GEW Hamburg

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft - Landesverband Hamburg
Foto mit GEW-Logo
Start » Newsletter » Gew Hamburg

Newsletter GEW Hamburg 11. Dezember 2015

Am Donnerstag, den dritten Dezember trafen sich am späten Nachmittag Kolleginnen und Kollegen des pädagogischen und therapeutischen Fachpersonals in der GEW, um bei der Gründungssitzung der neuen GEW Fachgruppe Sozialpädagogische, pflegerische und therapeutische Berufe an Schulen dabei zu sein.

Foto: © Inklusion / Thomas Plassmann

Die GEW hat die Einführung der Integrations- und integrierten Regelklassen vor über 20 Jahren nicht nur begrüßt, sondern war an der Entwicklung und Weiterentwicklung des Modells beteiligt. Mit der Drucksache 20/3641 – Titel: „Inklusive Bildung an Hamburgs Schulen“ – ist noch in der ersten Hälfte der vorangegangenen Legislaturperiode das Ende der Integrations- und Integrativen Regelklassen im Grundschulbereich und der Integrationsklassen in der Sekundarstufe 1 (Stadtteilschulen) besiegelt worden.

Foto: (c) Tim Reckmann / www.pixelio.de

Die GEW Hamburg begrüßt die Anstrengungen des Senats bei der Unterbringung und Beschulung von Flüchtlingen. Die GEW unterstützt den Beschluss der Bürgerschaft über die Zwangsanmietung von leer stehenden Gewerbeflächen, damit nicht mehr so viele Menschen auf der Straße, in Zelten oder Containern leben müssen.

GEWolution Teaser

Vom 14. bis zum 16. Mai findet in Rotenburg an der Fulda die diesjährige Konferenz junger Gewerkschafter*innen – die GEWolution – statt. Unter dem Motto "Unsere Zeit, unsere Fragen" kannst Du dabei sein!

Foto: Frank Hasenbein

Über die verheerenden Auswirkungen der erzwungenen Sparpolitik auf Bildung und Gesellschaft in Portugal konnte sich eine GEW-Gruppe bei einem einwöchigen Besuchsprogramm im Oktober in Lissabon ein Bild machen.

 

Besuch bei Freunden

Internationale Seminare

Tolpuddle: Gewerkschaftsfestival in England

Das Tolpuddle Martyrs Festival ist ein gesellschaftliches     Ereignis in Südengland. Jahr für Jahr werden Menschen zu diesem internationalen Camp angelockt, um an einem  Wochenende Musik, Unterhaltung und Politik zu erleben. Es erinnert an die Märtyrer von Tolpuddle/Dorset, die bei der Entstehung von Gewerkschaften in Großbritannien eine wichtige Rolle gespielt haben. Die Unterkunft erfolgt in Zelten beim Festival. Wir treffen auch Kolleg_innen der englischen Lehrer_innengewerkschaften. Wir unterstützen euch bei der Organisation der Anreise und organisieren den Transfer zum Festivalgelände.

Fr. 15.07.2016 – Mo. 18.07.2016

Tolpuddle, Dorset, England www.tolpuddlemartyrs.org.uk

Leitung: Frank Hasenbein

Kostenanteil: 20 € incl. Eintritt/Unterkunft (ermäßigt 10 €) für GEW-Mitglieder (Anreise und Verpflegung müssen selbst getragen werden)

 

Das schwedische Bildungssystem: Stockholm

Wochenseminar in Stockholm und Umgebung. Wir machen Stadtrundgänge, besuchen Schulen und außerschulische Bildungseinrichtungen und diskutieren u.a. mit Lehrer_innen, Schulleitungen und gewerkschaftlich Aktiven. Was sind aktuelle Probleme der Bildungspolitik? Wie kam es, dass Schweden in der PISA-Studie so abgerutscht ist? Was können wir von der schwedischen Gesellschaft im Umgang mit Flüchtlingen lernen? Die genauen Inhalte des Seminars werden im Kontakt mit den schwedischen Kolleg_innen von einer für alle offenen Vorbereitungsgruppe geplant.

So. 16.10.2016 – Fr. 21.10.2016

Leitung: Frank Hasenbein

Kostenanteil: 760 € im EZ/660 € im DZ incl. Flug, Unterkunft und Halbpension für 5 Nächte (ermäßigt 690 EZ/590 DZ) , Nicht-Mitglieder 990 €

 

Unsere nächste Filmpreview am Sonntag, den 17.01.2016 um 11.00 Uhr im Abaton:

SUFFRAGETTE - TATEN STATT WORTE

Ein ebenso tief bewegender, wie in vielen Aspekten immer noch hoch aktueller Film über die Anfänge der organisierten Frauenbewegung um 1900.

1903 gründete Emmeline Pankhurst (MERYL STREEP) in Großbritannien die „Women’s Social and Political Union“, eine bürgerliche Frauenbewegung, die in den folgenden Jahren sowohl durch passiven Widerstand, als auch durch öffentliche Proteste bis hin zu Hungerstreiks auf sich aufmerksam machte. Neben dem Wahlrecht kämpften sie für die allgemeine Gleichstellung der Frau und für heute so selbstverständliche Dinge wie das Rauchen in der Öffentlichkeit. Die sogenannten „Suffragetten“ waren teilweise gezwungen in den Untergrund zu gehen und ein gefährliches Katz und Maus-Spiel mit dem immer brutaler zugreifenden Staat zu führen. Es waren größtenteils Arbeiterfrauen, die festgestellt hatten, dass friedliche Proteste keinen Erfolg brachten. In ihrer Radikalisierung riskierten sie alles zu verlieren – ihre Arbeit, ihr Heim, ihre Kinder und ihr Leben. Maud (CAREY MULLIGAN) war eine dieser mutigen Frauen. Fesselnd wie ein Thriller erzählt SUFFRAGETTE die spannende und inspirierende Geschichte ihres wegweisenden Kampfs um Würde und Selbstbestimmung.

Der Film ist hochkarätig besetzt, u. a. mit den Oscar®-Nominierten Carey Mulligan und Helena Bonham Carter sowie mit Anne-Marie Duff und Oscar®-Gewinnerin Meryl Streep. An ihrer Seite glänzen Ben Whishaw und Brendan Gleeson in den männlichen Hauptrollen.

Vorstellungen für Schulklassen sind möglich. Der Film eignet sich insbesondere für die Fächer Geschichte, politische Bildung, Sozialkunde, Gesellschaftskunde, Philosophie, Religion, Ethik, Deutsch, Englisch sowie für fächerübergreifende Projekte, Schulprojekte und AGs. Begleitmaterial zum Film wird kostenlos vom Filmverleiher auf der Filmwebsite sowie auf unserer GEW-Homepage zur Verfügung gestellt.

Hier der link zur Anmeldung: http://www.gew-hamburg.de/termine/film/2016-01-17/suffragette-taten-statt-worte

Außerdem steht jetzt Schulmaterial zu dem Film „Dheepan – Dämonen und Wunder“ zum Runterladen zur Verfügung: http://www.gew-hamburg.de/termine/film/2015-12-06/dheepan