GEW Hamburg

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft - Landesverband Hamburg
Foto mit GEW-Logo
Start » Newsletter » Gew Hamburg

Newsletter der GEW Hamburg 30.9.2021

DGB

Deutschland hat gewählt. Stärkste Partei bei der Bundestagswahl ist die SPD mit ihrem Spitzenkandidaten Olaf Scholz. „Jetzt kommt es darauf an, rasch eine stabile progressive Regierung zu bilden“, fordert der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann und skizziert die Aufgaben der künftigen Bundesregierung aus Sicht des DGB.

Foto: Digitalisierung im Schulsystem 2021 - Kooperationstelle Göttingen

Mit der Coronapandemie gab es zwar einen Technikschub, die digitalen Unterschiede zwischen Schulen sind jedoch groß. Das verstärkt die ohnehin ungleichen Chancen von Kindern und Jugendlichen. Lehrkräfte machen derweil noch mehr Überstunden.

Foto: Thomas Max Müller / pixelio.de

Der Einbau von Luftfiltern kommt nur schleppend voran. Die GEW mahnt: „Uns stehen ein schwieriger Herbst und Winter bevor." Um das Coronavirus einzudämmen, braucht es ein funktionierendes Raum- und Lüftungskonzept.

 

Das ist die Antwort von GEW, NGAWiss und ver.di auf das Erklärvideo des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), warum die Wissenschaft angeblich massenhafte Befristung braucht. Kettenbefristung in der Wissenschaft ist kein Naturgesetz!

Radikale Reformen bei den Beschäftigungsbedingungen sind machbar! Nach dem Twitter-Proteststurm tausender betroffener Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, den auch das Parlament nicht ignorieren konnte, lautet unsere Videobotschaft: #HANNAORGANISIERTSICH!

Foto: DGB HH

Seit im Jahre 1990 die UNO den Internationalen Tag der älteren Menschen ins Leben rief, hat sich die Gesellschaft entscheidend verändert. Die Menschen werden immer älter; folglich haben die älteren Menschen einen bedeutend höheren Anteil an der Gesamtbevölkerung. Sie machen in der Bundesrepublik fast 25 Prozent aus. Im Jahre 1990 galten 80 Jahre noch als ein gesegnetes Alter, in Deutschland heutzutage bereits als ein erwartbares Lebensalter.

Bi+Pride / GEW Hamburg

Heute, am 23.9.21, dem Tag der Bisexualität, hat die GEW mit Vergnügen die Bi+Pride-Flagge vor dem Curiohaus gehisst. Dabei waren Bi+Aktivist*innen aus Hamburg und Umgebung, die die Flaggenhissungen in Norddeutschland, Workshops, Veranstaltungen sowie die erste Demo zum Thema Bi+ Sichtbarkeit organisieren. Weitere Informationen hier. Für die GEW ist es wichtig, Vielfältigkeit und diverse Lebens- und Liebesformen sichtbar zu machen.

 

GEW Hamburg Logo

Laut der aktuellen Hamburger Corona Eindämmungsverordnung dürfen wir in der GEW weiterhin Versammlungen und Gruppentreffen abhalten, natürlich unter entsprechenden gesundheitsförderlichen Bedingungen. Weitere Infos für GEW Gruppen und der Hygieneplan finden sich unten. Auch die Geschäftsstelle ist zu den genannten Bedingungen geöffnet. Bitte klingeln!

Der vollständige Gesundheits- und Hygieneplan der GEW Hamburg findet sich im Anhang.

Seminare der Gewerkschaftlichen Bildung

Verhandlungsführung
Wer gut verhandeln kann, hat bessere Chancen, etwas zu erreichen. Die Teilnehmenden lernen die Tools professioneller Verhandlungsführung kennen und probieren sie an praktischen Beispielen aus. Darüber hinaus gibt es die Gelegenheit, Konzepte und Strategien für die eigenen Verhandlungssituationen zu entwickeln oder zu erproben.
Samstag, 23. Oktober 2021, 10:00 bis 17:00 Uhr

Hamburg, GEW-Geschäftsstelle, Rothenbaumchaussee 15

Leitung: Wolf-Peter Szepansky

Kostenanteil: 10 € inklusive Verpflegung (ermäßigt: 5 €, Nicht-Mitglieder: 40 €)

https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2021-10-23/verhandlungsfuehrung

 

Gesundheitsschutz an Schulen verankern

Wie kann Gesundheitsschutz an Schulen weiter verankert werden? In vielen Schulen fühlen sich Pädagog*innen sehr belastet aber gleichzeitig allein gelassen bei der Suche nach Auswegen. Wir werden die Situation an den Schulen analysieren und einordnen und Impulse geben, in der gewerkschaftlichen Aktion für besseren Gesundheitsschutz an Schulen voran zu kommen und  auf Grundlage der Vorerfahrungen wie Gefährdungsbeurteilungen möglichst konkrete Strategien für einen wirksamen Gesundheitsschutz an Schulen entwickeln.

