GEW Hamburg

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft - Landesverband Hamburg
Foto mit GEW-Logo
Start » Newsletter » Gew Hamburg

Newsletter der GEW Hamburg 3.6.2021

Seit dem 17. März waren die Kitas im eingeschränkten Regelbetrieb, ab dem 7. Juni werden sie vor dem Hintergrund der deutlich gesunkenen Infektionszahlen in den Regelbetrieb zurückkehren.

Foto

Wie berichtet, können ab dem 31.5.21 wieder Schüler*innen aller Klassenstufen am Präsenzunterricht in allen Schulen teilnehmen.

Foto: Margot Kessler / pixelio.de

Die Digitalisierung in der Schule hat durch die Corona-Pandemie einen Schub bekommen. Trotzdem gibt es weiterhin eklatante Lücken bei der technischen Ausstattung. Gleichzeitig hat sich die Arbeitsbelastung der Lehrkräfte verändert und ist noch einmal gewachsen. Eine der größten Herausforderung stellt zudem die Kluft zwischen digitalen Nachzügler- und digitalen Vorreiter-Schulen dar. Das Lernen mit digitalen Medien und Tools wird an deutschen Schulen extrem ungleich umgesetzt. Es gibt gewaltige Unterschiede bei der digitalen Infrastruktur.

Foto: Inklusion © Dieter-Schuetz / www.pixelio.de

Die GEW weist auf folgenden Offenen Brief der Betriebsgruppe der Grundschule Brehmweg zur „Anpassung“ des Sozialindexes von KESS 2 auf KESS 4 hin.

Brandbrief der Grundschule Brehmweg zur „Anpassung“ des Sozialindexes von KESS 2 auf KESS 4

Sparprogramm der Behörde auf Kosten von Kindern, Eltern und Schule!

UN-Jahr 2021 gegen Kinderarbeit

Die Vereinten Nationen haben das Jahr 2021 zum internationalen Jahr zur Beendigung von Kinderarbeit ausgerufen. Bei der VN-Generalversammlung im September könnten sich die Staaten zu wichtigen Schritten im Kampf gegen Kinderarbeit verpflichten. Die Erfolge der letzten Jahrzehnte werden aktuell durch COVID-19 bedroht.

GEW Hamburg Logo

Laut der aktuellen Hamburger Corona Eindämmungsverordnung dürfen wir in der GEW weiterhin Versammlungen und Gruppentreffen abhalten, natürlich unter entsprechenden gesundheitsförderlichen Bedingungen. Weitere Infos für GEW Gruppen und der Hygieneplan finden sich unten. Auch die Geschäftsstelle ist zu den genannten Bedingungen geöffnet. Bitte klingeln!

Der vollständige Gesundheits- und Hygieneplan der GEW Hamburg findet sich im Anhang.

Seminare der Gewerkschaftlichen Bildung

Verschwörungserzählungen
In diesem interaktiven Online-Seminar tauschen wir uns darüber aus, wie wir Verschwörungserzählungen in unserem privaten Umfeld und in der Schule erleben. Anschließend begeben wir uns, mit Schwerpunkt auf Verschwörungserzählungen rund um Corona, in die Welt der Verschwörungsideologien, -mythen, -erzählungen und beleuchten, welche menschlichen Bedürfnisse der Glaube an Verschwörungserzählungen befriedigt. Es wird deutlich, dass es um eine Reduktion komplexer Phänomene durch personalisierendes Denken geht, dem sich mit (politischer) Bildung entgegensteuern lässt.

Schließlich lernen wir Materialien und Strategien kennen, um in Kinder- und Jugendarbeit und Schule, aber auch dem privaten und kollegialen Umfeld, Verschwörungserzählungen wirksam entgegenwirken zu können und probieren in einem einfachen, virtuellen Rollenspiel Argumentationswege aus.
Dienstag, 08. Juni 2021 , 17:00 bis 20:00

Ort: Online-Seminar

Leitung: Frank Hasenbein, Dr. Rosa Fava

Kostenanteil: kostenlos, nur für GEW-Mitglieder

https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2021-06-08/verschwoerungserzaehlungen

 

