GEW Hamburg

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft - Landesverband Hamburg
Foto mit GEW-Logo
Start » Newsletter » Gew Hamburg

Newsletter der GEW Hamburg 17.6.2021

Abbildung

Der Gewerkschaftstag hat den Leitantrag „Bildung krisenfest machen“ verabschiedet. Die neue GEW-Chefin Maike Finnern lobte: „Mit diesem Antragspaket können wir gut arbeiten.“

Am dritten Tag des 29. Gewerkschaftstages der GEW wurde der Leitantrag des Hauptvorstandes „Bildung krisenfest machen“ mit großer Mehrheit verabschiedet. Damit sei es gelungen, so die neu gewählte GEW-Vorsitzende Maike Finnern, „einen Aufschlag zu machen für die Grundsätze der nächsten Jahre“.

Coronakrise macht Nachholbedarf sichtbar

Abbildung

Die GEW hat einen neuen Vorstand: Neu an der Spitze der Gewerkschaft steht Maike Finnern. Dem Gremium gehören vier weitere Neuzugänge an, drei Mitglieder wurden von den Delegierten des 29. Gewerkschaftstages in ihren Ämtern bestätigt.

Der achtköpfige Vorstand der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) ist jetzt komplett. Die Delegierten wählten auf dem virtuellen Gewerkschaftstag in Leipzig, der unter dem Motto „Bildung. Weiter denken!“ steht:

Vorsitz: Maike Finnern

Stellvertretung: Andreas Keller

Abbildung

Unter dem Hashtag #IchbinHanna schildern junge Forscherinnen und Forscher ihre unsicheren Arbeitsverhältnisse und Karriereperspektiven und reagieren damit auf das BMBF, das sich noch am Wochenende zu einer Reaktion gezwungen fühlte. Die Hintergründe.

Foto: Katja Karger, DGB/Peter Bisping

Anlässlich des ersten Hamburger „Tags der Demokratie“ am 10. Juni, fordert Hamburgs DGB-Vorsitzende Katja Karger, die politische Bildung zu stärken: „Wenn wir unsere Demokratie schützen und antidemokratischen Kräften entgegenwirken wollen, brauchen wir mehr Investition in die politische Bildung. Sie muss raus aus dem Schattendasein und das geht nur mit mehr finanziellen Mitteln, Zuwendungen und dauerhafter Förderung. Auf Landesebene passiert da zu wenig.“

Abbildung

Das Erstarken rechtsnationaler und rechtsradikaler Kräfte macht vor den Bildungseinrichtungen nicht Halt. Die GEW fordert von der Politik die Bekämpfung von Antisemitismus, Rassismus und Rechtsextremismus und will sich ebenfalls stärker engagieren.

GEW Hamburg Logo

Laut der aktuellen Hamburger Corona Eindämmungsverordnung dürfen wir in der GEW weiterhin Versammlungen und Gruppentreffen abhalten, natürlich unter entsprechenden gesundheitsförderlichen Bedingungen. Weitere Infos für GEW Gruppen und der Hygieneplan finden sich unten. Auch die Geschäftsstelle ist zu den genannten Bedingungen geöffnet. Bitte klingeln!

Der vollständige Gesundheits- und Hygieneplan der GEW Hamburg findet sich im Anhang.

"Nicht auf dem Boden des Grundgesetzes. Warum die AfD als rassistisch und rechtsextrem einzuordnen ist"

Rassistische und rechtsextreme Positionen haben im öffentlichen und politischen Raum deutlich zugenommen. Dies stellt staatliche, politische und gesellschaftliche Akteure vor erhebliche Herausforderungen. Zugleich steht dabei immer wieder die Frage im Raum, woran rassistische und rechtsextreme Positionen als solche zu erkennen sind.

Von den Grenzen der Toleranz

In den 1970er Jahren, dem »roten Jahrzehnt«, sollte der Radikalenbeschluss dafür sorgen, »Verfassungsfeinde« aus dem öffentlichen Dienst fernzuhalten. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft lehnte ihn ab – und grenzte doch selbst linksradikale Mitglieder aus. 1974 verabschiedete sie einen Unvereinbarkeitsbeschluss gegen Angehörige der maoistischen K-Gruppen, von dem mindestens 300 Personen direkt betroffen waren. Ihnen verweigerte die GEW den Rechtsschutz, schloss sie aus oder nahm sie gar nicht erst auf.

Seminare der Gewerkschaftlichen Bildung

Exposé-Schreibwerkstatt

Für Studierende in der Endphase und Absolvent*innen, die sich bereits zu einer Promotion entschlossen haben und eine erste Idee für ein mögliches Promotionsthema haben.