Dienstag,  26. Oktober 2021, 9:00 bis 16:00 Uhr

Hamburg, GEW-Geschäftsstelle, Rothenbaumchaussee 15

Leitung: Frank Hasenbein, Karin Hufert

Kostenanteil: kostenlos für GEW-Mitglieder inklusive Verpflegung (Nicht-Mitglieder: 20 €)

https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2021-10-26/gesundheitsschutz-an-schulen-verankern

 

Ansprachetraining – Schulung für Multiplikator*innen

Die Mitgliederoffensive der GEW startet - und du kannst ein wichtiger Teil von ihr werden!

Du möchtest junge/neue Kolleg*innen für die GEW begeistern, und dieses Wissen an andere weitergeben? Als Multiplikator*in für die   Mitgliederoffensive zeigst du Kolleg*innen,wie sie durch eine persönliche, systematische Ansprache für eine starke GEW werben können.

Angela Schmitz hat hierzu ein dreistündiges Konzept entwickelt, das Basics für eine zielgruppenorientierte persönliche Ansprache und Mitgliederwerbung vermittelt. Dieser „Schnupperkurs“ soll zum Mitmachen sowie zur weiteren Qualifizierung im Rahmen der Offensive motivieren und von Multiplikator*innen wie dir vor Ort gehalten werden.

Freitag, 29. Oktober 2021, 10:00 bis 17:00 Uhr

Hamburg, GEW-Geschäftsstelle, Rothenbaumchaussee 15

Leitung: Angela Schmitz, Frank Hasenbein

Kostenanteil: kostenlos für GEW-Mitglieder, inklusive Verpflegung

https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2021-10-29/ansprachetraining-schulung-fuer-multiplikatorinnen

 

Computerkurs für Senior*innen

Ob man noch im Beruf ist oder nicht: Die Arbeit mit dem Computer gehört für viele zum Alltag. Dennoch bleiben manchmal Computer-Fragen offen. In diesem Seminar lernen Senior*innen mit viel Spaß alles für den Umgang mit Texten, Bildern und Dateien, z.B.: Wie ordne ich meine Texte und Bilder? Wie kann ich die Größe von Fotos verändern? Wie kann ich Texte im PDF-Format drucken? Was muss ich zum Thema Datensicherheit beachten?

Di. 2.11.2021, 11 Uhr – Mi. 3.11.2021, 15 Uhr

Rendsburg, Martinshaus www.tagungszentrum-martinshaus.de

Leitung: Claus Iffläender

Kostenanteil: 40 € inkl. Verpflegung/Unterkunft (ermäßigt: 20 €, Nicht-Mitglieder: 150 €)

https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2021-11-02/computerkurs-fuer-seniorinnen

 

Soziale Medien und digitale Tools einfach nutzen!

Das Internet bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten. Über soziale Medien können wir uns Das Internet bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten. Über soziale Medien können wir uns vernetzen; Apps vereinfachen unseren Alltag. Jenseits von Grundsatzdebatten probieren wir verschiedene digitale Werkzeuge einfach mal aus und klopfen sie gemeinsam auf einen möglichen Nutzen ab. Wir beantworten eure Fragen und überlegen, ob und wie wir digitale Tools für die GEW nutzen können.

Fr. 5.11.2021, 16 Uhr – Sa. 6.11.2021, 16 Uhr

Bad Segeberg, DAK-Gesundheit-Tagungszentrum

Leitung: Frank Hasenbein, Susanne Melchior

Kostenlos für GEW-Mitglieder inklusive Verpflegung (Nicht-Mitglieder: 40 €)

https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2021-11-05/soziale-medien-und-digitale-tools-einfach-nutzen

 

