GEW Hamburg

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft - Landesverband Hamburg
Foto mit GEW-Logo
Start » Newsletter » Gew Hamburg

Newsletter GEW Hamburg 11.1.2019

Foto: Colourbox.de

Politisch ist einiges los im neuen Jahr: Die BürgerInnen der EU-Staaten wählen am 26. Mai ein neues EU-Parlament. In Deutschland wählen die BürgerInnen in vier Bundesländern ein neues Landesparlament, in zehn Bundesländern gibt es Kommunalwahlen. Auch einige runde Jubiläen stehen an - unter anderem wird der DGB 70 Jahre alt.

Foto

Die Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes haben am 20.12.18 in Berlin ihr Forderungspaket für die anstehenden Verhandlungen mit der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) beschlossen. Vor allem geht es um eine satte Erhöhung der Entgelte um 6%, damit die Gehälter der Landesbeschäftigten mit den Einkommen bei Bund und Kommunen noch Schritt halten können.

Darüber hinaus soll in dieser Tarifrunde die gesamte Struktur-Entgelttabelle auf den Prüfstand, ebenso wie die Entgeltordnung, nach der die Beschäftigten eingruppiert werden.

Abbildung

Es ist Länder-Tarifrunde – die nächste Gehaltserhöhung kommt. Doch bis dahin ist es ein langer Weg, eine Tarifrunde ist nicht im Sprint zu nehmen. Gewerkschaftsmitglieder können die Zeit nutzen, um sich aktiv in die Tarifrunde einzumischen.

Foto: GEW HV

Infoveranstaltung zum Beamtenstreikverbot am 4. Februar 2019 um 17.00 Uhr, in der GEW, Rothenbaumchaussee 15, Raum A

Referent: Daniel Merbitz, Leiter des Bereichs Tarif- und Beamtenpolitik im Bundesvorstand der GEW

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

Abbildung

Die GEW fordert, das Ergebnis der Tarifrunde auf die Besoldung zu übertragen. Beamtinnen und Beamten wird zwar das Streikrecht verwehrt, doch es gibt für sie andere Wege, die angestellten Kolleginnen und Kollegen bei Streiks zu unterstützen.

Foto: Christopher Nobel / www.pixelio.de

Wie verschiedene Hamburger Medien berichten, plant die BSB die Nachverdichtung einiger Grundschulen, vorwiegend im Bezirk Altona. Peter Albrecht, Sprecher der BSB, wird im Hamburger Abendblatt zitiert: „Die Schulen müssen eilig gebaut werden. Die Kinder, um die es geht, sind schon geboren.“

Abbildung

Frauen, die an Deutschlands Universitäten eine Professur besetzen, verdienen im Durchschnitt deutlich weniger als ihre männlichen Kollegen. Das ist das Ergebnis einer statistischen Auswertung, die die Zeitschrift „Forschung und Lehre“ veröffentlicht hat. GEW-Vize Andreas Keller forderte Hochschulen und Länder auf, gegenzusteuern.

Foto: DGB

 Weil immer mehr Unternehmen die Tarifbindung verlassen, arbeiten in Hamburg nur noch 45 Prozent der Beschäftigten unter einem Tarifvertrag. Dieser Entwicklung treten Hamburgs DGB-Gewerkschaften entschieden entgegen und sehen Arbeitgeber und Politik in der Verantwortung.

 

Hamburgs DGB-Vorsitzende Katja Karger: „Mit Tarifvertrag gibt es mehr Geld, bessere Arbeitsbedingungen und oft mehr Urlaub. Von Arbeitgeberseite und Politik fordern wir: Schluss mit der Tarifflucht und Blockade bei der Allgemeinverbindlichkeit.“

 

DGB

Das Jahr 2018 liegt mit vielen Ereignissen hinter uns und wir möchten den Start ins neue Jahr zum Anlass nehmen, Dich zu unserer Mitgliederversammlung zur Wahl des Vorsitzes für den DGB Harburg einzuladen. Natürlich werden wir auch über unsere vergangenen und zukünftigen Aktivitäten berichten. Anschließend gibt es die Möglichkeit, mit der Harburger Politik zu den bevorstehenden Bezirks- und EU-Wahlen ins Gespräch zu kommen. Den Ausklang begleiten wir mit Essen und Ge-tränken. Wir würden uns über Deine Teilnahme und Gespräche mit Dir sehr freuen und laden daher zur

Lesung mit Carmen Korn

Lesung mit Carmen Korn: „Zeitenwende“ – mit anschließender Signierstunde – Bücher können vor Ort erworben werden.