Mini-Seminar: Ein anderer Umgang mit Druck
Nicht erst seit Corona nimmt der gefühlte Druck im Arbeitsalltag zu: Wir sind unter Zeitdruck, es gibt hohe Erwartungen und Ansprüche von allen Seiten und das Problem ist – zuhause und in der Freizeit hört es nicht auf, in der Partnerschaft gibt es ebenso Leistungsdruck, Zeitdruck, Erfolgsdruck, Erwartungsdruck und selbst ohne Partner*in ist der Druck da. Oft haben wir das Gefühl, dann nur noch reagieren zu können und nur noch gestresst den Anforderungen hinterher zu hecheln und haben gefühlt keine Kraft mehr, Veränderungen anzustoßen.
An diesem Nachmittag werden wir uns kurz austauschen, warum wir uns unter Druck fühlen und was unsere eigenen Anteile daran sind. Anschließend werden wir uns Möglichkeiten anschauen, wie wir persönliche Grenzen erkennen und sie absichern können und wie wir so mit dem Druck umgehen. Dabei beschäftigen wir uns nicht nur theoretisch mit dem Thema, sondern  lernen Übungen und Entspannungstechniken kennen.

Dienstag, 15. Juni 2021 , 17:00 bis 20:00

Ort: GEW-Geschäftsstelle im Curiohaus, Rothenbaumchaussee 15, 20148 Hamburg

Leitung: Frank Hasenbein, Jessica Niemann

Kostenanteil: kostenlos, nur für GEW-Mitglieder

https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2021-06-15/mini-seminar-ein-anderer-umgang-mit-druck

 

Exposé-Schreibwerkstatt

Für Studierende in der Endphase und Absolvent*innen, die sich bereits zu einer Promotion entschlossen haben und eine erste Idee für ein mögliches Promotionsthema haben.

Das Exposé ist Voraussetzung für die Bewerbung um ein Promotionsstipendium, manchmal auch für wissenschaftliche Stellen. Ein Exposé erfordert bereits eine sehr aktive Auseinandersetzung mit dem gewählten Thema. Vor diesem Hintergrund sollen Aufbau, Inhalte, wissenschaftliches Arbeiten, eigenes Schreiben, Beispiele und gegenseitige Unterstützung im Vordergrund stehen. Ergänzt wird dies durch Schreibübungen und Planungsstrategien.

Gerne können vorliegende Entwürfe bzw. Fragmente mitgebracht werden.

Samstag, 3. Juli 2021 – 11 Uhr bis Sonntag, 4. Juli 2021 - 17 Uhr
Bad Bevensen, Gustav-Stresemann-Institut in Niedersachsen e. V.
http://www.gsi-bevensen.de/

Leitung: Ingrid Keller-Russell

Kostenanteil:  20 € inklusive Verpflegung (ermäßigt: 10 €, Nicht-Mitglieder:  80 €)

In Kooperation mit der GEW Niedersachsen
https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2021-07-03/expose-schreibwerkstatt

 

Tolpuddle in Hüll
Das Tolpuddle Martyrs Festival ist  normalerweise ein gesellschaftliches Ereignis in Südengland, das an einem Wochenende im Juli Musik, Unterhaltung und Politik erlebbar macht. Wegen Corona findet es in diesem Jahr nur Online statt.
Wir wollen die entspannte Stimmung des Festivals trotzdem erleben und treffen uns an den Festival-Wochenende in Niedersachsen, um einige Online-Diskussionen, Debatten und Konzerte des Festivals zu verfolgen. So erhalten wir auch einen kleinen Einblick ins aktuelle gesellschaftliche und politische Geschehen auf der Insel. Wir können bei Interesse einige der Themen vertiefen und uns in entspannter Atmosphäre darüber austauschen, wie die Corona-Pandemie uns verändert hat: Unser Verhältnis zu Solidarität, die Lust, sich zu engagieren oder unseren Blick auf Arbeitsbedingungen, ...
Im Vordergrund steht, mal wieder durchzuatmen und nach vorn zu blicken und gemeinsam an einem schönen Ort zu sein und eine entspannte Zeit miteinander zu verbringen.
Nur für GEW-Mitglieder!

