GEW Hamburg

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft - Landesverband Hamburg
Foto mit GEW-Logo

Argumentieren und Handeln gegen Rechts

Termin: 
Dienstag, 28. Mai 2013 - 10:00 bis 17:00
Ausreichend Plätze frei

In Zeiten der wirtschaftlichen Krise haben Parteien wie die NPD bei den Jung- und Erstwähler_innen nicht nur in Ostdeutschland und Osteuropa Konjunktur. Gleichzeitig zeigen auch die neuesten wissenschaftlichen Studien (z.B. Oliver Decker, Johannes Kiess, Elmar Brähler et al: Die Mitte im Umbruch. Rechtsextreme Einstellungen in Deutschland 2012) das rechtsextreme und rassistische Einstellungen in der Mitte der Gesellschaft weiter zunehmen. Was bedeutet das für PädagogInnen in Ihrem Alltag? Und wie reagiere ich auf rechte Sprüche in meiner Klasse / Gruppe? Wie kann ich frühzeitig rassistischer Gewalt etwas entgegensetzen? Wie erkenne ich überhaupt Neonazis? Welche Strategien benutzen rechtsextreme Gruppierungen? Mit Hilfe umfangreicher Text-, Bild- und Musik-Materialien überlegen wir gemeinsam, was wir in Schulen und Jugendzentren gegen Rechtsextremismus tun können.

Kostenanteil: 
Kostenlos f. GEW-Mitglieder incl. Verpfl. (Nicht-Mitglieder 10 €)
Veranstalter: 
gba