GEW Hamburg

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft - Landesverband Hamburg
Foto mit GEW-Logo
Start » Newsletter » Gew Hamburg

Newsletter GEW Hamburg 30.08.19

Krise im Klassenzimmer - Der Frust der Quereinsteiger

In Deutschland gibt es immer mehr Lehrer, die im Schuldienst unterrichten, ohne ein Lehramtsstudium absolviert zu haben. Jede achte neubesetzte Stelle wurde 2018 mit einem sogenannten Quer- und Seiteneinsteiger besetzt.

Der Beitrag findet sich unter https://www.zdf.de/politik/frontal-21/krise-im-klassenzimmer-100.html

Beitragslänge: 9 min

Datum: 27.08.2019

Alle Zusammen am 20.9

Für den 20. September ruft die Fridays for Future-Bewegung zur globalen Klimademo auf. Um den politischen Druck weiter zu erhöhen, sind diesmal explizit auch alle Erwachsenen aufgerufen, sich zu beteiligen. Viele Betriebe folgen diesem Aufruf, indem sie Arbeitszeiten flexibel gestalten oder Betriebsausflüge zur Demo organisieren.

Kommt am 20.9 zu den GEW-Fahnen am Jungfernstieg!

„NIE WIEDER KRIEG! NIE WIEDER FASCHISMUS!“
Das ist die Antwort der Gewerkschaften auf das unermessliche Leid, das Nazi-Deutschland über die Welt gebracht hat als es am 1. September 1939 Polen überfiel und damit die Katastrophe des Zweiten Weltkriegs auslöste. Achtzig Jahre nach Beginn des grauenhaften Vernichtungskriegs der Nazis haben wir allen Anlass, am Antikriegstag daran zu erinnern, wohin das Wiedererstarken von blindwütigem Nationalismus und Militarismus, von Menschenfeindlichkeit und Rassismus führen kann.

Tagung zu Strategien gegen Rechts in Bildung und Kultur

Was die Neue Rechte „Metapolitik“ nennt, bezeichnet eine Strategie, bei der die gesellschaftlichen Wertevorstellungen nach und nach zugunsten rechter Ideologien verändert werden sollen, um die „Meinungsführerschaft“ zu erlangen. Bildung und Kultur nehmen in diesem Szenario eine Schlüsselrolle ein. Inner- und außerparlamentarisch spüren wir deshalb seit einigen Jahren in Strukturen der Kultur sowie der Bildung die Versuche, eine nationalistisch, völkisch und homogen gedachte Vision der „deutschen Kultur“ zu implementieren.

Ohne Rechte? Ohne Uns! – Gewerkschafter_innen aus Brasilien berichten

Anfang Januar übernahm der rechtsextreme Präsident Jair Bolsonaro mit seinem Kabinett – bestehend aus Militärs, evangelikalen Fundamentalist_innen und Großgrundbesitzer_innen – die Regierungsmacht in Brasilien. Seitdem erlebt das Land eine beispiellose politische Wende: Umweltgesetze sind praktisch außer Kraft gesetzt, die Abholzungsrate im Amazonas ist massiv angestiegen, die Budgets für Bildung und Gesundheit wurden drastisch gekürzt, ebenso die Renten, das Arbeitsministerium wurde aufgelöst und grundlegende politische sowie soziale Rechte werden zur Disposition gestellt.

Ulrich Bauche: Genau hinsehen. Beiträge zur Gesellschaftsgeschichte Hamburgs

Weit spannt sich das Werk von Professor Dr. Ulrich Bauche. „Uli“, wie ihn seine vielen Freunde nennen, wurde im letzten Jahr 90 Jahre alt. Ulrich Bauche ist ein Vorbild.  Er ist ein Demokrat und Wissenschaftler, so Carsten Brosda, Hamburger Senator für Kultur und Medien, im Vorwort zu „Genau hinsehen“. Ehrenvolleres und Besseres kann über „Uli“ nicht gesagt werden

Abbildung

Drei Monate später als geplant ist am 1. April 2019 der Mindestlohntarifvertrag für das pädagogische Personal in der Weiterbildung nach SGB II und III in Kraft getreten. In Zukunft wird der Mindestlohn in zwei Qualifikationsstufen abgebildet.

die aktuellen Seminare der gewerkschaftlichen Bildungsarbeit:

Mein Auftritt als Pädagog*in - Präsenztraining

Der Umgang mit Kindern und Jugendlichen wird maßgeblich durch den Auftritt der Pädagog*in bestimmt. Welche Möglichkeiten des Ausdrucks haben wir, um uns zu vertreten und um „richtig“ wahrgenommen zu werden?

