GEW Hamburg

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft - Landesverband Hamburg
Foto mit GEW-Logo

Gesundheitsschutz für GEW-ReferentInnen

Termin: 
Montag, 4. Juli 2016 - 12:15 bis Dienstag, 5. Juli 2016 - 15:00
Ausreichend Plätze frei

Wir GEW-Referent*innen setzen uns für gute Arbeitsbedingungen ein, für Gesundheitsschutz, für eine bessere Bildungslandschaft und vieles mehr. Wir kämpfen viel für andere. Wie ist es mit unseren eigenen Arbeitsbedingungen? Gerade weil unsere Arbeit oft sinnvoll und interessant ist und oft viel eigenes Herzblut in unseren Projekten steckt, kann das bedeuten, dass wir uns unterm Strich durch unsere Aktivitäten ganz schön verausgaben, weil unsere Projekte Zeit, Kraft und Nerven kosten. Immer wieder steht unser Engagement auch im Konflikt mit unseren anderen Aktivitäten, wie z.B. dem familiären Alltag oder zwischenmenschlichen Beziehungen.
Das kann dazu führen, dass unsere Arbeit die Tendenz hat, überhand zu nehmen und uns über den Kopf zu wachsen, mit der Konsequenz, dass wir bei der Arbeit von einem stetigen schlechten, gehetzten, irgendwie unzureichenden Gefühl begleitet werden. Problematisch an dieser Situation ist, dass es keine einfachen Lösungen gibt, wie um halb vier den Stift fallen zu lassen oder immer „Nein“ zu sagen.
Noch problematischer ist, dass wir erst recht keine Zeit haben, um die Gesamtproblematik zu bearbeiten – unser Terminkalender bietet eigentlich keinen Platz für so einen Austausch wie bei diesem Seminar.
An den beiden Tagen beschätiigen wir uns in entspannter Atmosphäre gemeinsam mit Ideen, Werkzeugen und Strategien, die uns dabei helfen können, unsere GEW-Arbeit und unser Engagement nachhaltig(er) zu gestalten sowie konkrete Maßnahmen zu erarbeiten, wie wir unsere eigene Gesundheit schützen können und gut in Balance zu bleiben. Dazu tauschen wir uns zunächst über Belastungen und Beflügelungen durch unsere Arbeit aus und führen eine Arbeitssituationsanalyse durch. Schließlich überlegen wir, welche möglichst konkreten Maßnahmen bei der GEW den Gesundheitsschutz für GEW-Referent*innen verbessern können. Was es geben soll beim Seminar: • Austausch in einem geschützten Raum und entspannter Atmosphäre • Zeit und Raum, eigene Ideen zu überlegen und einzubringen • Begegnungen auf Augenhöhe • konkrete Ergebnisse zur Verbesserung des Gesundheitsschutzes für GEW-Referent*innen.
Was es nicht geben soll beim Seminar: • straffes Programm, wo ein Powerpoint-Input das nächste jagt und bei dem hinterher der Referent und alle Teilnehmenden erschöpft sind • eine reine Jammer-Runde • Ergebnisse, die von vornherein feststehen.
Ich freue mich auf zwei spannende und entspannte Tage!

Leitung: 
Kostenanteil: 
220 € incl. Unterk./Verpfl. (Übernahme bitte bei deinem GEW Landesvb. beantragen)
Veranstalter: 
gba

Online-Anmeldung

Wer (noch) nicht Mitglied in der GEW ist, zahlt einen erhöhten Kostenbeitrag.
ErzieherInnen, ReferendarInnen, Studierende, Erwerbslose und Mitglieder mit geringem Einkommen zahlen den ermäßigten Eigenanteil.
Mitteilungen zur Seminar-Anmeldung