Freitag, 16. Juli 2021 - 15:00 bis Montag, 19. Juli 2021 - 14:00

ABC-Hof in Drochtersen-Hüll, https://www.abc-huell.de/

Leitung: Frank Hasenbein

Kostenanteil:  60 € inklusive Verpflegung/ Unterkunft (ermäßigt: 30 €)

https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2021-07-16/tolpuddle-in-huell

 

Join the GEWolution!
Unter 35, Gewerkschaftsmitglied und Lust auf mehr? Dann bring mit uns die GEWolution in Gang! Verbringe ein Wochenende mit Workshops zu Übergängen im Beruf, Selbstmanagement, Arbeitsbelastung und vielem mehr sowie Austausch mit jungen GEWerkschafter*innen aus allen Bereichen der GEW.
Freitag, 20. August 2021 - 18:00 bis Sonntag, 22. August 2021 - 13:30
Bad Malente, Gustav-Heinemann-Bildungsstätte

Kostenanteil: 20 € inklusive Verpflegung/ Unterkunft (ermäßigt: 10 €)
https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2021-08-20/join-the-gewolution

 

Spannungsausgleich für Erzieher*innen
In diesem Seminar wird am körperlich-seelischen Spannungsausgleich gearbeitet, der Körperbewusstsein und Wohlbefinden zum Ziel hat. Eutonie, die gute Spannung, dient der Gesundheitsförderung und der Erhaltung der Arbeitskraft und Lebensfreude.
Mit verschiedenen Materialien wie Bällen, Bambusstäben oder Kirschkernsäckchen wird über Berührung und wohldosierten Druck gearbeitet.
Bitte mitbringen: ein oder zwei Wolldecken oder eine dünne Isomatte und 1 Wolldecke, bequeme, warme Kleidung, warme Socken und ein Handtuch.
Samstag, 4. September 2021, 10:00 – 17:00 Uhr
Ort: GEW-Geschäftsstelle im Curiohaus, Rothenbaumchaussee 15, 20148 Hamburg
Leitung: Karin Coch
Kostenanteil:  10 € inklusive Verpflegung (ermäßigt: 5 €, Nicht-Mitglieder:  40 €)
https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2021-09-04/spannungsausgleich-fuer-erzieherinnen

 

Aktiv werden in der GEW
Lust, gemeinsam etwas zu bewegen? Diskussionen und Aktionen für gerechtere Bildung anzustoßen und mit anderen gemeinsam spannende Projekte voranzutreiben, ist unser Mittel gegen Vereinzelung und Frust. An diesem Nachmittag stellt sich die GEW Hamburg vor: Wie tickt die GEW? Wo bietet sich ein Einstieg? Wer sind die Ansprechpersonen? Welche aktuellen Themen und Diskussionen gibt’s bei der GEW? Eine Veranstaltung in lockerer Atmosphäre, für leckere Snacks und Getränke ist gesorgt.
Dienstag, 7. September 2021, 17:00 – 19:30 Uhr
Ort: GEW-Geschäftsstelle im Curiohaus, Rothenbaumchaussee 15, 20148 Hamburg
Leitung: Frank Hasenbein
Kostenanteil:  kostenlos für GEW-Mitglieder inkl. Verpflegung, nur für GEW-Mitglieder
https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2021-09-07/aktiv-werden-in-der-gew-hamburg

 

Neutralität in Schule und Gesellschaft
Immer wieder stellen wir uns die Frage nach dem  richtigen Umgang, wenn es z.B. rassistische Äußerungen an der Schule gibt, aber auch bei der Frage, welche Haltung die Lehrkräfte an der Schule einnehmen sollten und wann Schüler*innen, Eltern und sonstigen Personen Grenzen gesetzt werden sollten. Welche Regeln gibt es dazu und wie können wir uns positionieren?
Mit der Hilfe von verschiedenen Theoretiker*innen wollen wir zunächst unser Wissen um die Perspektive im Kampf gegen den neuen Faschismus verbessern und erweitern. Diese Perspektiven wenden wir auf Beispiele aus der Schule, dem Alltag und der öffentlichen Debatte um die AfD an. Dabei soll es weniger um direkte sprachliche Strategien gehen, sondern vielmehr eine Analyse zum Verständnis des Handelns und Denkens von „Rechts“ stattfinden.
Samstag, 11. September 2021, 10:00 – 17:00 Uhr
Ort: GEW-Geschäftsstelle im Curiohaus, Rothenbaumchaussee 15, 20148 Hamburg
Leitung: Florian Schubert
Kostenanteil:  kostenlos für GEW-Mitglieder (Nicht-Mitglieder:  5 €)
https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2021-09-11/neutralitaet-in-schule-und-gesellschaft