GEW Hamburg

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft - Landesverband Hamburg
Foto mit GEW-Logo
Start » Newsletter » Gew Hamburg

Newsletter GEW Hamburg 23.8.2019

Abbildung

Mit Beginn des neuen Schuljahres starten viele Nachwuchslehrkräfte in den Vorbereitungsdienst. Die GEW gibt in einem Themenpaket Tipps dazu. Am Lehrkräftemangel können die Referendarinnen und Referendare derweil so schnell nichts ändern.

Alle Zusammen am 20.9

Für den 20. September ruft die Fridays for Future-Bewegung zur globalen Klimademo auf. Um den politischen Druck weiter zu erhöhen, sind diesmal explizit auch alle Erwachsenen aufgerufen, sich zu beteiligen. Viele Betriebe folgen diesem Aufruf, indem sie Arbeitszeiten flexibel gestalten oder Betriebsausflüge zur Demo organisieren.

Kommt am 20.9 zu den GEW-Fahnen am Jungfernstieg!

GEW Hauptvorstand

Die GEW begrüßt die Demonstrationen von „Fridays for Future“ und fordert die Gliederungen der GEW zur Unterstützung vor Ort auf. Höhepunkt der bisherigen Protestaktionen der Bewegung soll am 20. September ein bundesweiter Klimastreik sein.

Foto: Education International / Flickr.com (CC BY-NC 2.0)

Für den 20. September ruft die Fridays-for-Future-Bewegung zum "Globalen Streik" auf, um für die Einhaltung des Pariser Klimaabkommens zu demonstrieren.

 

Für den DGB ist klar: Die Politik muss beim Klimaschutz aufs Tempo drücken. Diese Forderung von Fridays for Future teilen wir, denn auf einem toten Planeten kann es keine Arbeitsplätze geben.

Tagung zu Strategien gegen Rechts in Bildung und Kultur

Was die Neue Rechte „Metapolitik“ nennt, bezeichnet eine Strategie, bei der die gesellschaftlichen Wertevorstellungen nach und nach zugunsten rechter Ideologien verändert werden sollen, um die „Meinungsführerschaft“ zu erlangen. Bildung und Kultur nehmen in diesem Szenario eine Schlüsselrolle ein. Inner- und außerparlamentarisch spüren wir deshalb seit einigen Jahren in Strukturen der Kultur sowie der Bildung die Versuche, eine nationalistisch, völkisch und homogen gedachte Vision der „deutschen Kultur“ zu implementieren.

Abbildung

Die Amadeu Antonio Stiftung ruft in einer Handreichung zu klarer Positionierung auf: „Wer die AfD jetzt immer noch als rechtspopulistische oder demokratische Partei bezeichnet, verharmlost, wie konkret die Demokratie in Gefahr ist.“

„NIE WIEDER KRIEG! NIE WIEDER FASCHISMUS!“
Das ist die Antwort der Gewerkschaften auf das unermessliche Leid, das Nazi-Deutschland über die Welt gebracht hat als es am 1. September 1939 Polen überfiel und damit die Katastrophe des Zweiten Weltkriegs auslöste. Achtzig Jahre nach Beginn des grauenhaften Vernichtungskriegs der Nazis haben wir allen Anlass, am Antikriegstag daran zu erinnern, wohin das Wiedererstarken von blindwütigem Nationalismus und Militarismus, von Menschenfeindlichkeit und Rassismus führen kann.

Buchvorstellung Ausplünderungen

Bernhard Nette beleuchtet die Ausplünderung von fünf ehemals wohlhabenden jüdischen Familien und die Rolle des Finanzamtes in Hamburg-Bergedorf.

Das Ehepaar Lavy (Fabrikbesitzer) und Frank (Kaufhausbesitzer) konnten 1938 - noch völlig verarmt – fliehen. Das Ehepaar Rosendorff (Apotheker) wurde zusammen mit Tochter und Enkelkind nach ihrer vollständigen Ausplünderung ermordet, ebenso das Ehepaar Tichauer (Zahnärzte) sowie Landesobergerichtsrat Rudolphi.

