GEW Hamburg

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft - Landesverband Hamburg
Foto mit GEW-Logo
Start » Newsletter » Gew Hamburg

Newsletter der GEW Hamburg 21.4.2022

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Montag, 25. April 2022 tagt von 9 bis 16 Uhr der Gewerkschaftstag, das höchste Gremium der GEW Hamburg, in Präsenz im Curiohaus und beschäftigt sich mit inhaltlichen Anträgen.

Die Vorsitzende des DGB Hamburg, Tanja Chawla, hält ein Grußwort.

Foto: Rainer Sturm  / pixelio.de

Die Schulbehörde hat die ersten Entwürfe für neue Bildungspläne der Grundschulen, Stadtteilschulen und Gymnasien vorgelegt. Geplant sind drei wesentliche Änderungen:  Die Einführung von drei fachübergreifenden „Leitperspektiven“ (Werte – Nachhaltigkeit – Digitalisierung), eine Neujustierung der Leistungsmessung durch stärkere Gewichtung von Klausuren sowie eine strengere Vorgabe von „Kerncurricula“. Die GEW ruft ihre Mitglieder dazu auf, diesen Prozess kritisch-konstruktiv zu begleiten.

Was sind die drei wesentlichen Änderungen?

Mitgliederentwicklung GEW Hamburg 2013 bis 2021

Gegen den Trend im DGB und der GEW bundesweit verzeichnete die GEW Hamburg 2021 einen leichten Mitgliederanstieg. Im Folgenden wird auf die Mitgliederentwicklung der DGB-Gewerkschaften, der GEW bundesweit sowie der GEW Hamburg eingegangen.

Mitgliederentwicklung…

…in den DGB-Gewerkschaften

Foto: Peter von Bechen / www.pixelio.de

Vor 19 Jahren hat Hamburg als bisher einziges Bundesland eine Regelung eingeführt, die explizit die Arbeitszeit der Lehrkräfte auch jenseits des reinen Unterrichts umfassend berücksichtigen sollte.

Von Anne-Katrin Wehrmann, freie Journalistin, für die GEW Bund

Foto: © Uhren by Karl-Heinz_Laube / www.pixelio.de

Jahrzehntelang hatten deutsche Gerichte entschieden, die Arbeitszeit der Lehrkräfte sei „unbestimmbar“. Dies hat sich in den vergangenen Jahren geändert. Was folgt daraus für die Arbeitszeitpolitik der GEW?

Von Gesa Bruno-Latocha, Referentin im GEW-Arbeitsbereich Tarif- und Beamtenpolitik

Die Vergessenen am südöstlichen Rande Europas

Es berichtet der seit vielen Jahren in Griechenland lebende Anwalt und Aktivist Achim Rollhäuser am 6. Mai 2022 ab 19 Uhr, im Curio-Haus, GEW-Saal ABC Rothenbaumchaussee 15, hinteres Gebäude

Die Kosepo der DGB-Senioren Hamburg

Die DGB-Senior*innen laden ganz herzlich zum Jahresempfang am 5. Mai ein. Der Termin ist der Ersatz für den Neujahrsempfang 2022, der aufgrund der Pandemie verschoben werden musste.

Termin: 5. Mai 2022, 10.30 bis 13.00 Uhr (Einlass ab 10.00 Uhr)

Ort: Musiksaal des DGB, Besenbinderhof Nr. 57 A

Programm:

•          Begrüßung

•          Tanja Chawla, Vorsitzende des DGB Hamburg

•          Klaus Bullan (Mitglied GEW-Vorsitz von "fair childhood") über die Arbeit von „fair childhood“

Entwicklung inklusiver Schulgemeinschaften jetzt möglich machen

Fachveranstaltung zur Initiative des Hamburger Bündnisses für schulische Inklusion zur Abschaffung der LSE-Feststellungsdiagnostik und einem Vorschlag zu einer systemischen Verteilung dieser Ressourcen, um die Inklusion zu verbessern.

Entwicklung inklusiver Schulgemeinschaften jetzt möglich machen durch Sozialraumorientierung, Unterrichtsentwicklung & Lernprozessbegleitung.

Fachwissenschaftliche Begründungen aktueller Vorschläge für die Veränderung der Ressourcensteuerung. Vier Impulsreferate mit Anschlussdiskussionen.

