GEW Hamburg

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft - Landesverband Hamburg
Foto mit GEW-Logo

Neue Aktionsformen für die GEW

Workshop des GEW-Maimeetings in Haltern am See (NRW)
Termin: 
Donnerstag, 17. Mai 2012 - 15:00 bis Sonntag, 20. Mai 2012 - 15:00
Ausreichend Plätze frei

Eine lebendige Gewerkschaft muss über vielfältige Aktionsformen verfügen. Das folgt aus der Globalisierung und Entwicklung der Wirtschaftskrise. Wollen wir neue Aktive gewinnen, müssen die eigenen Ziele und Inhalte der Auseinandersetzungen, aber auch die Aktionsformen kritisch hinterfragt werden.

In diesem Workshop werden wir der Frage nachgehen, wie gewerkschaftliche Ziele mit neuen, kreativen Aktionsformen erreicht werden können. Wir untersuchen ebenso, wie unsere Inhalte am besten transportiert werden können und wie es möglich ist, effektiv zu sein und  (mediale) Aufmerksamkeit zu erlangen.

Dazu schauen wir uns im ersten Teil eine Reihe von Aktions-Beispielen aus dem künstlerisch-politischen Bereich an und lernen ungewöhnliche Formen von Kampagnen und Mobilisierungsstrategien kennen. Im zweiten Teil werden wir dann versuchen, anhand der Beispiele neue konkrete Aktionsformen für die Arbeit der GEW Schleswig-Holstein zu entwickeln.

Aus dem Inhalt:

  • Organizing – die organisierte Unterstützung von gesellschaftlicher Selbstorganisation
  • Campaigning – Kampagnenplanung am Beispiel der Kampagne gegen eine IKEA-Ansiedlung in Hamburg und weitere Strategien gegen Verdrängung und Gentrifizierung....
  • Beispiele von kreativen Aktionen aus dem künstlerisch-politischen Bereich (Occupy-Bewegung, Kampagnenplanung bei Greenpeace, Yes-Men, go create resistance, …)
  • Eine neue Kampagne für die GEW? Möglichkeiten neuer kreativer Aktionen, z.B. Altersentlastung oder zur Verbesserung der Streikbereitschaft

Wir freuen uns auf einen spannenden und lustigen Workshop!

Zielgruppe: aktiv gewerkschaftlich Tätige

Kostenanteil: 
89 € für GEW-Mitglieder incl. Unterkunft / Verpfl.
Veranstalter: 
gba