Das Exposé ist Voraussetzung für die Bewerbung um ein Promotionsstipendium, manchmal auch für wissenschaftliche Stellen. Ein Exposé erfordert bereits eine sehr aktive Auseinandersetzung mit dem gewählten Thema. Vor diesem Hintergrund sollen Aufbau, Inhalte, wissenschaftliches Arbeiten, eigenes Schreiben, Beispiele und gegenseitige Unterstützung im Vordergrund stehen. Ergänzt wird dies durch Schreibübungen und Planungsstrategien.

Gerne können vorliegende Entwürfe bzw. Fragmente mitgebracht werden.

Samstag, 3. Juli 2021 , 11 Uhr bis Sonntag, 4. Juli 2021, 17 Uhr
Bad Bevensen, Gustav-Stresemann-Institut in Niedersachsen e. V.
http://www.gsi-bevensen.de/

Leitung: Ingrid Keller-Russell

Kostenanteil:  20 € inklusive Verpflegung (ermäßigt: 10 €, Nicht-Mitglieder:  80 €)

In Kooperation mit der GEW Niedersachsen
https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2021-07-03/expose-schreibwerkstatt

 

Resilienz – Kraft tanken für den Herbst
Die Arbeit von uns Pädagog*innen ist belastend; wir müssen im Alltag immer neuen Anforderungen gerecht werden und kämpfen oft gegen hohe Ansprüche von vielen - auch von uns selbst.
Resilienz (Widerstandsfähigkeit, Belastbarkeit) trägt entscheidend dazu bei, unabhängig von äußeren Umständen und Gegebenheiten ein selbstbestimmtes  Leben zu führen, innere Balance zu finden und gesund zu bleiben.  An diesem Wochenend-Seminar lernen wir das Resilienz-Konzept kennen und untersuchen, wie wir es für uns nutzen können. In praktischen Entspannungsübungen erfahren wir, wie wir Druck und Anspannung entgegenwirken können.
Im Vordergrund steht, mal wieder durchzuatmen und nach vorn zu blicken und gemeinsam an einem schönen Ort zu sein und eine entspannte Zeit miteinander zu verbringen. Etwas größere Kinder können gern mitgebracht werden - es gibt allerdings keine extra Kinderbetreuung.
Es wird eine Fortbildungsbescheinigung ausgestellt.
Nur für GEW-Mitglieder!
Freitag, 16. Juli 2021 - 15:00 bis Montag, 19. Juli 2021 - 14:00
ABC-Hof in Drochtersen-Hüll, https://www.abc-huell.de/
Leitung: Frank Hasenbein
Kostenanteil:  60 € inklusive Verpflegung/ Unterkunft (ermäßigt: 30 €)
https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2021-07-16/resilienz-kraft-tanken-fuer-den-herbst

 

Join the GEWolution!
Unter 35, Gewerkschaftsmitglied und Lust auf mehr? Dann bring mit uns die GEWolution in Gang! Verbringe ein Wochenende mit Workshops zu Übergängen im Beruf, Selbstmanagement, Arbeitsbelastung und vielem mehr sowie Austausch mit jungen GEWerkschafter*innen aus allen Bereichen der GEW.
Freitag, 20. August 2021 - 18:00 bis Sonntag, 22. August 2021 - 13:30
Bad Malente, Gustav-Heinemann-Bildungsstätte

Kostenanteil: 20 € inklusive Verpflegung/ Unterkunft (ermäßigt: 10 €)
https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2021-08-20/join-the-gewolution

 

Spannungsausgleich für Erzieher*innen
In diesem Seminar wird am körperlich-seelischen Spannungsausgleich gearbeitet, der Körperbewusstsein und Wohlbefinden zum Ziel hat. Eutonie, die gute Spannung, dient der Gesundheitsförderung und der Erhaltung der Arbeitskraft und Lebensfreude.
Mit verschiedenen Materialien wie Bällen, Bambusstäben oder Kirschkernsäckchen wird über Berührung und wohldosierten Druck gearbeitet.
Bitte mitbringen: ein oder zwei Wolldecken oder eine dünne Isomatte und 1 Wolldecke, bequeme, warme Kleidung, warme Socken und ein Handtuch.
Samstag, 4. September 2021, 10:00 – 17:00 Uhr
Ort: GEW-Geschäftsstelle im Curiohaus, Rothenbaumchaussee 15, 20148 Hamburg
Leitung: Karin Coch
Kostenanteil:  10 € inklusive Verpflegung (ermäßigt: 5 €, Nicht-Mitglieder:  40 €)
https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2021-09-04/spannungsausgleich-fuer-erzieherinnen

 