Die eigene Wirkung bewusst zu verändern und einzusetzen ist Ziel des Seminars. Mit theaterpädagogischen Ansätzen werden Präsenz, Artikulation, Körpersprache – der ganzheitliche Auftritt der Pädagog*in gestärkt. Systematisch werden so Methoden erlernt, die den Umgang mit Kindern und Jugendlichen erleichtern und ein Lernen und Arbeiten auf Augenhöhe zum Ziel haben. Durch schauspielerische Techniken werden spielerisch die eigene Präsenz gestärkt sowie Körpersprache, Wahrnehmung und Selbsteinschätzung trainiert.

Es ist für alle Interessent*innen geeignet, die Ihren ganzheitlichen Auftritt verbessern wollen und gibt hilfreiche Anregungen für den beruflichen Alltag.

Samstag, 7.9. 2019, 10:00 - 16:30
Hamburg, Curiohaus
Leitung: Maryam El-Ghussein
Kostenanteil: 50 Euro incl. Getränke bei Selbstverpflegung

https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2019-09-07/mein-auftritt-als-paedagogin-praesenztraining

 

 

Filmvorführung und Diskussion: „Systemsprenger“

Nora Fingscheidt erzählt in ihrem Langfilmdebüt SYSTEMSPRENGER die Geschichte der wilden Benni – sie ist das, was man in der Kinder- und Jugendhilfe einen „Systemsprenger“ nennt. Da Bennis Mutter ratlos ist und Benni selbst in einer Spirale aus Wut und dem Wunsch nach Geborgenheit gefangen ist, durchläuft Benni unterschiedliche Stationen.

Wir wollen den Film gemeinsam sehen und im Rahmen einer anschließenden Podiumsdiskussion über die im Film gezeigten Herausforderungen sprechen.

Montag, 16.9.2019, 20:00 Uhr
Abaton, Allendeplatz 3
kostenlos für GEW-Mitglieder

 

 

Gesundheitsschutz-Folge-Seminar

Vielfach wird bei einem 50 Plus- oder Gesundheitsschutz-Seminar der Wunsch geäußert, ein Fortsetzungsseminar anzubieten. In den Seminaren haben wir Ideen zur Entlastung und zur Veränderung erhalten. Doch was davon haben wir umgesetzt, was nicht? Welche Erfahrungen haben wir gemacht? Welche (neuen) Fragen haben wir? Zu diesen und anderen Themen ermöglicht das Folgeseminar Austausch und Vernetzung in entspannter Atmosphäre.

Die Inhalte des Seminars sind:

• Bestandsaufnahme
• Input zum Thema: „Gesundheitsschutz an Schulen verankern“. Wie können wir konkrete Strategien für besseren und langfristigen Gesundheitsschutz an Schulen entwickeln und durchsetzen?
• Austausch und Vernetzung
• Weitere Themen nach Wünschen der Teilnehmenden

Fr. 20.9.2019, 11 Uhr – Sa. 21.9.2019, 14 Uhr

Aukrug, Bildungs- und Tagungszentrum Tannenfelde
Leitung: Frank Hasenbein
Kostenanteil: 40 € incl. Unterkunft/Verpfleg. (ermäßigt 20 €, Nicht-Mitglieder 150 €)

https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2019-09-20/gesundheitsschutz-folge-seminar

 

 

Mit neuem Schwung in die Grundschule

Die Anforderungen an Grundschullehrkräfte werden immer größer, die personelle Ausstattung nicht. Diese immer größeren Belastung für die Lehrer*innen wollen wir im Seminar erfassen, uns darüber austauschen und vor allen Dingen mögliche Handlungsstrategien im Alltag erarbeiten.