Foto: © Michael Meyborg / Konferenz gegen die Berufsverbote mit internationalen Gästen im Gustav-Radbruch-Haus, Hamburg, 3. September 1976

Kaum ein Thema schlug in den 1970er Jahren innerhalb der GEW so hohe Wellen wie die Unvereinbarkeitsbeschlüsse. Im Kontext der Debatten um „Berufsverbote“ im öffentlichen Dienst, die besonders Kommunist*innen im Bildungsbereich trafen, grenzte sich auch die Bildungsgewerkschaft von Gruppen der radikalen Linken ab. Sie schloss deren Mitglieder aus, nahm sie gar nicht erst auf oder verweigerte ihnen den Rechtsschutz. Diese Maßnahmen waren Ausdruck der politisch-generationellen Umbrüche innerhalb der GEW, die die Gewerkschaft vor eine Zerreißprobe stellten.

Herausforderung Männlichkeit

Ein Lern-Partizipationsprojekt zur Männlichkeitskonstruktion im 20./21. Jahrhundert:  Wie hat sich das Bild des „Mann-Sein“ im Laufe der letzten 100 Jahre verändert? Was bedeutet das für Männer und Frauen? Wie gehen wir damit um?

Ziel ist die Erfahrung der gesellschaftlichen Männlichkeit im Wandel der Zeit als Grundlage für eine persönliche geschlechterreflektierte pädagogische Praxis – ohne traditionelle Normierungen.

Gerade in diesen Zeiten ein hochaktuelles Thema!

Dienstag, 26.4.2022, 18 – 21 Uhr

GEW Hamburg Logo

Laut der aktuellen Hamburger Corona Eindämmungsverordnung dürfen wir in der GEW weiterhin Versammlungen und Gruppentreffen abhalten, natürlich unter entsprechenden gesundheitsförderlichen Bedingungen. Weitere Infos für GEW Gruppen und der Hygieneplan finden sich unten. Auch die Geschäftsstelle ist zu den genannten Bedingungen geöffnet. Bitte klingeln!

Der vollständige Gesundheits- und Hygieneplan der GEW Hamburg findet sich im Anhang.

Seminare der Gewerkschaftlichen Bildung

Herausforderung Männlichkeit

Ein Lern-Partizipationsprojekt zur Männlichkeitskonstruktion im 20./21. Jahrhundert:  Wie hat sich das Bild des „Mann-Sein“ im Laufe der letzten 100 Jahre verändert? Was bedeutet das für Männer und Frauen? Wie gehen wir damit um?

Ziel ist die Erfahrung der gesellschaftlichen Männlichkeit im Wandel der Zeit als Grundlage für eine persönliche geschlechterreflektierte pädagogische Praxis – ohne traditionelle Normierungen.

Gerade in diesen Zeiten ein hochaktuelles Thema!

Dienstag, 26.4.2022, 18 – 21 Uhr

Hamburg, GEW-Geschäftsstelle, Rothenbaumchaussee 15

Leitung: Prof. Dr. Michael Tunç

Kostenlos für GEW-Mitglieder inklusive Verpflegung (Nicht-Mitglieder:  10 €)

https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2022-04-26/herausforderung-maennlichkeit

 

Was darf ich, was muss ich?

Dieses Seminar bietet in kompakter Form Informationen und Austausch zu wichtigen Themen des Berufs. Es werden die wichtigsten Regelungen des Schulrechts vorgestellt und daraus Handlungsstrategien entwickelt, wie wir diese Rechte in konkreten Situationen erfolgreich einfordern können. Es gibt auch Zeit für einen Austausch und auch „dumme Fragen“ sind erlaubt. Die genauen Themen bzw. besprochenen Fallbeispiele werden nach den Bedürfnissen der Teilnehmenden festgelegt.

Dienstag, 3.5.2022, 17 – 19.30 Uhr

Hamburg, GEW-Geschäftsstelle, Rothenbaumchaussee 15

Leitung: Frank Hasenbein, César Varela

Kostenlos für GEW-Mitglieder (Nicht-Mitglieder:  10 €)

https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2022-05-03/was-darf-ich-was-muss-ich

 

Online-Seminar: Neutralität an der Schule?