Die Autorin liest aus Teil 3 ihrer Trilogie „Vier Frauen. Vier Familien. Ein Jahrhundert“ über das Leben von vier Hamburger Frauen im 20. Jahrhundert.

Eine Veranstaltung der GEW Hamburg im Rahmen der Frauenwoche rund um den Internationalen Frauentag 2019

Donnerstag, 28. Februar 2019, 18.00 Uhr, mit kleinem Imbiss

Ort: Curiohaus, Rothenbaumchaussee 15, Hinterhaus, 20148 Hamburg

Sticker Motto 2_2_2019

Die Demo am 2. Februar fällt aus!

Unter dem Motto „Merkel muss weg!“  ist erneut eine Kundgebung der Rechten  auf dem Dag-Hammarskjöld-Platz  am Samstag, 02. Februar 13:00 – 14:00 Uhr angemeldet. Das Phänomen heißt Pegida.

Foto: www.aufklaerung-tatort-schuetzenstrasse.org/2018/07/14/pressemitteilung-1-200-menschen-fordern-in-hamburg-kein-schlussstrich-im-nsu-komplex/

Vor 18 Jahren, am 27. Juni 2001, wurde Süleyman Taşköprü in seinem Lebensmittelladen in der Schützenstraße in Hamburg-Altona durch den Nationalsozialistischen Untergrund (NSU) ermordet. Zwischen 1999 und 2010 verübte der NSU, soweit bisher bekannt, zehn Morde und drei Sprengstoffanschläge. Im Sommer 2018 ist nach fünf Jahren der Prozess gegen fünf Mitglieder und Unterstützer des NSU zu Ende gegangen – mit Verurteilung der Angeklagten zu teils hohen Haftstrafen. Aufklärung hat der Prozess jedoch nicht gebracht.

Wie begegnen wir dem erstarkten Rechtsextremismus und Rechtspopulismus?

„Jetzt sind sie nun mal drin – und nun?”

Obwohl Rechtspopulisten und die extreme Rechte die Demokratie ablehnen, nutzen sie den Parlamentarismus für ihre Propaganda. Das gilt für fast alle Länder in Europa. Auch in Deutschland hat sich die politische Agenda durch den Einzug der AfD in den Bundestag klar verändert. Aber warum wählen so viele Menschen Parteien von Rechtsaußen, die bisher nichts zur Lösung gesellschaftlicher Probleme beigetragen haben, im Gegenteil die Gesellschaft zunehmend spalten? Zugleich stellt sich die Frage, was wir dagegen tun können.

Seminare der gewerkschaftlichen Bildung

Exposé-Schreibwerkstatt

Das Exposé ist Voraussetzung für die Bewerbung um ein Promotionsstipendium, manchmal auch für wissenschaftliche Stellen. Ein Exposé wird nicht „mal eben schnell“ geschrieben, sondern erfordert bereits eine sehr aktive Auseinandersetzung mit dem gewählten Thema.

Vor diesem Hintergrund sollen Aufbau, Inhalte, wissenschaftliches Arbeiten, eigenes Schreiben, Beispiele und gegenseitige Unterstützung im Vordergrund stehen. Dies wird ergänzt durch (kreative) Schreibübungen sowie Bewältigungsstrategien (Zeit– und Selbstmanagement, Realisierung), vor allem bei der Erstellung des eigenen Zeitplans. Gerne können vorliegende Entwürfe bzw. Fragmente mitgebracht werden.

In Kooperation mit der GEW Niedersachsen

Sa. 9.2.2019, 11 Uhr – So. 10.2.2019, 17 Uhr

Bad Bevensen, Gustav-Stresemann-Institut       www.gsi-bevensen.de

Leitung: Ingrid Keller-Russell

Kostenanteil: 20 € für GEW-Mitglieder incl. Verpflegung (Nicht-Mitglieder 60 €)

https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2019-02-09/expose-schreibwerkstatt

 

55 Plus – Die besten Jahre kommen noch?!

Dieses Seminar ist für alle Kolleg*innen, bei denen der berufliche Ausstieg bzw. der Übergang in den Ruhestand / die Rente mehr und mehr in Sichtweite kommt. Während manchen körperliche Einschränkungen bewusst werden, blühen andere „Silver Ager“ vollkommen auf. Gemeinsam werden wir uns in diesem Seminar an den beruflichen Ausstieg herantasten, aber auch die letzte Berufsphase betrachten: „Was darf so bleiben?“, „Was will ich nicht mehr?“ und „Wo geht vielleicht noch etwas völlig Neues?“.