Seminare der gewerkschaftlichen Bildung

 Mein Auftritt als Pädagog*in - Präsenztraining

Der Umgang mit Kindern und Jugendlichen wird maßgeblich durch den Auftritt der Pädagog*in bestimmt. Welche Möglichkeiten des Ausdrucks haben wir, um uns zu vertreten und um „richtig“ wahrgenommen zu werden?

Die eigene Wirkung bewusst zu verändern und einzusetzen ist Ziel des Seminars. Mit theaterpädagogischen Ansätzen werden Präsenz, Artikulation, Körpersprache – der ganzheitliche Auftritt der Pädagog*in gestärkt. Systematisch werden so Methoden erlernt, die den Umgang mit Kindern und Jugendlichen erleichtern und ein Lernen und Arbeiten auf Augenhöhe zum Ziel haben. Durch schauspielerische Techniken werden spielerisch die eigene Präsenz gestärkt sowie Körpersprache, Wahrnehmung und Selbsteinschätzung trainiert.

Es ist für alle Interessent*innen geeignet, die Ihren ganzheitlichen Auftritt verbessern wollen und gibt hilfreiche Anregungen für den beruflichen Alltag.

Samstag, 7.9. 2019, 10:00 - 16:30

Hamburg, Curiohaus

Leitung: Maryam El-Ghussein

Kostenanteil: 50 Euro incl. Getränke bei Selbstverpflegung

https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2019-09-07/mein-auftritt-als-paedagogin-praesenztraining

 

Gesundheitsschutz-Folge-Seminar

Vielfach wird bei einem 50 Plus- oder Gesundheitsschutz-Seminar der Wunsch geäußert, ein Fortsetzungsseminar anzubieten. In den Seminaren haben wir Ideen zur Entlastung und zur Veränderung erhalten. Doch was davon haben wir umgesetzt, was nicht? Welche Erfahrungen haben wir gemacht? Welche (neuen) Fragen haben wir? Zu diesen und anderen Themen ermöglicht das Folgeseminar Austausch und Vernetzung in entspannter Atmosphäre.

Die Inhalte des Seminars sind:

• Bestandsaufnahme

• Input zum Thema: „Gesundheitsschutz an Schulen verankern“. Wie können wir konkrete Strategien für besseren und langfristigen Gesundheitsschutz an Schulen entwickeln und durchsetzen?

• Austausch und Vernetzung

• Weitere Themen nach Wünschen der Teilnehmenden

Fr. 20.9.2019, 11 Uhr – Sa. 21.9.2019, 14 Uhr

Aukrug, Bildungs- und Tagungszentrum Tannenfelde

Leitung: Frank Hasenbein

Kostenanteil: 40 € incl. Unterkunft/Verpfleg. (ermäßigt 20 €, Nicht-Mitglieder 150 €)

https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2019-09-20/gesundheitsschutz-folge-seminar

 

Mit neuem Schwung in die Grundschule

Die Anforderungen an Grundschullehrkräfte werden immer größer, die personelle Ausstattung nicht. Diese immer größeren Belastung für die Lehrer*innen wollen wir im Seminar erfassen, uns darüber austauschen und vor allen Dingen mögliche Handlungsstrategien im Alltag erarbeiten.

In dem Seminar wollen wir strukturelle Belastungen und daraus resultierende Beanspruchungen erfassen, reflektieren, uns austauschen und mögliche Handlungsstrategien im Alltag erarbeiten: Welche Handlungs- und Aktionsmöglichkeiten gibt es für die Arbeit an meiner Schule? Wo bekomme ich Unterstützung? Wie können wir uns besser vernetzen? Wie kann ich es schaffen, etwas gegen die Arbeitsbelastung zu machen, ohne das Gefühl zu haben, mir noch ein Päckchen mehr aufzuladen - sondern im Gegenteil an Schwung und Kraft zu gewinnen? Ziel des Seminars ist es passende persönliche Lösungsstrategien zu entwickeln und sich damit für den Alltag zu stärken. 

In diesem Seminar bekommen wir auch die Möglichkeit, an mehr Sicherheit und Selbstvertrauen zu arbeiten. Mit diesem Workshop soll ein Möglichkeitsrahmen geschaffen werden, indem wir zusammen mit anderen Frauen Neues ausprobieren können und so unser Verhaltensrepertoire erweitern.

