GEW Hamburg

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft - Landesverband Hamburg
Foto mit GEW-Logo
Start » Newsletter » Gew Hamburg

Newsletter GEW Hamburg 18.2.2016

GEW

Ein bewegtes Jahr liegt hinter uns, ein sicher ebenso bewegendes Jahr liegt vor uns. 2015 waren es insbesondere die Tarifauseinandersetzungen und die Flüchtlingsbildung, die uns intensiv beschäftigten. Darüber hinaus haben wir in verschiedenen Bereichen Erfolge zu verzeichnen. Für 2016 haben wir uns politische Schwerpunkte gesetzt mit dem Ziel, an unsere Erfolge anzuknüpfen und erneut konkrete Verbesserungen bei den Beschäftigten zu erreichen, aber auch bildungspolitisch weiter präsent zu sein.

 

Erfolge 2015

 

Foto: © Dieter Schütz / www.pixelio.de

Auf einem ersten kleinen Vernetzungstreffen haben wir gemeinsam überlegt, wie wir es schaffen, Geflüchtete in die GEW einzubinden.

Wir waren uns darin einig, dass dies auf zwei Ebenen geschehen muss. Zum einen sollten wir als aktive Gewerkschafter_innen Unterstützung für unsere potenziellen neuen Kolleg_innen leisten und zum anderen sollten wir diese Unterstützung in einen politischen Rahmen einbetten, der Kritik am europäischen und deutschen Migrationsregime zulässt. Weiterhin ist es nötig um breite Unterstützung innerhalb der Organisation zu werben.

Foto: © Dieter Schütz / www.pixelio.de

Rund drei Viertel der Schulabbrecher bekommen keinen Ausbildungsplatz. Um Jugendliche erfolgreich zum Abschluss zu lotsen, spielt auch Schulsozialarbeit eine Rolle. Dort, wo sie eingesetzt wird, hilft sie, die Abbrecherquote zu verringern.

Foto: © Tim Reckmann / www.pixelio.de

Das Bemühen, geflüchteten Menschen bessere Zugangschancen zum Studium zu verschaffen, setzt derzeit neue Dynamiken in Gang. Ein Blick auf aktuelle Initiativen.

Seit 2004 gibt es Studiengänge für Kindheitspädagogik. Die Tarifverträge für die Kita-Beschäftigten bilden diese Entwicklung jedoch (noch) nicht ab. Die Mehrheit der Kindheitspädagoginnen und ‑pädagogen wird nicht entsprechend ihrer akademischen Qualifikation bezahlt.

Foto

Der GEW Salon präsentiert Themen abseits der gewerkschaftlichen Tagespolitik in einem unterhaltenden und angenehmen Rahmen.
Für den Februar ist es uns gelungen, die "Daughters and Sons of Gastarbeiters", die noch nie in Hamburg aufgetreten sind,  für eine Lesung zu gewinnen.

Über die "daughters and sons" (siehe auch www.gastarbeiters.de):

Teamstrukturen stärken!

Die Zusammenarbeit in Kita/Kindergarten stellt das Mitarbeiter_innen-Team vor vielfältige Herausforderungen. Eine gute Team-Atmosphäre ist eine entscheidende Voraus-setzung für die Qualität der Arbeit und die Zufriedenheit und Gesundheit der Kolleg_innen. In diesem Workshop befassen wir uns mit grundlegenden systemischen Kriterien für eine gute Teamarbeit und wir lernen anhand eigener Beispiele in Theorie und Praxis teamfördernde Maßnahmen kennen.

Freitag 22.04.2016, 10 – 17 Uhr

Neumünster, Altes Stahlwerk www.altes-stahlwerk.de

Leitung: Stephan Rehberg

Kostenanteil: 5 € incl. Verpflegung für GEW-Mitglieder, Nicht-Mitglieder 40 €

http://gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2016-04-22/teamstrukturen-staerken

 

Gewerkschaftsarbeit in der Schule – Seminar für Vertrauensleute

Vertrauensleute sind grundlegend wichtig für die GEW. Doch viele Betriebsgruppen arbeiten nicht mehr wie früher, denn die Anforderungen an Lehrkräfte in der Schule sind gestiegen und es wird immer schwerer, „nebenbei“ Gewerkschaftsarbeit zu machen.