Uns treibt die Frage an, wie wir unseren nächsten Lebensabschnitt gestalten möchten: „Was reizt mich?“, „Was würde mir Spaß machen?“, „Welche Möglichkeiten gibt es?“. Dabei begeben wir uns auf die Spurensuche nach neuen Alterskonzepten und gesellschaftlichen Vorbildern.

Je nach Interesse der Teilnehmenden finden Themen wie Altersdiskriminierung, Absicherung im Alter sowie Ängste und erste soziale Verluste ebenfalls ihren Platz im Seminar.

Fr. 15.2.2019, 15 Uhr – Sa. 16.2.2019, 16 Uhr

Dersau, Leibers Galerie-Hotel  www.leibers.de

Leitung: Simone Friedrich

Kostenanteil: 40 € incl. Unterkunft/Verpfleg. (ermäßigt 20 €, Nicht-Mitglieder 150 €)

https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2019-02-15/55-plus-die-besten-jahre-kommen-noch

 

Tango und Klassenführung

Neu an der Schule oder im Referendariat – viel kommt auf euch zu! Über Unterrichtsvorbereitung habt ihr einiges gelernt, das Thema Klassenführung kommt selten im Studium oder Referendariat vor. Gerade heute mit immer herausfordernderem Verhalten vieler Schüler*innen wird es jedoch zunehmend wichtig.

Im Seminar bietet sich die Möglichkeit, auf körperlicher Ebene zu erfahren, was gute Führung ist und was unzureichende Führung bewirkt. Eine Einführung in den Tango Argentino ermöglicht diese Erfahrungen. Wer also immer schon mal Tango lernen wollte, ist in diesem Seminar auch richtig. In den Reflexionsphasen wird die Verbindung zwischen Führung im Tanz und in der Klasse gezogen.

Das Seminar macht Spaß und hilft gleichzeitig, Führungskompetenz zu entwickeln.

Jede*r Teilnehmer*in muss bereit sein, in beiden Rollen zu tanzen.

Bitte bringt Schuhe mit, in denen man tanzen kann.

Fr. 22.3.2019, 17 Uhr – Sa. 23.3.2019, 15 Uhr

Hamburg, GEW-Geschäftsstelle, Rothenbaumchaussee 15

Leitung: Christa Günther

Kostenanteil: 20 € incl. Verpflegung (ermäßigt 10 €, Nicht-Mitglieder 80 €)

https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2019-03-22/tango-und-klassenfuehrung

 

Mitglieder gewinnen und mich dabei präsentieren – GEW-Mitgliederwerbung jenseits des Klinkenputzens

Die zukünftigen Herausforderungen, die auf die GEW zukommen, können nur mit einer starken Mitgliederbasis erfolgreich bewältigt werden. Das wiederum bedeutet, dass es wichtig ist, sich auch im stressigen Alltag dem Thema „Halten und Gewinnen“ von Mitgliedern zu widmen – jede einzelne und jeder einzelne von uns.

Mitgliederwerbung ist kein „Ja, aber“-Thema und auch kein „Klinkenputzen“, sondern eine sehr notwendige Aufgabe. „Och nö“, denken und sagen aber viele, „ich bin doch kein Verkäufer.“

In diesem Seminar machen wir eine kleine Analyse der GEW-Mitgliederstruktur und der GEW überhaupt, bekommen Informationen zu Hintergründen der Mitgliedergewinnung und Mitgliederwerbung, auch dazu, welche psychologischen Faktoren dabei eine Rolle spielen. Schließlich beleuchten wir, woher unsere Widerstände gegen plumpe Werbeaktionen kommen und überlegen gemeinsam, ob und wie werbende Aktivitäten für die GEW Spaß machen können. In Präsenztraining-Übungen bekommen wir ein Feedback, wie authentisch wir etwas präsentieren. 

Der Ablauf dieses Seminar orientiert sich auch an den Anliegen und Bedürfnissen der Teilnehmenden. So lernen wir in entspannter Atmosphäre viel über uns selbst.

