GEW Hamburg

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft - Landesverband Hamburg
Foto mit GEW-Logo

Erfahrungsaustausch für Diplom-Pädagog_innen und Erziehungswissenschaftler_innen

Austausch und Gründung einer AG für Veränderungen zugunsten der Berufsgruppen
Termin: 
Dienstag, 23. Juni 2015 - 17:00 bis 18:30
Ort: 
Curiohaus
Ausreichend Plätze frei

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

möchtest du dich dafür einsetzen, dass die Belange von Diplom-Pädagoginnen und Diplom-Pädagogen (folgend ’Dipl.-Päd.’) besser vertreten werden? Das heißt z. B. höhere Honorare für freiberufliche Jugend- und Erwachsenenbildner oder eine bessere Eingruppierung in Tarifverträgen!

Um hierfür Aktionen und weitere Anliegen zu überlegen, aber auch zum Erfahrungsaustausch, wollen wir eine neue Arbeitsgruppe gründen! Diese Arbeitsgruppe soll offen sein für Dipl.-Päd. bzw. Erziehungswissenschaftler_innen und sich speziell mit deren Erlebnissen aus Arbeitswelt und auf dem Arbeitsmarkt befassen.

Anlass dazu sind zum einen scheinbare Lücken in Tarifverträgen, die es erlauben,

Dipl.-Päd. unverhältnismäßig niedrig einzugruppieren sowie der allgemein beschwerliche (pädagogische) Arbeitsmarkt für diese, da dieser sich seit Jahren fortschreitend homogenisiert in Richtung Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen.

Zum anderen sollen Möglichkeiten zum Austausch und zur Partizipation auf verschiedenen Ebenen geschaffen werden, um so dieser Berufsgruppe innerhalb der GEW Berücksichtigung zukommen zu lassen.

Ziele sind zunächst eine erste Bestandsaufnahme, die Herausarbeitung und Stärkung der eigenen Profession und die Entstehung von Impulsen sowie kreativen Ideen für einige Veränderungen zugunsten dieser Berufsgruppe.

Herzlich eingeladen und aufgerufen zum Treffen bei leckeren Snacks und Getränken sind alle, die Lust auf Erfahrungsaustausch, Teilhabe und Veränderung haben.

Mit dabei sein werden

Birgit Rettmer/ GEW-Referentin für Tarif-und Beamtenpolitik und

Frank Hasenbein/ Referent für gewerkschaftliche Bildung im GEW-Nordverbund.

Du bist auch willkommen, wenn du (noch) kein GEW-Mitglied bist.

Kostenanteil: 
kostenlos

Online-Anmeldung

Wer (noch) nicht Mitglied in der GEW ist, zahlt einen erhöhten Kostenbeitrag.
ErzieherInnen, ReferendarInnen, Studierende, Erwerbslose und Mitglieder mit geringem Einkommen zahlen den ermäßigten Eigenanteil.
Mitteilungen zur Seminar-Anmeldung