Online-Seminar: Was darf ich, was muss ich?
Die erste Zeit an der Schule ist oft sehr fordernd und stellt vielfältige Anforderungen. Über fundierte Kenntnisse der Rechtslage zu verfügen, ist daher von Vorteil. In diesem Online-Seminar werden in kompakter Form Informationen zu wichtigen Themen des Berufsanfangs gegeben und ein Überblick über die wichtigsten Regelungen des Schulrechts behandelt Dieses Seminar bietet in kompakter Form Informationen und Austausch zu wichtigen Themen des Berufsanfangs sowie Handlungsstrategien.
Es gibt Zeit für einen Austausch und auch „dumme Fragen“ sind erlaubt. Die genauen Themen bzw. besprochenen Fallbeispiele werden nach den Bedürfnissen der Teilnehmenden festgelegt.
Donnerstag, 11. November 2021, 17:00 bis 19:00 Uhr
Leitung: Frank Hasenbein und Cesar Varela-Agra
Kostenanteil: kostenlos für GEW-Mitglieder

https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2021-11-11/online-seminar-was-darf-ich-was-muss-ich

 

Stimmtraining für pädagogische Berufe

Tipps, Theorie und Übungen zum schonenden und effektiven Einsatz der Stimme. Wir arbeiten an grundlegenden Zusammenhängen zwischen Körperhaltung, Atmung, Resonanz und Artikulation. So werden das Fundament der Stimme gestärkt, die Stimmpotenziale entwickelt und die Ausdrucksmöglichkeiten erweitert.

Samstag,  13. November 2021, 10:00 – 17:00 Uhr

Hamburg, GEW-Geschäftsstelle, Rothenbaumchaussee 15

Leitung: Eva Niethammer

Kostenanteil: 10 € inklusive Verpflegung  (ermäßigt: 5 €, Nicht-Mitglieder: 40 €)

https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2021-11-13/stimmtraining-fuer-paedagogische-berufe

 

Online-Seminar: Bedürfniskonflikt – Herausforderndes Schülerverhalten im Schulalltag

Impuls- und Austauschseminar für Lehrkräfte der 4.-10. Klasse

Wie gehe ich im Schulalltag mit herausforderndem Schülerverhalten um? Wir sammeln aktuelle/ungeklärte Fälle aus dem Alltag der Teilnehmer*innen und wählen einen davon für eine kollegiale Fallberatung aus. Hier sammeln wir vielfältige Ideen für die Prävention und Lösung einer solchen Situation und bekommen Impulse für ähnliche Grenzüberschreitungen. Im Seminar bleibt Zeit für Austausch, Fragen und Einblicke in erfolgreiche, relativ einfach umsetzbare Strategien und Methoden des Classroommanagements. Bitte bringen Sie möglichst einen Fall mit einem Schüler/einer Schülerin mit, über den Sie gerne sprechen würden.

Technische Voraussetzung:
Computer mit Webcam und Mikrofon oder Headset oder Smartphone

Dienstag,  16. November 2021, 17:00 – 19:00 Uhr

Leitung: Nadine Eversberg, (Lehrerin in Berlin und Moderatorin von Impuls- und Austauschseminaren)

kostenlos für GEW-Mitglieder, nur für GEW-Mitglieder

https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2021-11-16/beduerfniskonflikt-herausforderndes-schuelerverhalten

 

Schaffe ich die Arbeit oder schafft sie mich?

Schulentwicklung, Arbeitszeitverlängerung und Arbeitsverdichtungen sind einige der Probleme, die Kolleg*innen in Schulen und Kitas zu schaffen machen. In diesem Seminar besteht die Möglichkeit, über diese Entwicklungen zu sprechen und kollektive Gestaltungsmöglichkeiten zu entwickeln. Dieses Seminar bietet so konkrete Hilfen, um die Belastungen des Arbeitsalltags abzubauen und Kraft zu tanken für den weiteren Berufsweg.

Fr. 26.11.2021, 11 Uhr – Sa. 27.11.2021, 16 Uhr

Rendsburg, Martinshaus,   www.tagungszentrum-martinshaus.de

Leitung: Simone Friedrich

Kostenanteil: 40 € inkl. Unterkunft/ Verpflegung (ermäßigt: 20 €, Nicht-Mitglieder: 150 €)

https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2021-11-26/schaffe-ich-die-arbeit-oder-schafft-sie-mich

 

Sicherheit im Netz

Die Digitalisierung nimmt Einfluß auf Arbeits- und private Lebenswelt, wie wichtig ist die Privatsphäre?

Die Digitalisierung krempelt die Arbeitswelt um – und auch unser privates Leben. Ist Privatsphäre heute ein überholtes Konzept? Wie bewege ich mich im Internet in Anbetracht der zunehmenden Datenspeicherung und Überwachung durch Unternehmen und Regierungen? Können wir unsere Daten überhaupt schützen? Und wenn ja: wie funktioniert das?