Aus dem Inhalt:

  • Analysen und Hintergrundinfos zu Mitgliederwerbung
  • Mitgliederwerbung an meiner Einrichtung planen: Themen der Kolleg*innen nutzen
  • Übungen und persönliches Feedback, wie wir etwas präsentieren und wie authentisch wir dabei wirken
  • Hilfe zum In-die-Puschen-kommen: Wie unterstützt mich die GEW?

Samstag, 23.3.2019, 10-17 Uhr

Hamburg, GEW-Geschäftsstelle, Rothenbaumchaussee 15

Leitung: Maryam El-Ghussein, Frank Hasenbein

kostenlos für GEW-Mitglieder incl. leckerer Verpflegung

https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2019-03-23/mitglieder-gewinnen-und-mich-dabei-praesentieren

 

Resilienz – Innere Stabilität und Belastbarkeit

Pädagog*innen müssen im Alltag von Schule und Kita immer neuen Anforderungen gerecht werden und kämpfen häufig gegen hohe Ansprüche. Resilienz (Widerstandsfähigkeit, Bewältigungskompetenz) trägt entscheidend dazu bei, unabhängig von äußeren Umständen und Gegebenheiten ein selbstbestimmtes Leben zu führen, innere Balance zu finden und gesund zu bleiben.

Die Teilnehmenden lernen in diesem Seminar grundlegende Ergebnisse der Resilienzforschung und die sieben Resilienzfaktoren kennen: • Selbstwahrnehmung, • Optimismus, • Akzeptanz, • Eigensteuerung, • Lösungsorientierung, • Beziehungen gestalten, • Verantwortung übernehmen.

Im Seminar erfahren die Teilnehmenden, was sich hinter den Haltungen resilienter Menschen verbirgt und wie sie diese persönlich nutzen können. Ausgewählte Resilienzfaktoren werden wir durch praktische Übungen gezielt trainieren und so die Erfahrung machen, wie wir unsere persönliche Resilienz für den Alltag stärken können.

Inhalte:

• Ergebnisse von Untersuchungen zu Resilienz

• 7 Resilienzfaktoren – was verbirgt sich dahinter

• Praktische Übungen zu ausgewählten Faktoren

• Möglichkeiten und Grenzen des Resilienzkonzeptes: Stärkung individueller Ressourcen versus Anpassung an belastende Strukturen

Samstag 23.3.2019, 10 – 17 Uhr

Hamburg, GEW-Geschäftsstelle, Rothenbaumchaussee 15

Leitung: Thomas Utesch

Kostenanteil: 10 € incl. Verpflegung (ermäßigt 5 €, Nicht-Mitglieder 40 €)

https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2019-03-23/resilienz-innere-stabilitaet-und-belastbarkeit

 

Mein Auftritt als Pädagog*in ­– Präsenztraining

Der Umgang mit Kindern und Jugendlichen wird maßgeblich durch den Auftritt der Pädagog*in bestimmt. Welche Möglichkeiten des Ausdrucks haben wir, um uns zu vertreten und um „richtig“ wahrgenommen zu werden?

Die eigene Wirkung bewusst zu verändern und einzusetzen ist Ziel des Seminars. Mit theaterpädagogischen Ansätzen werden Präsenz, Artikulation, Körpersprache – der ganzheitliche Auftritt der Pädagog*in gestärkt. Systematisch werden so Methoden erlernt, die den Umgang mit Kindern und Jugendlichen erleichtern und ein Lernen und Arbeiten auf Augenhöhe zum Ziel haben. Durch schauspielerische Techniken werden spielerisch die eigene Präsenz gestärkt sowie Körpersprache, Wahrnehmung und Selbsteinschätzung trainiert.

Freitag 29.3.2019, 16 Uhr – Samstag 30.3.2019, 19 Uhr

Hamburg, GEW-Geschäftsstelle, Rothenbaumchaussee 15

Leitung: Maryam El-Ghussein

Kostenanteil: 20 € incl. Verpflegung (ermäßigt 5 €, Nicht-Mitglieder 80 €)

https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2019-03-29/mein-auftritt-als-paedagogin-praesenztraining

 

Entspannungstechniken: Qigong

Langsame Bewegungen, die weder die Gelenke belasten, noch eine große körperliche Fitness voraussetzen, führen zu stabiler Gesundheit, psychischem Gleichgewicht und einer bewussten Lebensweise – das ist die chinesische Kunst des Qigong, die sich zu Recht bei uns steigender Beliebtheit erfreut. Das Seminar ist auch für Fortgeschrittene geeignet.

