GEW Hamburg

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft - Landesverband Hamburg
Foto mit GEW-Logo
Start » Newsletter » Gew Hamburg

Newsletter GEW Hamburg 24.1.17

Flyer

Das Theaterstück erzählt vom Alltag zweier Hamburger Sinti, einem Schüler und angehenden Musiker und einem Erwachsenen, der sich als Bildungsberater und ehrenamtlicher Boxtrainer täglich für seine Leute engagiert. Es bietet einen intensiven, aufrüttelnden Einblick in die nur sehr allmählich kleiner werdenden Traumatisierungen durch die kollektive Verfolgung und Ermordung deutscher Sinti durch die Nazis. SPIEL ZIGEUNISTAN basiert auf Gesprächen mit zwei Mitgliedern der Wilhelmsburger Familie Weiss.

Logo GEW-Buddy-Programm

Um eine solidarische Praxis zu entwickeln, wird in der GEW Hamburg momentan die Idee eines Austauschprogramms zwischen Geflüchteten und in Deutschland schon tätigen Kolleg_innen diskutiert, das nicht nach dem Aufenthaltsstatus fragt. Interessierte Pädagog_innen könnten zusammenarbeiten, Strukturen der GEW kennenlernen und gemeinsam Schulunterricht, den Kita-Alltag, das Hochschulseminar oder den Nachmittag im Jugendzentrum gestalten. Eingebunden werden soll das Projekt in einen politischen Rahmen, der eine deutliche Kritik am europäischen Migrationsregime einschließt.

 

Logo

Am 23.1.17 war  der offizielle Start der Volksinitiative Gute Inklusion für Hamburgs SchülerInnen, die auch von der GEW Hamburg unterstützt wird.

Damit beginnt die Sammlung der 10.000 gültigen Unterschriften, die wir benötigen, damit sich die Hamburger Bürgerschaft in einer öffentlichen Anhörung mit den Forderungen der Volksinitiative beschäftigen muss.Nach dem Gesetz haben wir dazu sechs Monate Zeit. Wir möchten aber deutlich schneller die nötigen Unterschriften sammeln, damit diese öffentliche Anhörung der Bürgerschaft noch vor den Sommerferien stattfindet.

Heute, am 23. Januar 2017  um 11 Uhr, werden  die Initiatoren der Volksinitiative „Gute Inklusion für Hamburgs SchülerInnen“ in der Senatskanzlei im Hamburger Rathaus den Beginn ihrer Unterschriftensammlung anmelden. 10.000 gültige Unterschriften werden benötigt, damit sich die Hamburger Bürgerschaft mit den Forderungen der Volksinitiative auseinandersetzen muss.

Das Ziel der Initiative ist, die personelle und räumliche Ausstattung der schulischen Inklusion zu verbessern.

Die GEW Hamburg unterstützt die Volksinitiative.

Logo

Liebe Kolleginnen und Kollegen im Bereich des Tarifvertrags der Länder (TV-L),

nachdem die Tarifrunde Länder am 18.1. ohne ein Angebot der Arbeitgeber startete, ist es von entscheidender Bedeutung, schon jetzt ein deutliches Signal senden und unsere Kampfkraft zu zeigen. Hierfür rufen wir euch als Auftakt der Tarifaufeinandersetzung zu einem dreistündigen Warnstreik für Mittwoch den 25.1.17 von 6.30 - 9.30 Uhr auf.

Foto

Die „DV Ganztag“[1] ist inzwischen in aller Munde, leider viel  zu spät. Unterschrieben wurde sie am 18.11.16. Jetzt gilt es, zuerst die Gestaltungsspielräume zu erkennen, die sie bietet, und sie dann in den GTS-Schulen anzuwenden. Es gibt leichtere Aufgaben!