In diesem Seminar können die Teilnehmenden praktisch lernen, wie sie Daten auf ihrem Computer und im Internet schützen. Neben Grundlagen der Computersicherheit werden Methoden zum spurenarmen und möglichst sicheren Surfen im Internet behandelt und praktisch angeleitet.

Bitte das eigene Notebook mitbringen!

Samstag, 27. November 2021, 10:00 – 17:00 Uhr

Tagungshaus „Kiek in!“ in Neumünster, https://www.kiek-in-nms.de/

Leitung: Björn Tylkowksi

Kostenanteil: kostenlos für GEW-Mitglieder (Nicht-Mitglieder: 20 €)

https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2021-11-27/sicherheit-im-netz

 

Unterrichten im Ausland

Du interessierst dich für eine Arbeit an einer Schule im Ausland, die Deutsch als Fremdsprache anbietet, oder möchtest deine Erfahrungen aus dem Auslandsaufenthalt weitergeben? Mit der GEW-Arbeitsgruppe Auslands-lehrer*innen (AGAL) beleuchten wir auf dieser Infoveranstaltung zum Auslandsschuldienst das Thema.

Dienstag, 07. Dezember 2021, 17:00 – 20:00 Uhr

Hamburg, GEW-Geschäftsstelle, Rothenbaumchaussee 15

Leitung: Wilfried Auel

Kostenlos für GEW-Mitglieder inklusive Verpflegung (Nicht-Mitglieder: 10 €)

https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2021-12-07/unterrichten-im-ausland

 

Online-Seminar: Das Lehrer*innenleben erleichtern

Impuls- und Austauschseminar für Lehrkräfte der 4.-10. Klasse

Oftmals sind es die kleinen Dinge, die einem das Lehrer*innenleben erleichtern. Diese wollen wir kennenlernen. Jeder Teilnehmer stellt daher seine persönliche Lieblings-Arbeitserleichterung (Idee, Programm, Strategie, Methode…) aus dem Bereich Unterrichtsplanung, Unterrichts-, Material- oder Raumorganisation vor. Darüber hinaus bleibt Zeit für Austausch, Fragen und Einblicke in weitere, praxiserprobte, relativ einfach umsetzbare Methoden und Techniken des Classroommanagements.

Technische Voraussetzung:
Computer mit Webcam und Mikrofon oder Headset oder Smartphone

Dienstag,  07. Dezember 2021, 17 – 19 Uhr

Leitung: Nadine Eversberg, (Lehrerin in Berlin und Moderatorin von Impuls- und Austauschseminaren)

kostenlos für GEW-Mitglieder

https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2021-12-07/das-lehrerinnenleben-erleichtern

------------------------

Die Lehrerkammer braucht dich

Jetzt ist es bald wieder soweit. Nach vier Jahren engagierter Arbeit, werden die Mitglieder der Lehrerkammer im Herbst neu gewählt. Alle GEW-Mitglieder sind herzlichst aufgerufen, sich aufstellen zu lassen. Wir brauchen euch.

Die Lehrerkammer ist als Gremium im Hamburger Schulgesetz verankert und berät „die zuständige Behörde bei allen das Schulwesen betreffenden Entscheidungen von grundsätzlicher Bedeutung.“ (§ 79 HmbSG) Damit unterscheidet sie sich wesentlich vom GPR. Während der GPR eher die direkten schulischen Fragestellungen bearbeitet, kümmert sich die Lehrerkammer um übergeordnete Fragen der Bildung, der Prüfungsordnung, der Ausbildungsordnung, der Schulstruktur aber auch bildungspolitischen Rahmenplänen u.a. Hier bekommen wir die Vorlagen, die in der Behörde erarbeitet werden, zur Beratung sobald sie intern abgestimmt sind und bevor sie von der Bürgerschaft oder dem Senat beschlossen werden. Ihr könnt daher Einfluss nehmen, da es die Möglichkeit gibt, an der ein oder anderen Stelle Sachen durch eine profunde Stellungnahme zu ändern.

Die Lehrerkammer soll gemeinsam mit der SchülerInnenkammer und der Elternkammer „die Beziehungen von Schule, Schülerinnen und Schülern, Eltern und Lehrkräften untereinander und zur Öffentlichkeit pflegen“ (§ 79,1 HmbSG). Dies tut die Lehrerkammer hauptsächlich, indem sie Stellungnahmen verfasst – meist zu Vorlagen der Behörde. Doch die Lehrerkammer greift auch initiativ Themen auf, bei denen sie Beratungsbedarf sieht.