Samstag 30.3.2019, 11 – 15 Uhr

Hamburg, GEW-Geschäftsstelle, Rothenbaumchaussee 15

Leitung: Kai Schlupkothen

Kostenanteil: 10 € incl. Verpflegung (ermäßigt 5 €, Nicht-Mitglieder 40 €)

https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2019-03-30/entspannungstechniken-qigong

 

Das Programm für 2019 ist online.

Alle Seminare der GEW Hamburg findest du unter

https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Einladung zum 20. MaiMeeting der GEW

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir laden euch ganz herzlich zum 20. MaiMeeting der GEW ein. Es findet vom 30. Mai bis 02. Juni 2019 (Himmelfahrtswochenende) im Hotel an der Therme Bad Orb statt. Das schöne Hotel liegt am Kurpark und bietet einen direkten Thermenzugang. Der Ort befindet sich zwischen Frankfurt und Fulda, im Naturpark Spessart.

Diese Veranstaltung der Bundesebene bietet wieder eine spannende Mischung aus Workshops, abendlichen Kultur- und Diskussionsveranstaltungen sowie attraktiven Freizeitmöglichkeiten. Sie wird von der Gemeinschaftsaufgabe Gewerkschaftliche Bildungsarbeit der GEW (gba) veranstaltet und ist offen für alle Mitglieder sowie deren Partner, Partnerinnen und Kinder. Der Austausch über die Grenzen von Landesverbänden und GEW-Organisationsbereichen hinweg, wird von den Teilnehmer*innen sehr geschätzt.

Folgende sechs Workshops werden angeboten:

Workshop 1: In Bewegung kommen - ein Workshop mit den Theatermethoden Augusto Boals

Workshop 2: Bildung in der digitalen Welt

Workshop 3: Das Ende der Demokratie, wie wir sie kannten - der notwendige Wandel von Beteiligungskulturen und Solidarität

Workshop 4: Social Media und digitale Tools einfach nutzen!

Workshop 5: Der GEW ein Gesicht geben – den Nutzen der GEW erklären

Workshop 6: Zusammenkünfte und Treffen erfolgreich planen und leiten - Ideen und Impulse für eine lebendige und erfolgversprechende Sitzungs- und Veranstaltungskultur

Das Anmeldeformular und weitere Informationen findet man unter folgendem Link
www.gew.de/maimeeting.

Wir freuen uns über zahlreiche Anmeldungen!

Wichtig: Anmeldeschluss ist der 28. Februar 2019!

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kostenlose Kino-Preview für GEW-Mitglieder und Begleitung

Die nächste kostenlose Kino-Preview für GEW-Mitglieder und Begleitung findet am Sonntag, den 13.01.2019 um 11 Uhr im Abaton statt. Anmeldungen bitte über diesen link: https://www.gew-hamburg.de/termine/film/2019-01-13/die-winzlinge-abenteuer-in-der-karibik

Im Kino liegt dann eine Gästeliste aus, auf der auch Ihr Name steht.

DIE WINZLINGE - ABENTEUER IN DER KARIBIK

Nach der OPERATION ZUCKERDOSE sind die klitzekleinen Helden nun auf großer Mission in der Karibik.

Bei einem heimlichen Ausflug in die dorfeigene Kastanienfabrik landet ein junger Marienkäfer versehentlich in einer Pappschachtel und wird in die Karibik verschifft. Ohne zu zögern begibt sich sein Papa auf eine abenteuerliche Reise, um den geliebten Nachwuchs zu finden. Dort angekommen muss er feststellen, dass die neue Heimat von Junior und seinen neuen karibischen Marienkäferfreunden kurz davor ist, von einer großen Baufirma zerstört zu werden. Zum Glück kann er auf seine tierischen Freunde zählen! Gemeinsam entwickeln sie einen ausgeklügelten Plan, um das idyllische Paradies zu retten.

Kinovorführungen für Kindergruppen und Schulklassen sind möglich (Altersgruppen: Kindergarten, Vorschule, 1. Klasse Grundschule). Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt zu dem gewünschten Kino auf. Pädagogisches Begleitmaterial wird kostenlos vom Filmverleiher auf der Filmwebseite sowie auf unserer GEW-Homepage zur Verfügung gestellt.

Kinostart: 21. Februar 2018; Filmverleih: Weltkino Filmverleih