Inhalte:

• Erfolgskriterien souveräner Kommunikation

• Die eigene Ausstrahlung, Wirkung und Effektivität erkennen

• Strategisches Handeln perfektionieren

• Lebensfreude erhalten

Fr. 27.09.2019, 16 Uhr - Sa. 28.09.2019, 17 Uhr

Dersau, Leibers Galerie-Hotel  www.leibers.de

Leitung: Zoi Güssow

Kostenanteil: 40 € incl. Unterkunft/Verpfleg. (ermäßigt 20 €, Nicht-Mitglieder 150 €)

https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2019-09-27/mit-neuem-schwung-in-die-grundschule

 

Österreichisches Bildungssystem: Wien

Wochenseminar in Wien. Wir machen Stadtrundgänge, besuchen Schulen und außerschulische Bildungseinrichtungen und diskutieren u.a. mit Lehrer*innen, Schulleitungen und gewerkschaftlich Aktiven. Was sind aktuelle Probleme der Bildungspolitik? Die genauen Inhalte des Seminars werden im Kontakt mit den österreichischen Kolleg*innen geplant.

Sa. 05.10. – Do. 10.10.2019

Wien, Unterkunft in EZ/DZ im Hotel (mind. 3 Sterne)

Leitung: Frank Hasenbein

Kostenanteil: 790 € im EZ/ 690 € im DZ incl. Flug, Unterkunft, Halbpension für 5 Nächte (ermäßigt 690 EZ/ 590 DZ)

https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2019-10-05/oesterreichisches-bildungssystem-wien

 

Gesundheitsschutz an Schulen verankern

Wie kann Gesundheitsschutz an Schulen weiter verankert werden? Dazu starten wir mit einem analytischen Blick über den Tellerrand auf die Entwicklung der gesellschaftlichen Arbeitsbedingungen und die Folgen für den Arbeits- und Gesundheitsschutz (z.B. den Wandel von Belastungen). Beispielhaft werden wir das Resilienz-Konzept betrachten und dabei auf Geschichte, Verbreitung, Anwendung sowie das zugrundeliegende Gesellschafts-/Menschenbild eingehen und Zusammenhänge betrieblichem Gesundheitsschutz aufzeigen.

Anschließend schauen wir auf die Ambivalenzen, die diese Entwicklungen mit hervorgebracht haben: Bei der Flexibilisierung und Entgrenzung der Arbeit oder wenn es um die Tendenz geht, dass wir mehr und mehr unternehmerisch denken (sollen).

Im zweiten Teil des Seminars werden wir auf Grundlage der Vorerfahrungen wie Gefährdungsbeurteilungen möglichst konkrete Strategien für einen wirksamen Gesundheitsschutz an Schulen entwickeln.

Freitag  25.10.2019, 9-16 Uhr

Hamburg, GEW-Geschäftsstelle, Rothenbaumchaussee  15

Leitung: Frank Hasenbein, Dr. Stefanie Graefe

kostenlos für GEW-Mitglieder incl. Verpflegung (Nicht Mitglieder 20€)

https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2019-10-25/gesundheitsschutz-an-schulen-verankern

 

Your rights at work

What are your rights at work in Germany? And who does what to make sure that your rights are respected? This english language workshop is aimed at union members in both public and private sector of education who want to become more active in the GEW. It will cover the basics of German Labour Law and the roles of unions and Works Councils (both Betriebsräte and Personalräte).

Looking at concrete examples from strikes around national pay scales (Tarifrunden) to issues around understaffing and overwork (Gefährdungsanzeigen), we'll discuss options for action and look at some of the points of tension between the two structures.

Fr. 25.10.2019, 10-16 Uhr

Bremen, DGB-Haus

Leitung: Nick Strauss, Elke Suhr

kostenlos für GEW-Mitglieder (Nicht-Mitglieder 80 €)

https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2019-10-25/your-rights-at-work

 

Multiprofessionelle Zusammenarbeit

Multiprofessionelle Teamarbeit ist eine unverzichtbare Grundlage in der inklusiven Schule. Gelingt sie, wird sie von den Teammitgliedern oft als eine große persönliche und berufliche Bereicherung erlebt. Teamarbeit ist allerdings kein Selbstgänger und stellt die unterschiedlichen pädagogischen und nichtpädagogischen Fachkräfte in der Praxis vor (neue)

Herausforderungen.