Zu diesem Thema würden wir uns gern ein paar Stunden lang austauschen: Was ist mir wichtig, was treibt mich an? Wie kann ich es schaffen, gute Arbeit als Vertrauensfrau /-mann zu machen, ohne das Gefühl zu haben, ständig belastet und überarbeitet zu sein? Welche Handlungs- und Aktionsmöglichkeiten gibt es für die Arbeit an meiner Schule? Wie kann mich die GEW besser unterstützen? Wie können wir uns besser vernetzen? Wir starten mit einem Einstieg in der GEW-Geschäftsstelle, anschließend gehen wir gemeinsam lecker essen.

Das Treffen soll kein weiterer anstrengender „Termin“ sein, sondern ein offener Austausch, der auch erfrischend, erholsam und entspannt ist. Eingeladen sind auch Kolleg_innen, die keine Vertrau­ensleute sind.

Seminarinhalte:

Bestandsaufnahme über Erfolge und Probleme der VL-Arbeit:     

  • Was läuft gut in der VL-Arbeit? Was nicht?
  • Was bedeutet mir die VL-Arbeit? Was bedeutet sie der GEW Hamburg?
  • Wie können wir eigene Interessen auf Konferenzen in der Schule besser vertreten, auch wenn wir sie nicht leiten?

Freitag 22.04.2016, 16 – 19 Uhr

Hamburg, GEW-Geschäftsstelle, Rothenbaumchaussee 15

Leitung: Frank Hasenbein

kostenlos für GEW-Mitglieder incl. Verpflegung

http://gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2016-04-22/gewerkschaftsarbeit-in-der-schule-seminar-fuer

 

Gendergerecht oder umerzogen? Geschlechtergerechte Erziehung in der Schule

In der Schule lernen Jugendliche schnell, dass Heterosexualität und Zweigeschlechtlichkeit die Norm bilden. Wie kann die Kategorie „Geschlecht“ in der Schule auf den Prüfstand kommen und sinnvoll zum Thema werden? Wie kann Vielfalt möglich sein? Durch Inputs und eine Reihe von Praxisbeispielen werden im Seminar Impulse gegeben, wie die Gendersensibilität und Medienkritik von Schulkindern gefördert werden kann. Mit Beispielen aus dem Schulalltag sowie kurzen Workshop-Einheiten können Teilnehmende ihre Gendersensibilität überprüfen und neue Tools für die tägliche Arbeit mitnehmen.

Dienstag 10.05.2016, 16 – 20 Uhr

Hamburg, GEW-Geschäftsstelle, Rothenbaumchaussee 15

Leitung: Annette Etezadzadeh, Frank Hasenbein, Nils Pickert

kostenlos für GEW-Mitglieder incl. Verpflegung, Nicht-Mitglieder 10 €

http://gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2016-05-10/gendergerecht-oder-umerzogen

 

Tolpuddle: Gewerkschaftsfestival in England

Das Tolpuddle Martyrs Festival ist ein gesellschaftliches     Ereignis in Südengland. Jahr für Jahr werden Menschen zu diesem internationalen Camp angelockt, um an einem  Wochenende Musik, Unterhaltung und Politik zu erleben. Es erinnert an die Märtyrer von Tolpuddle/Dorset, die bei der Entstehung von Gewerkschaften in Großbritannien eine wichtige Rolle gespielt haben. Die Unterkunft erfolgt in Zelten beim Festival. Wir treffen auch Kolleg_innen der englischen Lehrer_innengewerkschaften. Wir unterstützen euch bei der Organisation der Anreise und organisieren den Transfer zum Festivalgelände.

Fr. 15.07.2016 – Mo. 18.07.2016

Tolpuddle, Dorset, England www.tolpuddlemartyrs.org.uk

Leitung: Frank Hasenbein

Kostenanteil: 20 € incl. Eintritt/Unterkunft (ermäßigt 10 €) für GEW-Mitglieder (Anreise und Verpflegung müssen selbst getragen werden)

http://gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2016-07-15/tolpuddle-gewerkschaftsfestival-in-england