In dem Seminar wollen wir strukturelle Belastungen und daraus resultierende Beanspruchungen erfassen, reflektieren, uns austauschen und mögliche Handlungsstrategien im Alltag erarbeiten: Welche Handlungs- und Aktionsmöglichkeiten gibt es für die Arbeit an meiner Schule? Wo bekomme ich Unterstützung? Wie können wir uns besser vernetzen? Wie kann ich es schaffen, etwas gegen die Arbeitsbelastung zu machen, ohne das Gefühl zu haben, mir noch ein Päckchen mehr aufzuladen - sondern im Gegenteil an Schwung und Kraft zu gewinnen? Ziel des Seminars ist es passende persönliche Lösungsstrategien zu entwickeln und sich damit für den Alltag zu stärken. 

In diesem Seminar bekommen wir auch die Möglichkeit, an mehr Sicherheit und Selbstvertrauen zu arbeiten. Mit diesem Workshop soll ein Möglichkeitsrahmen geschaffen werden, indem wir zusammen mit anderen Frauen Neues ausprobieren können und so unser Verhaltensrepertoire erweitern.

Inhalte:

• Erfolgskriterien souveräner Kommunikation
• Die eigene Ausstrahlung, Wirkung und Effektivität erkennen
• Strategisches Handeln perfektionieren
• Lebensfreude erhalten

Fr. 27.09.2019, 16 Uhr - Sa. 28.09.2019, 17 Uhr

Dersau, Leibers Galerie-Hotel  www.leibers.de
Leitung: Katrin Stelzer
Kostenanteil: 40 € incl. Unterkunft/Verpfleg. (ermäßigt 20 €, Nicht-Mitglieder 150 €)

https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2019-09-27/mit-neuem-schwung-in-die-grundschule

 

 

Gesundheitsschutz an Schulen verankern

Wie kann Gesundheitsschutz an Schulen weiter verankert werden? Dazu starten wir mit einem analytischen Blick über den Tellerrand auf die Entwicklung der gesellschaftlichen Arbeitsbedingungen und die Folgen für den Arbeits- und Gesundheitsschutz (z.B. den Wandel von Belastungen). Beispielhaft werden wir das Resilienz-Konzept betrachten und dabei auf Geschichte, Verbreitung, Anwendung sowie das zugrundeliegende Gesellschafts-/Menschenbild eingehen und Zusammenhänge betrieblichem Gesundheitsschutz aufzeigen.

Anschließend schauen wir auf die Ambivalenzen, die diese Entwicklungen mit hervorgebracht haben: Bei der Flexibilisierung und Entgrenzung der Arbeit oder wenn es um die Tendenz geht, dass wir mehr und mehr unternehmerisch denken (sollen).

Im zweiten Teil des Seminars werden wir auf Grundlage der Vorerfahrungen wie Gefährdungsbeurteilungen möglichst konkrete Strategien für einen wirksamen Gesundheitsschutz an Schulen entwickeln.

Freitag  25.10.2019, 9-16 Uhr

Hamburg, GEW-Geschäftsstelle, Rothenbaumchaussee  15

Leitung: Frank Hasenbein, Dr. Stefanie Graefe
kostenlos für GEW-Mitglieder incl. Verpflegung (Nicht Mitglieder 20€)
https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2019-10-25/gesundheitsschutz-an-schulen-verankern

 

 

Your rights at work

What are your rights at work in Germany? And who does what to make sure that your rights are respected? This english language workshop is aimed at union members in both public and private sector of education who want to become more active in the GEW. It will cover the basics of German Labour Law and the roles of unions and Works Councils (both Betriebsräte and Personalräte).

Looking at concrete examples from strikes around national pay scales (Tarifrunden) to issues around understaffing and overwork (Gefährdungsanzeigen), we'll discuss options for action and look at some of the points of tension between the two structures.