Welche Strukturen befördern die Kooperation und wie lassen sie sich implementieren? Was kann bei der Koordination der Aufgaben beachtet werden? Wie werden Teamgespräche zu effektiven Besprechungen? Welche kommunikativen Kompetenzen sind förderlich? Wie lassen sich Kooperationsprobleme auf einer individuellen bzw. Beziehungsebene von vornherein vermeiden?  Diese und weitere Fragen sind Inhalt des Seminars. Die Teilnehmer*innen erhalten praktische Hilfen und konkrete Hinweise für die Kooperation in ihren multiprofessionellen Teams. Nebenbei werden Anregungen für Forderungen und Kampagnen abgeleitet, mit denen die GEW eine erfolgreiche Arbeit in multiprofessionellen Teams unterstützen kann. Die Grundlage der Seminararbeit stellen die Teamerfahrungen und das berufliche Selbstverständnis der Teilnehmer*innen dar.

Fr. 1.11.2019, 11 Uhr – Sa, 2.11.2019, 15 Uhr

Bad Malente, Gustav-Heinemann-Bildungsstätte

Leitung: Frank Hasenbein, Regina Lorenzen

Kostenanteil: 40 € incl. Unterkunft/Verpflegung (ermäßigt 20 €, Nicht-Mitglieder 150 €)

https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2019-11-01/multiprofessionelle-zusammenarbeit

 

Computerkurs für Senior*innen

Ob man noch im Beruf ist oder nicht: Die Arbeit mit dem Computer gehört für viele zum Alltag. Dennoch bleiben manchmal Computer-Fragen offen. In diesem Seminar lernen Senior*innen mit viel Spaß alles für den Umgang mit Texten, Bildern und Dateien, z.B.: Wie ordne ich meine Texte und Bilder? Wie kann ich die Größe von Fotos verändern? Wie kann ich Texte im PDF-Format drucken? Was muss ich zum Thema Datensicherheit beachten? U. v. a. m.

Der Kurs ist auch für Anfänger*innen mit Vorkenntnissen sowie Fortgeschrittene zur Auffrischung oder Erweiterung der Kenntnisse geeignet. Der Kurs bietet insbesondere Unterstützung bei der GEW-Senior*innenarbeit. Die Inhalte des Seminars werden zu Beginn entsprechend den Bedürfnissen der Teilnehmenden festgelegt.

Bitte bringt eure eigenen Notebooks oder Computer (Windows-PC) zum Seminar mit.

Di. 12.11.2019, 11 Uhr – Mi. 13.11.2019, 15 Uhr

Rendsburg, Martinshaus www.tagungszentrum-martinshaus.de

Leitung: Claus Iffläender

Kostenanteil: 40 € incl. Unterkunft/Verpfleg. (ermäßigt 20 €, Nicht-Mitglieder 150 €)

https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2019-11-12/computerkurs-fuer-seniorinnen

 

Alle Seminare der GEW Hamburg findest du unter

https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Und noch ein Hinweis auf eine GEDENKKUNDGEBUNG: „Am Sonntag, den 25. August um 16 Uhr versammeln wir uns in der Halskestraße 72 in Hamburg-Billbrook und erinnern an den 39. Todestag von Nguyễn Ngọc Châu und Đỗ Anh Lân. Gemeinsam mit Angehörigen und Überlebenden des rechtsterroristischen Mordanschlags vom 22. August 1980 rufen wir auf, einen Gedenkort in der Halskestraße zu schaffen. Am 25. August wollen wir den Opfern gedenken. Thema werden unter anderem Rechtsterrorismus sowie Rassismus und seine Folgen sein sowie die Ignoranz gegenüber Opfern und Überlebenden sowie die „Gedenkkultur“ in der Stadt. Auf der Veranstaltung sprechen Überlebende, Freund*innen und Zeitzeug*innen und kommentieren die jüngsten Entwicklungen. Das Gedenken wird mit einer Schweigeminute und einem buddhistischen Gebet abgeschlossen. Wir freuen uns, wenn Blumen mitgebracht werden.“ Weitere Infos unter https://inihalskestrasse.blackblogs.org/