Aktiv werden in der GEW
Lust, gemeinsam etwas zu bewegen? Diskussionen und Aktionen für gerechtere Bildung anzustoßen und mit anderen gemeinsam spannende Projekte voranzutreiben, ist unser Mittel gegen Vereinzelung und Frust. An diesem Nachmittag stellt sich die GEW Hamburg vor: Wie tickt die GEW? Wo bietet sich ein Einstieg? Wer sind die Ansprechpersonen? Welche aktuellen Themen und Diskussionen gibt’s bei der GEW? Eine Veranstaltung in lockerer Atmosphäre, für leckere Snacks und Getränke ist gesorgt.
Dienstag, 7. September 2021, 17:00 – 19:30 Uhr
Ort: GEW-Geschäftsstelle im Curiohaus, Rothenbaumchaussee 15, 20148 Hamburg
Leitung: Frank Hasenbein
Kostenanteil:  kostenlos für GEW-Mitglieder inkl. Verpflegung, nur für GEW-Mitglieder
https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2021-09-07/aktiv-werden-in-der-gew-hamburg

 

Neutralität in Schule und Gesellschaft
Immer wieder stellen wir uns die Frage nach dem  richtigen Umgang, wenn es z.B. rassistische Äußerungen an der Schule gibt, aber auch bei der Frage, welche Haltung die Lehrkräfte an der Schule einnehmen sollten und wann Schüler*innen, Eltern und sonstigen Personen Grenzen gesetzt werden sollten. Welche Regeln gibt es dazu und wie können wir uns positionieren?
Mit der Hilfe von verschiedenen Theoretiker*innen wollen wir zunächst unser Wissen um die Perspektive im Kampf gegen den neuen Faschismus verbessern und erweitern. Diese Perspektiven wenden wir auf Beispiele aus der Schule, dem Alltag und der öffentlichen Debatte um die AfD an. Dabei soll es weniger um direkte sprachliche Strategien gehen, sondern vielmehr eine Analyse zum Verständnis des Handelns und Denkens von „Rechts“ stattfinden.
Samstag, 11. September 2021, 10:00 – 17:00 Uhr
Ort: GEW-Geschäftsstelle im Curiohaus, Rothenbaumchaussee 15, 20148 Hamburg
Leitung: Florian Schubert
Kostenanteil:  kostenlos für GEW-Mitglieder (Nicht-Mitglieder:  5 €)
https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2021-09-11/neutralitaet-in-schule-und-gesellschaft

 

Eigentlich wollte ich mit Kindern arbeiten
Zwischen Betreuung, Diagnostik und Ansprüchen: Die zunehmenden Anforderungen der pädagogischen Arbeitswelt verlangen immer mehr Ausdauer, Dokumentation und Belastbarkeit. Diesen konstruktiv und sachlich begegnen zu können, ist in der Hektik des Arbeitsalltags oftmals nur mit entsprechenden Strategien möglich. Die Antreiber-Methode lädt uns ein, eine angemessene eigene Strategie zu entwickeln und damit dieser Problematik wirksam begegnen zu können. Antreiber sind Botschaften unserer Kindheit, die Eltern oder andere    Bezugspersonen uns vermittelt haben. Sie sind restriktiv und einschränkend. So wird den Teilnehmenden eine   Bewusstheit und eine Strategie zur Veränderung  vermittelt.
Freitag, 17. September 2021, 09:00 – 16:30 Uhr
Ort: GEW-Geschäftsstelle im Curiohaus, Rothenbaumchaussee 15, 20148 Hamburg
Leitung: Iris Wischermann
Kostenanteil:  10 € inklusive Verpflegung (ermäßigt: 5 €, Nicht-Mitglieder:  40 €)
https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2021-09-17/eigentlich-wollte-ich-mit-kindern-arbeiten

 

Teamarbeit und gelingende Kommunikation
Die Zusammenarbeit in Kita / Kindergarten stellt das Mitarbeiter*innen-Team vor vielfältige Herausforderungen. Eine gute Team-Atmosphäre ist eine entscheidende Voraussetzung für die Qualität der Arbeit und die Zufriedenheit und Gesundheit der Kolleg*innen. In diesem Workshop befassen wir uns mit grundlegenden systemischen Kriterien für eine gute Teamarbeit und wir lernen anhand eigener Beispiele in Theorie und Praxis teamfördernde Maßnahmen kennen.
Samstag, 18. September 2021, 09:30 – 16:30 Uhr
Ort: Altes Stahlwerk, Neumünster https://www.altes-stahlwerk.com/
Leitung: Stephan Rehberg
Kostenanteil:  10 € inklusive Verpflegung (ermäßigt: 5 €, Nicht-Mitglieder:  40 €)
https://www.gew-hamburg.de/seminare/gewerkschaftliche-bildung/2021-09-18/teamarbeit-und-gelingende-kommunikation