ausgewählt, die über keine klassische Lehrerausbildung verfügen. Deshalb kommt es immer wieder zu Eingruppierungsproblemen und Meinungsverschieden-heiten bei der Einstufung.

Auf der Basis der Grundsätze des VOrM - Programms und des TV-L werden in erster Linie Mitbestimmungsmöglichkeiten des Personalrats behandelt, aber auch grund-legende Kenntnisse zum TV-L vermittelt.

Themen des Seminars sind:

  • Geltungsbereich des Tarifvertrages, Ausnahmen vom Geltungsbereich
  • Abgrenzung zwischen selbständiger Tätigkeit (Honorarverträgen) und Arbeitsverhältnissen
  • Befristung eines Arbeitsvertrages
  • Eingruppierung von Lehrkräften nach den Eingruppierungsrichtlinien für Lehrkräfte
  • Stufenzuordnung, einschlägige Berufserfahrungen nach dem TV-L
  • Mitbestimmung des schulischen Personalrats bei Einstellung, Eingruppierung und Einstufung

Das Seminar richtet sich an Arbeitnehmervertreterinnen im Personalrat unabhängig von ihrem Status

Leitung: 
Kostenanteil: 
100,00 € zzgl. 19 % MwSt.