Viele Lehrkräfte an Schulen sind angesichts eines von der AfD behaupteten und von einigen Medien unkritisch übernommenen „Neutralitätsgebots“ verunsichert: Gibt es tatsächlich eine Neutralitätspflicht an Schule? Wann darf oder wann muss ich mich als Lehrkraft politisch positionieren? Bei welchen Äußerungen muss, wann sollte eine Lehrkraft eingreifen? Wir klären die der Rechtslage mit vielen Fallbeispielen, diskutieren so Professionsfragen und stärken das Selbstverständnis und auch das Selbstbewusstsein der Lehrkräfte.

Dienstag, 10.5.2022, 17 – 19 Uhr

Hamburg, GEW-Geschäftsstelle, Rothenbaumchaussee 15

Leitung:  Frank Hasenbein

Kostenlos für GEW-Mitglieder (Nicht-Mitglieder: 10 €)

https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2022-05-10/online-seminar-neutralitaet-an-der-schule

 

Lebensbereiche ausbalancieren – Techniken für ein gesundes und harmonisches Gleichgewicht zwischen Berufs- und Privatleben

Um seelisch und körperlich gesund zu bleiben müssen vier Lebensbereiche dauerhaft in Balance gehalten werden: der Allein-Raum, der Körper-Raum, der Kontakt-Raum und der Leistungs-Raum. Ist ein Lebensbereich zu dominant, kommen wir aus der Balance. Im schlimmsten Fall droht am Ende der Zusammenbruch des ganzen Systems, der Burnout. In diesem Seminar beschäftigen wir uns mit dem Balance-Modell - DEM Modell zur Vorbeugung von Stress und Burnout. Wir gehen der Frage nach, wie wir dauerhaft in einer für uns persönlich guten Balance bleiben können. Gemeinsam nehmen wir unser Selbst-, Zeit- und Stressmanagement unter die Lupe, gehen auf eine Entdeckungsreise durch die vier Lebensbereiche und entwickeln erste Ideen, um gut ausbalanciert alle Bereiche im Auge zu behalten.

Fr. 13.5.2022, 15 Uhr – Sa. 14.05.2022, 16 Uhr

Villa Ulenspegel, Ulenspegel e.V., Looper Weg 94, 24589 Schülp  

Leitung:  Angela Harting

Kostenanteil:  40 € für GEW-Mitglieder inklusive Verpflegung (ermäßigt: 20 €, Nicht-Mitglieder: 150 €)

https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2022-05-13/lebensbereiche-ausbalancieren

 

Resilienz – Innere Stabilität und Belastbarkeit

Pädagog*innen müssen im Alltag von Schule und Kita immer neuen Anforderungen gerecht werden und kämpfen häufig gegen hohe Ansprüche. Resilienz (Widerstandsfähigkeit, Bewältigungskompetenz) trägt dazu bei, ein selbstbestimmtes Leben zu führen, innere Balance zu finden und gesund zu bleiben. Im Seminar erfahren die Teilnehmenden durch praktische Übungen, was sich hinter den Haltungen resilienter Menschen verbirgt und wie sie diese persönlich für ihren Alltag nutzen können und diskutieren Möglichkeiten und Grenzen des Resilienzkonzeptes.

Samstag, 14.5.2022, 10 – 17 Uhr

Hamburg, GEW-Geschäftsstelle, Rothenbaumchaussee 15

Leitung:  Thomas Utesch

Kostenanteil:  10 € inklusive Verpflegung (ermäßigt:  5 €, Nicht-Mitglieder:  40 €)

https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2022-05-14/resilienz-innere-stabilitaet-und-belastbarkeit

 

Teamarbeit und gelingende Kommunikation

Die Zusammenarbeit in Kita / Kindergarten stellt das Mitarbeiter*innen-Team vor vielfältige Herausforderungen. Eine gute Team-Atmosphäre ist eine entscheidende Voraussetzung für die Qualität der Arbeit und die Zufriedenheit und Gesundheit der Kolleg*innen. In diesem Workshop befassen wir uns mit grundlegenden systemischen Kriterien für eine gute Teamarbeit und wir lernen anhand eigener Beispiele in Theorie und Praxis teamfördernde Maßnahmen kennen.