Fr. 25.10.2019, 10-16 Uhr

Bremen, DGB-Haus
Leitung: Nick Strauss, Elke Suhr
kostenlos für GEW-Mitglieder (Nicht-Mitglieder 80 €)
https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2019-10-25/your-rights-at-work

 

 

Multiprofessionelle Zusammenarbeit

Multiprofessionelle Teamarbeit ist eine unverzichtbare Grundlage in der inklusiven Schule. Gelingt sie, wird sie von den Teammitgliedern oft als eine große persönliche und berufliche Bereicherung erlebt. Teamarbeit ist allerdings kein Selbstgänger und stellt die unterschiedlichen pädagogischen und nichtpädagogischen Fachkräfte in der Praxis vor (neue)

Herausforderungen.

Welche Strukturen befördern die Kooperation und wie lassen sie sich implementieren? Was kann bei der Koordination der Aufgaben beachtet werden? Wie werden Teamgespräche zu effektiven Besprechungen? Welche kommunikativen Kompetenzen sind förderlich? Wie lassen sich Kooperationsprobleme auf einer individuellen bzw. Beziehungsebene von vornherein vermeiden?  Diese und weitere Fragen sind Inhalt des Seminars. Die Teilnehmer*innen erhalten praktische Hilfen und konkrete Hinweise für die Kooperation in ihren multiprofessionellen Teams. Nebenbei werden Anregungen für Forderungen und Kampagnen abgeleitet, mit denen die GEW eine erfolgreiche Arbeit in multiprofessionellen Teams unterstützen kann. Die Grundlage der Seminararbeit stellen die Teamerfahrungen und das berufliche Selbstverständnis der Teilnehmer*innen dar.

Fr. 1.11.2019, 11 Uhr – Sa, 2.11.2019, 15 Uhr

Bad Malente, Gustav-Heinemann-Bildungsstätte
Leitung: Frank Hasenbein, Regina Lorenzen
Kostenanteil: 40 € incl. Unterkunft/Verpflegung (ermäßigt 20 €, Nicht-Mitglieder 150 €)

https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2019-11-01/multiprofessionelle-zusammenarbeit

 

 

Computerkurs für Senior*innen

Ob man noch im Beruf ist oder nicht: Die Arbeit mit dem Computer gehört für viele zum Alltag. Dennoch bleiben manchmal Computer-Fragen offen. In diesem Seminar lernen Senior*innen mit viel Spaß alles für den Umgang mit Texten, Bildern und Dateien, z.B.: Wie ordne ich meine Texte und Bilder? Wie kann ich die Größe von Fotos verändern? Wie kann ich Texte im PDF-Format drucken? Was muss ich zum Thema Datensicherheit beachten? U. v. a. m.

Der Kurs ist auch für Anfänger*innen mit Vorkenntnissen sowie Fortgeschrittene zur Auffrischung oder Erweiterung der Kenntnisse geeignet. Der Kurs bietet insbesondere Unterstützung bei der GEW-Senior*innenarbeit. Die Inhalte des Seminars werden zu Beginn entsprechend den Bedürfnissen der Teilnehmenden festgelegt.

Bitte bringt eure eigenen Notebooks oder Computer (Windows-PC) zum Seminar mit.

Di. 12.11.2019, 11 Uhr – Mi. 13.11.2019, 15 Uhr

Rendsburg, Martinshaus www.tagungszentrum-martinshaus.de
Leitung: Claus Iffläender
Kostenanteil: 40 € incl. Unterkunft/Verpfleg. (ermäßigt 20 €, Nicht-Mitglieder 150 €)

https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2019-11-12/computerkurs-fuer-seniorinnen

 

 

Alle Seminare der GEW Hamburg findest du unter

https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung

 

GEW Renten- und Pensionsberatung - Zusatztermin

„Wie komme ich gesund in den Ruhestand?

Aufgrund der großen Nachfrage bieten wir am Dienstag, den 24. September von 15-17 Uhr in der GEW Geschäftsstelle einen weiteren Termin zur Pensions- und Rentenberatung bei Karin Hufert an. Es handelt sich um eine offene Sprechstunde ohne feste Termine für Arbeitnehmer*innen und Beamt*innen. Bitte ggf. Unterlagen mitbringen.