Referent*innen der Behörde stellen diese Themen auf der Lehrerkammersitzung ausführlich vor und stehen für Nachfragen und Diskussion zu Verfügung. Ihr werdet daher aus erster Hand über die Vorhaben informiert und erhaltet tiefen Einblick in die Arbeit der Behörde und deren Vorhaben. Einmal im Halbjahr haben wir den Senator bzw. Herrn Altenburg-Hack zu Gast in der Lehrerkammer und diskutieren mit ihm über Themen, die uns unter den Nägeln brennen.

Meist haben die Fraktionen des DLH und der GEW im Vorfeld bereits einen Entwurf für eine Stellungnahme entwickelt. Dieser wird nach der Anhörung der Behördenmitarbeiter*innen diskutiert, überarbeitet, abgestimmt und an die Behörde weitergeleitet. Anschließend wird die Stellungnahme über die Homepage der Öffentlichkeit zugänglich gemacht (https://lehrerkammer.hamburg.de).

Die Vorstände der Kammern (Eltern, Lehrer*innen und Schüler*innen) diskutieren die Stellungnahmen in regelmäßigen Abständen im sogenannten „Beirat“. Im Beirat sitzt Senator Rabe, Herr Altenburg-Hack, Frau Köhne und verschiedene andere entscheidende Behördenmitglieder gemeinsam mit den Kammern und dem Landesschulbeirat. Der Beirat hat die Deputation ersetzt und ist nun das Gremium, dass vor der Verabschiedung der Gesetze, Verordnungen, Pläne und sonstiger bildungsrelevanter Vorhaben, die den Kammern vorgelegt wurden, diese diskutiert. Im Gegensatz zur Deputation haben hier die Kammern und der Landesschulbeirat mehr Möglichkeiten sich einzubringen und ihre Positionen zu verteidigen als es in der Deputation der Fall war, da dort der wesentliche Schwerpunkt der Diskussion durch die Vertreter*innen der Parteien erfolgte. Entgegen unseren Befürchtungen wurde so die Bedeutung der Kammern und ihre Einflussnahme eher erhöht als marginalisiert.

Die Lehrerkammer wirkt also in die Schulen hinein, beteiligt sich an der öffentlichen Diskussion und nimmt an pädagogischen und politischen Veranstaltungen teil. Die Lehrerkammer wirkt seit 1946 bei schulischen Strukturveränderungen mit und hat in der Vergangenheit zum Beispiel zu Bildungs- und Rahmenplänen, Ganztag, Inklusion, Stundentafeln, zum Lehrerarbeitszeitmodell, DigitalPakt Schule, Arbeits- und Gesundheitsschutz u.a. Stellung bezogen.

Die Lehrerkammer ist in der Schüler*innenkammer, der Elternkammer und im Landesschulbeirat vertreten. Sie arbeitet über ihre Mitglieder und den Vorstand in den unterschiedlichsten Gremien und Arbeitsgruppen der Schullandschaft (u. a. im GPR) mit.

Die Lehrerkammer besteht aus 40 Mitgliedern, die von den Kolleginnen und Kollegen aller Schulformen für die Dauer von 4 Jahren gewählt werden. Sie tagt etwa einmal im Monat (nicht in den Ferien). Die Fraktionen treffen sich in der Regel vor der jeweiligen Lehrerkammersitzung, um ihre Position zu diskutieren und abzustimmen.

Die GEW stellt die stärkste Fraktion der Lehrerkammer (zur Zeit 34 Mitglieder von 40). Leider scheiden über die vier Jahre doch auch sehr viele aus sehr unterschiedlichen Gründen aus, sodass auch viele Nachrücker*innen gute Chancen haben zu einem späteren Zeitpunkt die Arbeit der Lehrerkammer zu unterstützen.

Lasst euch aufstellen. Sagt es bitte weiter.

Womit wir uns beschäftigen, veröffentlichen wir auf der Homepage der Lehrerkammer: https://lehrerkammer.hamburg.de

Fragen bitte an den Vorstand der Lehrerkammer oder die GEW-Geschäftsstelle.

PS: Trotz ihres offiziellen schulgesetzlichen Namens sind alle Lehrer*innen und pädagogischen Beschäftigten (PTF) in der Kammer vertreten.