Samstag, 21.5.2022, 10 – 17 Uhr

Neumünster, Altes Stahlwerk  www.altes-stahlwerk.com

Leitung: Stephan Rehberg

Kostenanteil: 10 € inklusive Verpflegung (ermäßigt: 5 €, Nicht-Mitglieder: 40 €)

https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2022-05-21/teamarbeit-und-gelingende-kommunikation

 

Meine Daten gehören mir!

In diesem Seminar können die Teilnehmenden praktisch lernen, wie sie Daten auf ihrem Computer und im Internet schützen. Im Workshop werden erstens Grundlagen zur Computersicherheit vermittelt, d.h. Fragen zu Betriebssystemen, der Verschlüsselung des Internetzugangs sowie sinnvollen Antivirenprogrammen beantwortet. Zweitens wird praktisch angeleitet, wie das Surfen im Internet funktionieren kann, ohne ungewollt Daten zu hinterlassen. 

Samstag, 21.5.2022, 11 – 17 Uhr

GEW Hamburg, GEW-Geschäftsstelle, Rothenbaumchaussee 15

Leitung: Sabine Friedrichsen

Kostenlos für GEW-Mitglieder (Nicht-Mitglieder: 20 €)

https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2022-05-21/meine-daten-gehoeren-mir

 

Exposé-Schreibwerkstatt

Für Studierende in der Endphase und Absolvent*innen, die sich bereits zu einer Promotion entschlossen haben und eine erste Idee für ein mögliches Promotionsthema haben - für Mitglieder und Interessierte

Das Exposé ist Voraussetzung für die Bewerbung um ein Promotionsstipendium, manchmal auch für wissenschaftliche Stellen. Ein Exposé wird nicht „mal eben schnell“ geschrieben, sondern erfordert bereits eine sehr aktive Auseinander-setzung mit dem gewählten Thema. Vor diesem Hintergrund sollen Aufbau, Inhalte, wissenschaftliches Arbeiten, eigenes Schreiben, Beispiele und gegenseitige Unterstützung im Vordergrund stehen. Ergänzt wird dies durch Schreibübungen und Planungsstrategien.

Gerne können vorliegende Entwürfe bzw. Fragmente mitgebracht werden.

Das Seminar (inkl. Verpflegung und Unterkunft) kostet für Mitglieder der GEW Hamburg, Bremen, Schleswig-Holstein und Niedersachsen 20 Euro. GEW-Mitglieder anderer Landesverbände erfragen bitte die Kostenübernahme bei ihrem Landesverband oder kontaktieren uns.

Samstag, 18. Juni 2022 – 11 Uhr bis Sonntag, 19. Juni 2022 – 17 Uhr

Gustav-Stresemann-Institut, Bad Bevensen, https://gsi-bevensen.de/

Leitung: Ingrid Keller-Russell

Kostenanteil:  20 € inklusive Verpflegung (ermäßigt: 10 €, Nicht-Mitglieder:  80 €)

In Kooperation mit der GEW Niedersachsen

https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2022-06-18/expose-schreibwerkstatt

 

Tolpuddle: Gewerkschaftsfestival in England

Das Tolpuddle Martyrs Festival ist ein gesellschaftliches Ereignis in Südengland. Jahr für Jahr werden Menschen zu diesem internationalen Camp angelockt, um an einem Wochenende Musik, Unterhaltung und Politik zu erleben. Es erinnert an die Märtyrer von Tolpuddle/Dorset, die bei der Entstehung von Gewerkschaften in Großbritannien eine wichtige Rolle gespielt haben. Die Unterkunft erfolgt in eigenen Zelten beim Festival. Wir treffen auch Kolleg*innen der englischen Lehrer*innengewerkschaften. Wir unterstützen euch bei der Organisation der Anreise und organisieren den Transfer zum Festivalgelände. Jetzt einen Platz reservieren – im Frühjahr 2022 klären wir, ob die Reise angeboten werden kann.

Fr. 15.7.2022 – Mo. 18.7.2022

Tolpuddle, Dorset, England www.tolpuddlemartyrs.org.uk

Leitung: Frank Hasenbein

Kostenanteil: 20 € inkl. Eintritt / Unterk. (erm. 10 €) für GEW-Mitgl. (Anreise u. Verpfleg. müssen selbst getragen werden

https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2022-07-15/tolpuddle-gewerkschaftsfestival-in-england